Papierkorb

  • Hallo, ich weiß, das ich schon etwas mit meinem Anliegen aus der Reihe falle, aber ich möchte, dass wenn ich Thunderbird verlasse mein Papierkorb nicht gelöscht wird. Seit einiger Zeit passiert es aber, dass beim neuen starten der Papierkorb leer ist. Ich will ihn aber selber je nach Bedarf löschen. den Haken in " Papierkorb löschen beim verlassen" habe ich nicht gesetzt. Wer kann mir helfen.
    vielen Dank im voraus.
    Helmfried

  • Guten Tag Helmfried,


    prüfe auch mal in den Papierkorb-Eigenschaften die Einstellungen bezüglich Speicherplatz.

  • Hast du denn mehrere Konten? Sind die als globale oder als separate Konten geführt?
    Ist der Papierkorb dann wirklich leer? Lass dir mal die Infospalten anzeigen und kontrolliere die Größe.
    Konten-/Ordnerliste

  • Also ich habe 2 Konten, ein Google Mail Konto mit Posteingang, Entwürfe,Vorlagen,Gesendet,Junk und Papierkorb. Und noch ein Lokales Konto mit allen vorigen außer Entwürfe und Gesendet.

  • Guten Morgen,


    was ist denn mit den anderen von mir angesprochenen Punkten?
    Beende mal TB und gehe in den Profilordner und dort in ..\mail\local folders und lösche dort die Dateien trash und trash.msf, das Gleiche dann auch in ..\mail\pop* (Kontoname)
    Dann werden die Papierkörbe beim nächsten Start komplett neu angelegt.
    Wenn das nichts hilft, arbeite mal im SafeMode (Abgesicherter Modus)

  • Hallo, was ist der Profilordner und wo finde ich Ihn; und wie ist die volle Adresse von \mail\local folders. Tut mir leid so gut bin ich nicht im Umgang mit Computern. Ach der Papierkorb ist immer dann leer, wenn ich den Pc neu gestartet habe.
    Danke

  • Guten Abend Helmfried,


    schau doch einfach mal unter Punkt 11 in der Anleitung (ist auf dieser Seite oben per Button oder links unter Navigation per Link erreichbar), da steht der Weg zum Profil und auch welche Dateien wo zu finden sind und was sie tun.

  • Erstmal Danke für die Hilfestellungen, aber sie haben mir nicht weiter geholfen, der gleich Zustand ist immer noch da. Ich werde jetzt auf meinen Sohn warten, damit er mir direkt vor Ort vielleicht helfen kann.
    MfG


    Helmfried