Downloadmanager - manuelle Bedienung möglich?

  • Hallo Donnervögel,


    ich bin neuer TB-User (Version 2.0.0.21 (20090302) mit Windows XP Home SP3) und eigentlich bereits auf Anhieb sehr zufrieden :zustimm: doch ein (kleines!) Problem habe ich nun...


    Den Downloadmanager zu nutzen habe ich bereits im Firefox liebgewonnen, eröffnet er doch u.a. die Möglichkeit, nach 'Massendownloads' die jeweiligen Speicherziele wiederzufinden. Im Gegensatz zum FF-DL-Manager scheint der hiesige sich aber nicht dauerhaft öffnen zu lassen, damit man ihn zwischendurch "aufräumen" kann, um einem unweigerlichen Geschwindigkeitsverlust entgegenzuwirken. Oder ist diese Möglichkeit gar nur so gut versteckt, dass ich sie noch nicht gefunden habe?


    :les: Die nur wenig komfortable Lösung, die gespeicherten Daten zu löschen, habe ich hier gefunden. "Wenig komfortabel" deshalb, weil ein Löschen während des TB-Betriebes nichts bringt - die neue "downloads.rdf" wird dann unter Erweiterung um die neuen Daten angelegt - sondern nur, nachdem das Programm beendet wurde; auch, weil ein gezieltes Stehenlassen weniger Einträge nur durch manuelles Editieren möglich ist, was aber letztlich ohnehin nichts bringt, da offenbar das Fenster nur beim Download kurz erscheint, um sofort danach wieder zu verschwinden.


    Wie kann ich nun dieses Fenster überreden, sich nicht automatisch wieder zu schließen? Automatisch öffnen soll es sich gern, aber auch hier hätte ich nichts gegen eine separate Möglichkeit, ohne etwas speichern zu müssen.


    Für Unterstützung herzlichen Dank.


    Gruß


    Barney

  • Hallo und willkommen,


    du hast nichts falsch gemacht. Jedoch nutzt hier kaum einer den Downloadmanager intensiv, sag ich mal. Mich eingeschlossen.


    Es geht ja um Anhänge. Ist es tatsächlich so, dass du eine solche Menge an Anhängen bekommst, dass es zu einem Problem wird?


    Darum scheint es dir zu gehen:

    Zitat

    (..) eröffnet er doch u.a. die Möglichkeit, nach 'Massendownloads' die jeweiligen Speicherziele wiederzufinden.


    Dies erreichst du auch, wenn du statt "speichern" die Anhänge "abtrennst", dann werden die Anhänge in jeder Mail wiedergefunden.


    Nebenbei ist vielleicht diese Erweiterung für dich interessant: Attachment Extractor

  • Vielen Dank!


    Das verstehe ich durchaus, man kann ihn ja offenbar auch nicht 'intensiv' nutzen. Aber er ist doch da und schaltet sich automatisch ein, warum also nicht wie beim Firefox? Das fänd ich grandios.


    Jetzt habe ich "Attachment Extractor" installiert und bereits einige Downloads hinter mir. Der Geschwindigkeitsverlust - worum es mir zuvorderst ging, nicht so sehr das Wiederfinden der Dateien - scheint ausgemerzt. Die Option "abtrennen" habe ich bisher nicht genutzt, weil ich gelesen habe, dass dadurch nur ein Link in der Mail verbleibt. Das war mir suspekt, denn was wäre, sollte eine Fehlfunktion mich des Inhaltes einfach berauben - nichts gespeichert, aber ein Link, der ins Leere führt? Gut, ich gestehe ein: Allen Fehlfunktionen kann man eh nicht vorbeugen.
    Dem Add-on hätte ich keine besondere Bedeutung beigemessen, da die Funktionen grundsätzlich ja bereits vorhanden sind, wofür also? Da ich es jetzt erfahren habe: Vielen Dank für die Empfehlung und vielen Dank dem Entwickler, der offenbar wie ich vor dem selben Problem stand :) Ist denn zu erwarten, dass dieses hervorragende Add-on einmal als Standardfunktion in Thunderbird aufgenommen wird oder wird es immer ein Add-on bleiben, damit man zuerst darauf gestoßen werden muss? Dem Downloadmanager à la Firefox würde ich allerdings immernoch den Vorzug geben, auch weil er eigentlich bereits vollständig vorhanden ist, er sollte sich nur bewirtschaften lassen. Neben dem Wiederauffinden wäre er auch prima als to-do-Liste verwendbar.


    Nochmals danke


    Barney