Thunderbird 2.0.0.21 Installation unter Opensuse 11.1

  • Sorry, dass ich mich hier melde, handelt sich evtl. um "typischen" Anfängerfehler....


    Ich bekomme Thunderbird 2.0.0.21 unter Opensuse 11.1 nicht zum laufen.
    tar.gz runtergeladen, als root entpackt in usr/lib/thunderbird, etc...
    Programmsymbol angeklickt... Symbol "hüpft" kurz auf und ab und nix passiert...
    beim anklicken von der "thunderbird" - shellscript im entsprechenden Verzeichnis passiert garnix.
    Das gleiche Problem hatte ich bereits auf einem anderem PC, Opensuse V 10.x - 11.1, Vorgehensweise wie oben war bis zur Version 20019 in Ordnung, ab 20021 gings nicht mehr.
    Hab im Internet bis jetzt nichts gefunden, das mir helfen könnte. Weiss jemand weiter? Danke


    LG Ed

  • Hallo,
    warum benutzt du nicht die Paketverwaltung (Yast oder was auch immer)? Thunderbird auswählen, installieren, fertig.
    Gruß, muzel
    P.S. Wenn man ein Konsolenfenster aufmacht und thunderbird eingibt (evtl. mit Pfad), sieht man evtl. eine Fehlermeldung.

  • 100% Zustimmung!
    Du sparst dir viel Stress gegenüber einer manuellen Installation. Also:
    - die bisherige Installation entsorgen
    - einen evtl. schon angelegten Ordner /home/<user>/.thunderbird löschen oder zumindest umbenennen
    - das Mozilla-Repo hinzufügen
    - mit Yast den TB installieren.


    Diese Vorgehensweise hat auch den Vorteil, dass du automatisch mit Updates über das Repo versorgt wirst.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat von "Peter_Lehmann"


    - einen evtl. schon angelegten Ordner /home/<user>/.thunderbird löschen oder zumindest umbenennen


    Warum? Das alte Profil wird doch normalerweise erkannt und benutzt?
    - m.

  • muzel :
    Damit hast du natürlich 100pro Recht :-)
    Aber aus der Frage ging hervor, dass er den TB gerade frisch eingerichtet hatte und dieser nicht funktionierte. Das sagte mir, es gibt nichts an vorhandenen Daten zu retten oder weiter zu verwenden. Und um ihm jeglichen weiteren Stress zu vermeiden (es könnte ja doch Spuren im Profil gegeben haben ...), habe ich die sauberste Lösung vorgeschlagen. Als Alternative gab es ja noch das Umbenennen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!