Problem mit Anhängen, statt Dokument im Anhang Zeichenchaos

  • Hey!


    Ich habe seit ein paar Tagen ein Problem, welches sich ganz spontan eingestellt hat:


    Wenn ich eine email versende und im Anhang ein Dokument (word Datei, .doc Format) habe, dann kommt statt einer mail mit Anhang bei allen Empfängern zuerst der Text der mail, dann ein elendlanger Zeichenwust und am Ende dann der Text des Word-Dokuments! Ich habe nichts an meinen Einstellungen verändert, Thunderbird ist auf dem aktuellsten Stand und sonst ist auch alles wie immer, ausser dieses entsetzliche Chaos das Thunderbird in meinen E-Mails anrichtet!


    Was kann ich tun, wie kann mir geholfen werden???


    Viele Grüße und schonmal Danke im Voraus!

  • Hallo und willkommen im Forum!
    Hängt vermutlich damit zusammen, dass der Empfängermailklient nichts mit dem von TB gesendeten "Inline" anfangen kann. Tritt häufig bei "Lotus Notes" auf.
    Dazu in der Konfiguration den Eintrag


    mail.content_disposition_type


    doppelklicken und den Wert von 0 auf 1 ändern.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,
    ich habe EXAKT das gleiche Problem, seit Freitag 16.10.09.
    Ich nutze Thunderbird 2.0.0.23 auf Windows Vista. Das Problem entsteht, wenn ich Word-Dokumente, die ich mit Office 2007 erstellt habe aber als doc (nicht docx) speichere, versenden will. Der Versand von docx und pdf macht keine Probleme. Die docs werden in die Mail eingebunden, inkl. vieler Hieroglyphen. Auf meinem Rechner wird (beim Versand an mich selbst aus Thunderbird) trotzdem ein Anhang angezeigt, allerdings ohne word-Icon, den ich mit Doppelklick auch öffnen kann. Bei meiner Kollegin auf dem Mac erscheint gar kein Anhang mehr, nur Tetx und Hieroglyphen in der Mail.
    Die Veränderung der Konfiguration mail.content... von 0 auf 1 ändert nichts, ebenso wenig die Einstellung Rein-Text-Versand.
    Was kann ich noch probieren?
    Gruß,
    Heldin

  • Heldin
    Hallo und willkommen im Forum!


    Es könnte sein, dass TB die Dateien falsch deklariert hat.
    Könntest du mir mal so eine Mail an mich senden?
    Ich sende dir per PN meine Mailadresse. Das geht schneller als wenn du mir den Quelltext (strg+U) in Ausschnitten hier posten würdest.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ah! Einen Teil der Fehlers habe ich, glaube ich, gefunden: Aus mir unerklärlichen Gründen war unter "Ansicht" ein Häkchen gesetzt bei "Anhänge eingebunden anzeigen". Wenn ich das entferne verschwinden zumindest die kryptischen Zeichen. Seltsam bleibt, dass das Word-Icon bei doc-Dokumenten nicht angezeigt wird, wohl aber bei docx.
    Hier ein entsprechender Screenshot:


    Woran liegt das?
    Grüße,
    Heldin

  • Hallo,
    Mail ist angekommen, danke.
    Zunächst ist das Verhalten normal. Manche *.doc Dateien erkennt TB als *.txt Dateien und hängt sie in der Darstellung und nur in deinem TB an den Nachrichtentext. Das passiert dann, wenn in TB unter Ansicht, "Anhänge eingebunden anzeigen" angehakt ist. Das Häkchen entfernen und das Problem ist beseitigt.
    Die merkwürdigen Zeichen kommen zustande, weil das Ursprungsprogramm einen andere Zeichenkodierung benutzt.
    Jetzt kommt's:
    Durch irgendeine Aktion ist der ursprüngliche Anhang gar nicht mehr als Anhang vorhanden, sondern gelöscht worden.
    Die Deklarierung im Quelltext (strg+U) sieht nämlich so aus:


    Code
    1. Content-Type: text/x-moz-deleted;
    2. name="Richtlinien =?ISO-8859-15?Q?f=FCr_gute_Referate=2Edoc?="
    3. Content-Transfer-Encoding: base64
    4. Content-Disposition: inline;


    Die korrekte Deklarierung wäre:


    Code
    1. Content-Type: application/msword;
    2. name="Richtlinien =?ISO-8859-15?Q?f=FCr_gute_Referate=2Edoc?="
    3. Content-Transfer-Encoding: base64
    4. Content-Disposition: attachment;


    Ich habe in deiner originale Mail diese Deklarierung ausgetauscht und schon konnte ich die Datei öffnen und abspeichern und sie war auch nicht mehr an den Nachrichtentext angehängt egal welche Einstellung man wählt unter Ansicht, "Anhänge eingebunden anzeigen" mit oder ohne Haken.
    Und so sollte es sein.


    Das Verhalten bei der *.docx ist normal.


    Aber die Deklarierung gefällt mir trotzdem nicht.
    Im Original:


    Code
    1. Content-Type: application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document;
    2. name="Richtlinien =?ISO-8859-15?Q?f=FCr_gute_Referate=2Edocx?="
    3. Content-Transfer-Encoding: base64
    4. Content-Disposition: inline;


    Wenn ich eine Mail mit dem gleichen Anhang versende, sieht sie so aus:


    Code
    1. Content-Type: application/octet-stream;
    2. name="Richtlinien =?ISO-8859-15?Q?f=FCr_gute_Referate=2Edocx?="
    3. Content-Transfer-Encoding: base64
    4. Content-Disposition: attachment;


    Meine Vermutung ist, dass du diese Mail nicht mit TB erstellt hast, sondern mit Outlook oder Openoffice und von dort über TB versendet hast.
    Hast du versehentlich den *.doc Anhang abgetrennt (statt "speichern")?
    Erkläre mir, wie du beim Versand vorgegangen bist.


    Passiert das auch, wenn du die Mail in TB erstellst und die beiden Dateien als Anhänge versendest?


    Anderes Problem:

    Zitat

    Bei meiner Kollegin auf dem Mac erscheint gar kein Anhang mehr,


    Kann ich mir gut vorstellen.
    Ein zusätzliches Problem beim Empfänger - wenn dieser ein anderes Betriebssystem (Mac oder Linux) hat oder Lotus Notes - der dortige Mailklient nichts mit der Deklarierung "inline" anfangen kann und falsch interpretiert.
    Das kann man relativ leicht in TB unterbinden, indem man die Konfiguration (unter Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein, auf den Button "Konfiguration bearbeiten" klicken) aufruft, dort in den Filter
    mail.content_disposition_type eingibt, darauf doppelklickt und den Wert von 0 auf 1 ändert.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,
    vielen Dank für die Arbeit, die Du in mein Problem steckst!
    Ich schreibe alle meine Mais direkt aus Thunderbird und zwar "ganz normal":
    TB ist offen, ich klicke auf "Verfassen", auf "Anhang", markiere die Datei, klicke "öffnen" und sie hängt dran. In diesem Moment ist auf bei doc-Formaten das Word-Icon zu sehen. Sobald ich die Mail abgeschickt habe ist es weg, also im "gesendet"-Ordner wird es nicht mehr angezeigt, wohl aber die Büroklammer als Markierung, dass die Mail einen Anhang hat.
    Ein andere Mailprogramm oder OpenOffice verwende ich nie.
    Die mail.content-Einstellung habe ich verändert, der Test an die Mac-Kollegin läuft, ich werde berichten.
    Hast Du noch einen Rat?
    Gruß,
    Ariane

  • Im Moment noch nicht.
    Welche TB-Version hast du?

    Zitat

    Sobald ich die Mail abgeschickt habe ist es weg, also im "gesendet"-Ordner wird es nicht mehr angezeigt, wohl aber die Büroklammer als Markierung, dass die Mail einen Anhang hat.


    Beim Versenden der Mails gehe mal auf "später senden". Dadurch gelangt die Mail in den Postausgang. Kontrolle sie dort noch einmal, so wird sie ja verschickt.
    Überprüfe anhand des Quelltextes (strg+U), welche Deklarierung die Mail hat. Ich hatte dir ja einige davon gepostet.
    Virenscanner/Firewall vorhanden, die den TB-Profilordner abscannen?
    Könntest du mal TB im -safe-mode starten und überprüfen, ob das Problem noch auftritt?
    Falls, erstelle bitte ein neues Profil mit einem Konto und überprüfe das Verhalten dort.
    11 Profile


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw