Empfänger blockieren

  • Bin ganz neu hier und bitte Fehler nachsichtig zu behandeln.
    TB 2.0.0.*, Mac OS X 10.4.*


    Ich möchte einen bestimmten Empfänger (nicht Absender) blockieren.
    Bekomme von einer Webseite regelmäßig Formulare per E-Mail. Wenn ich auf "Antworten" klicke wird automatisch die Adresse der Webseite unter "An" eingefügt, die ich dann (copy+paste) durch die Mailadresse ersetzen muss, die im Formular als Antwortadresse angegeben wurde. Natürlich wäre es am besten, dies in dem Webseiten Formular zu ändern, ist leider aber im Moment nicht möglich.


    Ich suche nun eine Lösung, die mir einen Hinweis gibt, wenn ich mal wieder vergessen habe die korrekte Adresse einzutragen und die Mail ins Nichts versende. Im Grunde möchte ich eine ähnliche Nachricht, wie die bei leerer Betreffzeile.


    Ich habe jetzt eine gute Stunde im Netz gesucht, leider aber keine Lösung gefunden. Hoffentlich habt ihr eine Lösung parat.

  • Hallo Heinz,


    und willkommen im Forum! (<= Ja, so viel Zeit nehmen wir uns hier :-) )


    Mir fällt da nur das Add-on "Virtual Identity" ein.
    Dieses Add-on merkt sich zu jedem Empfänger verschiedene Einstellungen. Neben Text/Klickibunti, Verschlüsselung ja/nein usw. auch den jeweiligen Absender (Identität). Einmal mit diesen Werten gesendet, werden bei diesem Empfänger immer die gespeicherten Werte verwendet.


    Jetzt könnte ich mir vorstellen, dass mit einem "Dummie" als Absender-Identität das Absenden zumindest schief gehen wird. Getestet habe ich das natürlich noch nicht ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Für die Einrichtung von "Virtual Identity" werde ich scheinbar ein paar Stunden brauchen. Die unfassbar vielen Funktionen und die (recht verwirrende) Dokumentation dieses "experimentellen Add-Ons" haben mich gerade dazu gebracht, die Sache auf die nächsten Tage zu verschieben. Ich melde mich aber mit einem Feedback - egal, ob es funktioniert oder nicht.
    Viele Grüße,
    Heinz