Empfangsbestätigung

  • Hallo,


    wie ist es möglich, eine Empfangsbestätigung an den falschen Sender zu versenden?
    Also: Eine Person A bekommt von mir eine Empfangsbestätigung für eine Mail, die er mir gar nicht geschickt hat,
    sondern eine Person B. Hat hierzu jemand eine Idee?


    Viele Grüße Wal

  • Hi Wal,


    und willkommen im Forum!
    Was in der IT alles so möglich ist, weiß wohl niemand. Ich selbst staune auch immer wieder ... .
    Ich gehe davon aus, dass sich ein Mailprogramm niemals selbst eine Adresse ausdenkt, an welche es eine Empfangsbestätigung sendet. Diese Adresse wird immer aus der empfangenen Mail entnommen.


    Und wie du weißt, kann sich jeder Absender seine Absenderdaten selbst relativ frei wählen. Sei es den Benutzernamen, als auch seine eigene Mailadresse, die dann beim Empfänger als Absender angezeigt wird. Ich vermute da mal eine Ursache.
    Um das festzustellen, solltest du mal eine derartige Mail im Quelltext betrachten.


    Ich will auch nicht ausschließen, dass bei dir die Indexdateien korrupt sind. Derartiges passiert, wenn ein User entgegen unseren Ratschlägen sein Mailprofil durch einen Virenscanner überwachen lässt, oder mitunter auch, wenn er seine WinDOSe mit dem Ausschalter hart beendet.
    Lösung: Ab und an die Indixdateien neu aufbauen lassen.


    Überhaupt empfehle ich, die imho sinnfreie Empfangsbestätigung zu deaktivieren oder zumindest nur dann eine derartige anzufordern und senden zu lassen, wenn es zum Bsp. von einem Arbeitgeber so gefordert ist.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!