ActionValue im Netzwerk?

  • HalliHallo,


    habe Thunderbird auf unterschiedlichen PCs installiert und die dazugehörigen Dateien auf meinem NAS abgelegt. Klappt alles wunderbar, bis auf die mittels Filter hinterlegten Regeln. Auf PC1 und PC2 können die Regeln angelegt werden und greifen auch, allerdings werden bei jeder dieser Änderungen die Regeln (Zielverzeichnis) für meinem PC3 zerstört.


    Beim Überprüfen der msgFilterRules.dat habe ich festgestellt, dass hier bei einer Filter-Änderung jedesmal der Parameter ActionValue verändert wird:
    PC1 und PC2: actionValue="mailbox://name%40t-online.de@popmail.t-online.de/Inbox"
    PC3: actionValue="mailbox://name@popmail.t-online.de/Inbox"


    Leider habe ich nicht gefunden, wo diese Werte herkommen. Hat jemand eine Idee, wo bzw wie ich diese Einstellung beeinflussen kann?


    Noch kurz die aktuell eingesetzte Version: einheitlich 3.03 (Erstinstallation bei PC3: Version 2, bei den beiden anderen Version 3.02).


    Gruß
    Jokl01

  • Hallo Jokl01


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Mir ist noch nicht klar, ob du für jeden PC ein eigenes Profil hast oder ob alle auf ein Profil zugreifen. Wenn das ZWeite zutrifft, was genau hast du ausgelagert und wie hast du die jeweiligen TBs davon in Kenntnis gesetzt?

  • Hallo rum,

    das Ganze hat sich folgendermassen entwickelt:

    - Ich hatte zuerst auf dem PC3 den TB installiert. Hier hatte ich diverse Mail-Acc (t-online, gmx, mnet) mit diversen Filtern eingerichtet.
    - Danach hab ich mir nen NAS angeschafft und die betreffenden TB-Verzeichnisse (\popmail.t-online.de, \pop.gmx.net) .vom PC3 aufs NAS übernommen. Im TB von PC3 hab ich dann noch die Verzeichnisse (Server-Einstellungen/lokales Verzeichnis) auf den NAS geändert. Dies hat auch einwandfrei funktioniert.
    - Als nächstes kamen noch der PC1 und PC2 hinzu. Hier habe ich dann ebenfalls TB neu installiert und nach der Installation den Zugriffspfad auf den NAS geändert. Die Zugriffe auf alle Funktionen (Posteingang/gesendet...) klappt ebenfalls einwandfrei!

    Es greifen also alle PCs auf ein zentral abgelegtes Profil zu - natürlich abhängig vom jeweiligen Mail-Acc

    Gruß
    Jokl01

  • Hi,


    ah ja, also ein selbst geschaffenes und sorgfältig angelegtes Chaos... :mrgreen:


    Thunderbird ist nicht Netzwerkfähig. Greifst du von mehreren PCs gleichzeitig auf die Mails zu? Dann kannst du auf den Datenverlust warten.
    Und die lokalen Pfade in den Konten-Einstellungen sollte man nur in ganz wenigen Fällen ändern und nur, wenn man sich der Konsequenzen wirklich bewusst ist. Hier ist es verkehrt!


    Du hast also, so ich das richtig verstehe, 2 PCs mit Profilen der 3er Version und einen mit einem Profil der 2er Version, welches auf die 3er upgedatet wurde.
    Die Mails nutzt du per Verbiegen der lokalen Verzeichnispfade für die Kontenordner aber gemeinsam. In den Kontenordnern werden aber auch die Abrufdaten (z.B. popstate.dat) und die Filterregeln hinterlegt.
    Du hast zusätzlich dann auch noch die Profile und die Filterregeln der TB 2er Version und der 3er Version gemischt.
    Der Ex-2er kann mit der alten Darstellung noch was anfangen, da die prefs dort die entsprechenden Werte hat, die in den 3er Profilen jedoch nicht vorhanden sind, denn dort wurden die Werte ja von vorne herein auf die 3er abgestellt.


    Ich rate dir dringendst, nun klar Schiff zu machen und das Ganze sauber aufzubauen.
    Wenn du immer nur von einem PC auf die Mails zugreifts, dann kannst du mit einem PC nun ein neues Profil mit Hilfe des Profilmanagers auf dem NAS einrichten und dann TB auf den beiden anderen PCs ebenfalls mit dem Profilmanager starten, dort auf Profil erstellen gehen und dann bei Ordner wählen den Ordner auf dem NAS anklicken. Die Mails und Adressen kannst du importieren und bei den Filtern rate ich dir, sie neu anzulegen.
    Schau bitte für das Handling der Profile/Profilmanager etc. in die Anleitung und dort den Punkt 11.


    Musst du von mehreren PCs gleichzeitig an die Mails, empfhielt sich IMAP und dann aber für jeden PC ein eigens Profil, das kann wiederum durchaus auf dem NAS liegen


    Aber: TB erwartet beim Start gleich, sofort und unverzüglich den Zugriff auf das Profil und legt ansonsten ein neues Profil in den normalen Verzeichnissen an. :schlaumeier: