Wiedermal: Umlaute [erl.]

  • Thunderbird Version: 3.0.4
    Kontoart: IMAP
    OS: WinXP


    Mein Problem ist, dass TB Mails mMn in der falschen Zeichenkodierung versendet. Denn schick ich eine Email an mich selbst (zu Testzwecken) sehe ich anstatt korrekt angezeigter Umlaute einfach nur viele Fragezeichen. Rufe ich mein Mail testweise auch in Outlook ab, werden ebenso nur Fragezeichen dargestellt. Daraus schließe ich, dass TB die Mails schon mit falsch angegebenem Charset versendet. Bin mir dabei aber natürlich nicht ganz sicher und hoffe, dass mir von euch jemand helfen kann.


    Hab hier im Forum natürlich auch schon recherchiert, hat aber bis jetzt noch nicht geholfen.


    Hier der Quelltext einer falsch dargestellten Mail:



    komischerweise zeigt er die mail unter den gesendeten objekten abre noch korrekt an:



    offensichtlich ändert er den charset von iso-8859-15 auf iso-8859-1 und das encoding von 8bit auf 7bit. wieso?
    was mache ich falsch?
    habe keine add-ons installiert. arbeite frisch mit dieser thunderbird version.


    hier noch ein screenshot der - glaube ich - relevanten einstellungen:
    [IMG:http://img704.imageshack.us/img704/6506/mailng.jpg]


    [IMG:http://img263.imageshack.us/img263/7917/mail2ql.jpg]
    und noch eine frage: der antworttext in thunderbird ist immer blau. wo kann ich dessen farbe ändern bzw. will ich einfach, dass er schwarz ist.

  • Hallo,
    werde mich heute Abend dazu äußern. Vermutlich ist eine falsche Einstellung die Ursache.


    Kontrolliere in der erweiterten Konfiguration (Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein, "Konfiguration bearbeiten") ober dieser Eintrag mailnews.force_charset_override auf "false" steht, was er sollte.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Hallo,
    werde mich heute Abend dazu äußern. Vermutlich ist eine falsche Einstellung die Ursache.


    Kontrolliere in der erweiterten Konfiguration (Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein, "Konfiguration bearbeiten") ober dieser Eintrag mailnews.force_charset_override auf "false" steht, was er sollte.


    Gruß


    danke erstmal für die antwort. ich hoff, wir können das gemeinsam lösen. bin irgendwie verwirrt wegen dem ganzen.


    zu deinem vorschlag:
    jep, die einstellung steht auf false, aber vielleicht ist bei den anderen charset-optionen was faul? siehe screenshot:


    [IMG:http://img243.imageshack.us/img243/9360/mail3i.jpg]

  • Ist eigentlich nichts falsch.
    Trotzdem kontrolliere alle beteiligten Ordner mit Rechtsklick, Eigenschaften, Allgemein, ob dort fälschlicherweise Haken gesetzt sind.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Ist eigentlich nichts falsch.
    Trotzdem kontrolliere alle beteiligten Ordner mit Rechtsklick, Eigenschaften, Allgemein, ob dort fälschlicherweise Haken gesetzt sind.


    Gruß


    also häckchen war nicht gesetzt. aber ich hab dennoch irgendwie ein wenig an den settings unter "Ordner mit Rechtsklick, Eigenschaften, Allgemein" rumgespielt und eine mail an mich versendet, bei der die umlaute _korrekt_ dargestellt wurden.


    hab das aber _nicht_ reproduzieren können. warum? keine ahnung... jetzt kommen auf einmal wieder die fragezeichen statt der umlaute.


    auf jeden fall hab ich die _korrekt_ gesendete mail mit den _nicht korrekt_ gesendeten verglichen und sie unterschieden sich bei einer sache:


    korrekte mail:
    Content-Type: text/plain;
    format=flowed;
    charset="iso-8859-1"
    Content-Transfer-Encoding: 8bit


    falsch dargestellte mail:
    Content-Type: text/plain;
    format=flowed;
    charset="iso-8859-1"
    Content-Transfer-Encoding: 7bit


    wie kann man das beeinflussen??


    EDIT: sorry. die korrekte mail, hab ich von einer anderen mail-adresse (die auch in TB konfiguriert ist) versendet... somit stellt sich die frage, warum die mail, wenn sie über die mailadresse X versendet wird richtig geschickt wird und über die mailadresse Y nicht richtig geschickt wird. kann es mit dem SMTP server zusammenhängen? verwende da nämlich unterschiedliche...


    EDIT2: falls es was mit dem SMTP server zu tun haben sollte, frag ich mich, warum, wenn ich in outlook über denselben smtp-server versende, alles passt und die mails immer korrekt dargestellt werden..


    EDIT3: outlook versendet wie gesgat korrekt. dort steht dann: "Content-Transfer-Encoding: quoted-printable"

    Einmal editiert, zuletzt von Beta2k ()

  • eigentlich dürftest du gar keine Mails mit ISO-8955-1 versenden können, denn du hast ja ISO-8955-15 eingestellt.
    Mir fällt noch auf, dass du mailserver.server.server5 auf ISO-8955-2 gesetzt hast. Also muss zumindest ein Ordner des Kontos 5 einen Haken haben.


    Bitte richte testweise ein neues Profil ein und überprüfe das Verhalten von dort.
    11 Profile


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    eigentlich dürftest du gar keine Mails mit ISO-8859-1 versenden können, denn du hast ja ISO-8859-15 eingestellt.


    stimmt, das hab ich imr auch gedacht, warum er es mit 8859-1 versendet, obwohl ich zu 100% 8859-15 konfiguriert habe.


    "mrb" schrieb:

    Mir fällt noch auf, dass du mailserver.server.server5 auf ISO-8859-2 gesetzt hast. Also muss zumindest ein Ordner des Kontos 5 einen Haken haben.


    Bitte richte testweise ein neues Profil ein und überprüfe das Verhalten von dort.
    11 Profile


    Gruß


    danke für den tip. werde es etwas später probieren.


    habe meinen letzten beitrag oben noch ein wenig erweitert (siehe 'EDITS'). vielleicht hilft da noch was weiter?

  • Zitat

    EDIT: sorry. die korrekte mail, hab ich von einer anderen mail-adresse (die auch in TB konfiguriert ist) versendet... somit stellt sich die frage, warum die mail, wenn sie über die mailadresse X versendet wird richtig geschickt wird und über die mailadresse Y nicht richtig geschickt wird. kann es mit dem SMTP server zusammenhängen? verwende da nämlich unterschiedliche...


    So ganz verstehe ich diesen Abschnitt nicht, weil man generell zwischen Konto und Mailadresse unterscheiden muss. Da ich nicht weiß ob deine Konten auch zusätzlich sog. Alias-Mailadressen enthalten, fällt mir eine Beurteilung schwer.
    Ich hoffe nur, dass du nicht versucht hast, verschiedene Mailadressen eines einzigen Kontos als eigenes Konto zu konfigurieren, sondern sie als "weitere Identitäten" eingetragen hast.
    In TB muss man den Smtp-Server dem richtigen POP-Konto zuordnen. Das wird häufig vergessen.
    Lies dazu: http://www.thunderbird-mail.de…ver_%28SMTP%29_einrichten
    hier die Abbildung ganz unten auf der Seite.

    Zitat

    EDIT3: outlook versendet wie gesgat korrekt. dort steht dann: "Content-Transfer-Encoding: quoted-printable"


    Die Deklaration in TB
    Content-Type: text/plain;
    format=flowed;
    charset="iso-8859-1"
    Content-Transfer-Encoding: 8bit


    Ist ebenfalls korrekt und besagt, dass die Mail unkodiert versendet wurde.
    TB wie auch andere Mailklienten (OE, Windows Live Mail) verwenden quoted printable nur dann zwingend, wenn es sich um HTML-Mails handelt. Man kann zwar auch Plain-Text in QP versenden, sie müssen dann aber Umlaute/Sonderzeichen enthalten. Diese letztere Möglichkeit ist aber in TB 3.0 nicht mehr direkt einstellbar, weil QP einige Nachteile hat, was z.B. Quotings angeht (erzeugt sog. Kammquotings). Es ist daher z.B. in Newsgroups verpönt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • hier eine kleine zusammenfassung bzw. up2date status.
    gleich vorweg: habe noch nicht mit einem neuen profil getestet. kommt jetzt.. aber bitte auch diese zusammenfassung hier lesen:
    EDIT: hab es nun auch mit einem neuem profil versucht: selbes verhalten.


    "mrb" schrieb:

    So ganz verstehe ich diesen Abschnitt nicht, weil man generell zwischen Konto und Mailadresse unterscheiden muss. Da ich nicht weiß ob deine Konten auch zusätzlich sog. Alias-Mailadressen enthalten, fällt mir eine Beurteilung schwer.
    Ich hoffe nur, dass du nicht versucht hast, verschiedene Mailadressen eines einzigen Kontos als eigenes Konto zu konfigurieren, sondern sie als "weitere Identitäten" eingetragen hast.


    sorry, wegen der ungenauen verwendung der begriffe.
    also ich habe keine alias-mailadressen, sondern 3 voneinander unabhängige konten (1 mal Privat / 1 Mal Uni / 1 Mal alte Uni), die ich - richtigerweise (?) - jeweils als eigene konten konfiguriert habe, wobei die zuordnung der richtigen SMTP server pro konto auch erfolgt ist. zu bemerken ist hier, dass ich für die die mailkonten 'privat' und 'uni alt' den smtp-server meines internet-providers verwende und für das mailkonto 'uni' einen speziellen smtp-server der uni.


    wie in diesem posting beschrieben ( http://www.thunderbird-mail.de…&t=47745&p=250620#p250616 ) konnte ich feststellen, dass bei mails, die nach dem senden und darauffolgendem empfangen korrekt angezeigt werden, unter content transfer encoding => 8 Bit konfiguriert haben. die mails, die falsch dargestellt werden, haben aber 7 Bit bei diesem Parameter. Die Mails, die ich von dem Mailkonto 'Uni' (also auch über den speziellen SMTP-server) verschicke kommen mit 8 Bit Encodierung an und werden somit richtig angezeigt. die mails, die ich von den anderen beiden konten versende, kommen als 7 Bit an und werden falsch dargestellt. warum, weiß ich leider nicht.


    also da wäre die erste frage, die ich mir stelle:
    - wieso kommen die mails vom 'uni' konto mit 8 Bit an und werden somit richtig dargestellt bzw. wieso kommen die mails von den konten 'uni alt' und 'privat' mit 7 Bit an und werden somit nicht korrekt dargestellt?


    weiters:
    - wieso werden meine mails mit iso-8859-1 verschickt, obwohl ich iso-8859-15 eingestellt habe?
    Antwort darauf: die mails werden RICHTIG verschickt. das weiß ich, da sie im ordner für 'gesendete mails' noch richtig kodiert sind: iso-8859-15 und mit 8bit. aber irgendwie werden sie verändert, sodass sie mit iso-8859-1 und 7bit ankommen....
    was ich dabei wiederum komisch finde: rufe ich dieselbe mail unter outlook ab kommt sie mit iso-8859-15 und 8 bit an (also so wie versendet) und rufe ich die mail unter TB ab wird sie als iso-8859-1 und 7 bit angezeigt. beide male zwar nich korrekt dargestellt, aber wieso zeigen outlook und TB dieselbe mail als unterschiedlich kodiert an?


    "mrb" schrieb:

    In TB muss man den Smtp-Server dem richtigen POP-Konto zuordnen. Das wird häufig vergessen.
    Lies dazu: http://www.thunderbird-mail.de…ver_%28SMTP%29_einrichten
    hier die Abbildung ganz unten auf der Seite.


    danke, hab ich gemacht bzw. schon korrekt konfiguriert gehabt.


    "mrb" schrieb:

    Die Deklaration in TB
    Content-Type: text/plain;
    format=flowed;
    charset="iso-8859-1"
    Content-Transfer-Encoding: 8bit


    Ist ebenfalls korrekt und besagt, dass die Mail unkodiert versendet wurde.


    jep, das problem ist für mich hier nur - wie im oberen absatz schon beschrieben - dass bei den falsch dargestellten mails hier statt 8 Bit eben 7 Bit angezeigt werden. und das scheint das problem zu sein.


    danke für die weiteren ausführungen. hoffe noch immer, dass wir weiterkommen. scheint ein 'interessantes' problem zu sein :)

    Einmal editiert, zuletzt von Beta2k ()

  • Nur kurze Erklärung, dann muss ich ins Bett.
    Wenn 7-bit kodiert wurde also unkodiert, enthält der Nachrichtentext keine Umlaute und Sonderzeichen, also nur. sog. ASCII-Zeichen, der amerikanische Zeichensatz.
    Sind Umlaute/Sonderzeichen im Nachrichtentext, wird als 8-bit deklariert, ebenfalls unkodiert aber mit mehr Zeichen.
    Schon mal versucht mit UTF-8 zu versenden? Klappt das? Irgendein Server funkt hier dazwischen.
    Um hier aber eindeutig eine externe Ursache zu konstruieren, musst du TB in einem neuen Profil testen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • !!! achtung. posting wurde nochmal upgedatet. nochmal lesen !!!


    @ mrb vor allem:
    hab jetzt (wie hier von dir geraten: http://www.thunderbird-mail.de….php?f=31&t=47208#p247206 ) mail.strictly_mime auf true gesetzt. und jetzt gehts. die umlaute werden angezeigt. wollt dich nur nochmal fragen, ob das eh okay ist so? also die einstellung? dass es so wohl keine nachteile hat. weil an und für sich, funktioniert es jetzt ja so, wie ich es will...


    nach wie vor ist aber komisch, dass er mir im TB (obwohl ausgehende mails als iso-8859-15 gesendet werden) im posteingang als iso8859-1 dargestellt werden => euro-zeichen werden somit nicht korrekt angezeigt. OBWOHL DIESELBE mail in outlook schon als iso8850-15 dargestellt wird und die euro-zeichen sichtbar sind. kann mir das jemand erklären? ich kann im TB nur manuell (unter 'ansicht' > 'zeichenkodierung') von iso-8859-1 auf iso-8859-15 umstellen, um die euro-zeichen sichtbar zu machen. versteh das nicht..


    UPDATE: Ich hab den übeltäter.. oh mann, es ist ziemlich spät. aber der übeltäter ist 'Kaspersky Internet Security 2010'. wenn ich kaspersky temporär abdrehe, kommen die mails richtig in thunderbird an! das charset ist dann iso-8859-15 und nicht iso-8850-1. wie arg?!


    das heißt wir hatten hier 2 probleme:


    erstens: ich habe 3 als provider. der macht (unter welchen umständen auch immer; aber offensichtlich in verbindung mit thunderbird) aus umlauten => fragezeichen. zur klarstellung: dieses problem hat nichts mit der kodierung der mails (also: charset) zu tun!! ich denke aber im moment, dass es etwas mit Content-Transfer-Encoding zu tun hat. sendet man 'normal' (also ohne spezielle einstellungen) Mails in TB über den provider 3 dann ist der wert für Content-Transfer-Encoding bei 8 Bit. Dann macht 3 aus Umlauten im Mail die Fragezeichen. mit der speziellen Einstellung in der erweiterten Konfiguration (Extras, Einstellungen, Erweitert, Allgemein, "Konfiguration bearbeiten") namens mail.strictly_mime auf true versendet TB die mails nicht mehr als 8 Bit sondern als Quoted-Printable für die Option Content-Transfer-Encoding. Und somit ändert 3 die Umlaute nicht mehr zu Fragezeichen.


    zweitens: kaspersky internet security hat die mails - bevor sie TB abgerufen hat - manipuliert. bei mir hat kaspersky den zeichensatz/charset von iso-8859-15 (8 bit) auf iso-8859-1 (7 bit) geändert. die geschah im zuge des anti-spam-moduls von kaspersky. hab mittlerweile die genau einstellung gefunden, sodass man nicht gleich das ganze produkt wechseln muss: kaspersky schaltzentrale öffnen > rechts oben auf "einstellungen" > "anti spam" > "einstellungen" > registerkarte "erweitert" > häckchen bei "datenverkehr mit pop3/smtp/imap" entfernen! somit manipuliert kaspersky nichts mehr an den zeichensätzen der mails rum. soimt wurden bei mir schlussendlich die mails so übertragen, wie es in TB eingestellt wurde und zwar mit iso-8859-15, sodass die euro-zeichen endlich auch korrekt dargestellt wurden.


    mfg Peter

  • Hallo,
    du kannst das so lassen. Du versendest damit, wenn die Voraussetzungen vorhanden sind, QP- kodiert.

    Zitat

    nach wie vor ist aber komisch, dass er mir im TB (obwohl ausgehende mails als iso-8859-15 gesendet werden) im posteingang als iso8859-1 dargestellt werden => euro-zeichen werden somit nicht korrekt angezeigt. OBWOHL DIESELBE mail in outlook schon als iso8850-15 dargestellt wird und die euro-zeichen sichtbar sind. kann mir das jemand erklären? ich kann im TB nur manuell (unter 'ansicht' > 'zeichenkodierung') von iso-8859-1 auf iso-8859-15 umstellen, um die euro-zeichen sichtbar zu machen. versteh das nicht..


    Wenn die Mails einen anderen Zeichensatz haben als deklariert, ist das Verhalten korrekt.
    Nach deinen Angaben hast du aber mailnews.force_charset_override auf false stehen und du hast die Eigenschaften aller Ordner kontrolliert. Dann ist es ein Fehler in TB. Darum sagte ich dir, dass du ein neues Profil anlegen sollst. Solange du das nicht tust, gibt es keine Sicherheit.
    auch wäre eine Neuinstallation in Betracht zu ziehen.
    Du könntest noch versuchen, unter Ansicht, Zeichenkodierung, Automatisch bestimmten auf "aus" zu stellen.

    Zitat

    UPDATE: Ich hab den übeltäter.. oh mann, es ist ziemlich spät. aber der übeltäter ist 'Kaspersky Internet Security 2010'. wenn ich kaspersky temporär abdrehe, kommen die mails richtig in thunderbird an! das charset ist dann iso-8859-15 und nicht iso-8850-1. wie arg?!


    Tja, wieder etwas Neues gelernt. Bei Problemen mit der Zeichenkodierung stelle ich nämlich nicht die sonst obligatorische Frage nach Virenscannern. Offensichtlich blockiert deine Software das Abspeichern von Einstellungen in die Dateien.
    TB und alle anderen Mailklienten vertragen das Abscannen ihres Profilordners nicht und dieser muss in der Sicherheitssoftware als Ausnahme gesetzt werden.
    Manchmal muss sogar der komplette Mailscan abgestellt werden.


    Was Virenscanner anrichten können, lies u.a. hier:
    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html


    Eine Frage noch: welchen Mailprovider benutzt du?


    edit: ich hatte verkehrt gelesen, ich dachte du hättest 3 Mailprovider. ;)


    Der Mailserver von 3 kommt nicht mit unkodierten (8-bit) Zeichensätzen klar. Das schrieb ich ja in dem anderen Thread. Er braucht QP und wenn es nun gar nicht anderes geht, sollte man ihn damit füttern, obwohl ich selbst kein Freund von QP bin.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • "mrb" schrieb:

    Dann ist es ein Fehler in TB. Darum sagte ich dir, dass du ein neues Profil anlegen sollst. Solange du das nicht tust, gibt es keine Sicherheit.


    habe seit gestern mitternacht immer parallel mit einem neu angelegten profil getestet und das verhalten war leider immer dasselbe.


    "mrb" schrieb:

    Offensichtlich blockiert deine Software das Abspeichern von Einstellungen in die Dateien.


    das denke ich nicht. die einstellungen von TB werden schon korrekt gespeichert. kaspersky überprüft einfach die eingehenden mails und offenbar hat es keine freude mit eingehenden mails, die als charset iso-8859-15 haben und ändert diese daher auf iso-8859-1.


    "mrb" schrieb:

    Der Mailserver von 3 kommt nicht mit unkodierten (8-bit) Zeichensätzen klar. Das schrieb ich ja in dem anderen Thread. Er braucht QT und wenn es nun gar nicht anderes geht, sollte man ihn damit füttern, obwohl ich selbst kein Freund von QT bin.


    ja das schriebst du in dem anderen thread. hab den anderen thread halt leider erst selbst finden müssen ;) nachdem ich das, was du im anderen thread geschrieben hast, gelesen habe, war eh alles sonnenklar. bin froh, dass jetzt alles geklärt ist inkl. das problemi mit Kaspersky.. war auch eine harte nuss!

  • Hallo,
    leider hatte ich in meiner damaligen Antwort den Mailprovider 3 nicht mehr in Erinnerung.
    Daher habe auch ich die etwas verspätete 3 in deinem Thread überlesen.
    Außerdem dachte ich, dass der Mailserver von 3 irgendwann mal upgedatet bzw. gefixt würde.
    Ein ähnliches Problem gab es nämlich auch bei Googlemail, als diese IMAP einführten und monatelang nur in QP gesendet werden musste. Jetzt läuft dort alles wieder normal.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • "mrb" schrieb:

    Hallo,
    leider hatte ich in meiner damaligen Antwort den Mailprovider 3 nicht mehr in Erinnerung.
    Daher habe auch ich die etwas verspätete 3 in deinem Thread überlesen.
    Außerdem dachte ich, dass der Mailserver von 3 irgendwann mal upgedatet bzw. gefixt würde.
    Ein ähnliches Problem gab es nämlich auch bei Googlemail, als diese IMAP einführten und monatelang nur in QT gesendet werden musste. Jetzt läuft dort alles wieder normal.


    Gruß


    mhm mhm. war ja keine kritik von mir :) bin einfach nur froh, das gelöst zu haben. und du hast einen essentiellen teil dazu beigetragen. also danke nochmal für die sehr kompetente hilfe!


    lg Peter