Mail nach TB2 -> TB3 Migration doppelt heruntergeladen

  • Hallo,


    auf die gefahr hin das ich gleich gelyncht werde, aber ich habe mit der SuFu nicht wirklich was passendes gefunden:


    nach einen systemwechsel habe ich mir auch gleich einen umstieg von TB 2.x nach TB 3.x geleistet. Der Lokale Ordner meiner Mails, ist auf einer separaten Platte ausgelagert. Nach installation von TB 3.x habe ich den Ordner in den Kontoeinstellungen wieder geladen und kann auch auf die Mails, Unterordner, Filter,... zugreifen. Soweit so gut. ABER wenn ich jetzt neue Mails abrufen möchte, holt er sich alle die auf dem Server liegen und nicht nur die neuen. Die Datei popstat.dat ist auch vorhanden!


    Habe ich noch was übersehen?? vielleicht hat jemand eine idee?


    danke im vorraus für eure hilfe
    scarabeaus


    p.s.: server ist pop.

  • Hallo scarabeaus


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Vermutlich arbeitet TB mit der neuen popstate.dat und nicht mit der alten?


    Wie hast du das

    Zitat von "scarabeaus"


    Der Lokale Ordner meiner Mails, ist auf einer separaten Platte ausgelagert.

    denn gemacht, etwa den Pfad in lokale Verzeichnisse verbogen? So sind Probleme vorprogrammiert..

  • nein,
    ich habe damals diesen Ordner neu angelegt als ich mit TB2 angefangen habe, und seither an der lage nichts geändert. Bei der installation von TB3 habe ich in den konto-einstellungen im feld "lokales verzeichniss" einfach den "alten lagerplatz" angegeben.

  • Hi,


    Zitat


    habe ich in den konto-einstellungen im feld "lokales verzeichniss" einfach den "alten lagerplatz" angegeben.

    genau das meine ich mit verbiegen..


    Es ist absolut richtig und sinnvoll, den Profilordner (der mit den 8_wilden_Buchstaben.default, wobei default auch sonstwie heißen kann, z.B. ghw63k9g.default oder ghw63k9g.MeineMails...) weg von der Systempartition anzulegen, aber das sollte man mittels des Profilmanagers tun, dann bleibt auf C: nur der Thunderbird-Ordner mit der profiles.ini, in der der eigentliche Pfad dann steht.