Masterpasswort [erl.]

  • Hallo,


    ich besitze TB 3.0.5 und habe ein Masterpasswort vergeben.
    wenn ich nun TB starte werde ich nach diesem Masterpasswort gefragt, wenn ich diese Meldung mehrmals Abbreche erscheint eine kurze Meldung:
    "Fehler beim Empfangen des Passwortes.". Diese bestätige ich mit OK.


    Jetzt stört mich folgendes, nach der Prozedur oben, habe ich jetzt zugriff auf alle gespeicherten Mails und deren Inhalt. Wäre es möglich den TB zu schließen wenn die Eingabe des Masterpasswort 3 Mal falsch eingegeben wurde oder mit einem Klick über den Button Abbrechen ??


    Danke...

  • Hallo __z,


    und willkommen im Forum!


    "Tausend mal" gefragt, ebenso oft beantwortet und garantiert auch in der Anleitung und mit Hilfe der Forensuche zu finden.
    Die Reaktion des TB ist völlig korrekt. Mit dem Master-PW werden lediglich deine Konto-PW, Schlüssel von X.509-Zertifikaten usw. verschlüsselt.
    Weiteres und auch die Hintergründe bitte mit Hilfe der Forensuche suchen und finden.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • OK, und gibt es eine möglichkeit den TB mit einem Passwort zu sperren? dazu finde ich leider keine Informationen!

  • Nachdem du dich intensiv über das Masterpasswort informiert hast ...
    ... dürfte eine derartige Frage eigentlich nicht mehr kommen.
    Wie du ja jetzt weißt, liegen die Mails im standardisierten mbox-Format in für jedermann lesbaren Dateien auf deiner Festplatte vor. Für jedermann lesbar bedeutet, für jeden der die entsprechenden Rechte in seinem Benutzerkonto für dein TB-Userprofil hat. Und somit auch für jeden der einen Mailclient oder auch nur einen reinen mbox-Betrachter (ja, auch so was gibt es!) starten kann. Welchen Sinn soll es da machen, den Thunderbird selbst mit einem Passwort zu verdongeln?????


    Die einzige sichere und vernünftige Lösung ist also das Anlegen von Benutzerkonten für jeden Benutzer, einschließlich der Vergabe eines Passwortes. Alles andere ist Murks!


    Es soll aber ein Add-on geben, welches einen derartigen Pseudoschutz bietet. So schätzungsweise 12-jährigen Kiddies bietet es eine Hürde, wobei man sich da sehr verschätzen kann, in den Fähigkeiten unseres Nachwuchses.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ok, dann recht vielen Dank für die kompetente Beratung... :top:


    mit beste grüßen


    Z