Nach update enigmail-probleme

  • Hallo zusammen,


    Habe mich nun durchgerungen und auf TB 3 geupdatet. Lightning update: alles toll, find eich auch echt besser.


    Nur enigmail: zunächst kam ein Feedback aus einer Mailingliste, meine Mail wäre nicht lesbar.
    Dann hatte ich im Entwurf-Ordner eine verschlüsselte Mail an mich selbst. Kann ich auch nicht lesen, brauche ich aber dringend :irre:


    Unten in der Mail finde ich nur
    "Teil 1.1" und "encrypted.asc"


    Was mache ich falsch oder was muss ich tun.


    danke für Hilfe

  • Hallo,

    Zitat

    Nur enigmail: zunächst kam ein Feedback aus einer Mailingliste, meine Mail wäre nicht lesbar.


    War sie verschlüsselt,wenn ja,mit welchem Schlüssel?

    Zitat

    Was mache ich falsch oder was muss ich tun.


    Deine Enigmail-Einstellungen überprüfen. Die sollten sich zwar nicht geändert haben, aber wenn du Mails dich selbst nicht lesen kannst...
    Funktioniert denn Enigmail prinzipiell (verschlüsseln/entschlüsseln/signieren/Signatur prüfen)?
    Gruß,muzel

  • Hallo muzel

    "muzel" schrieb:


    War sie verschlüsselt,wenn ja,mit welchem Schlüssel?


    ne, nur unterschrieben.

    "muzel" schrieb:


    Deine Enigmail-Einstellungen überprüfen. Die sollten sich zwar nicht geändert haben, aber wenn du Mails dich selbst nicht lesen kannst...
    Funktioniert denn Enigmail prinzipiell (verschlüsseln/entschlüsseln/signieren/Signatur prüfen)?


    es funzt gar nix (ja hört sich blöd an) die einstellungen sind meiner meinung nach wie vorher.
    alle einstellung scheinen ok, schlüsselbund kann ich mir ansehen, sieht ok aus, nur ich kann nix lesen, was unterschrieben oder verschlüsselt ist.
    gerade kam ne verschlüsselte mail von wem anders an, auch nix...
    :wall:

  • Zitat

    es funzt gar nix


    Wieso, unterschreiben geht doch offenbar?
    Wie sind denn eigentlich genau deine Versionsnummern (TB, Enigmail und gpg?). Dein Betriebssystem hast du, glaube ich, auch noch nicht erwähnt.
    Gibt es Fehlermeldungen? Findet sich etwas in der Fehlerkonsole oder im Log (beides unter OpenPGP - Fehlersuche)?

  • "muzel" schrieb:


    Wieso, unterschreiben geht doch offenbar?


    Naja ich hab ne Mail an ne Liste geschickt, von der ich jetzt mal annehme, dass ich sie nur unterschrieben, und nicht verschlüsselt habe. Aber lesen kann sie niemand.
    Ein Test an mich selbst hat nun aber ergeben, dass unterschreibenes lesen kann. Aber verschlüsseltes nicht, sowohl im selbsttest, als auch schon gespeicherte vorlagen.

    "muzel" schrieb:


    Wie sind denn eigentlich genau deine Versionsnummern (TB, Enigmail und gpg?). Dein Betriebssystem hast du, glaube ich, auch noch nicht erwähnt.


    TB 3.1.4 / Enigmail 1.1.2. / wo finde ich die vers.Nr. von GPG / Win XP

    "muzel" schrieb:

    Gibt es Fehlermeldungen? Findet sich etwas in der Fehlerkonsole oder im Log (beides unter OpenPGP - Fehlersuche)?


    ich kann das nicht interpretieren. Was brauchst du davon? Alles hier reizuposten wäre wohl was viel ;-)

  • Die 10 oder 20 Zeilen in der Konsole nach einem TB-Neustart ohne Enigmail-Benutzung sind sicher nicht zuviel. Du findest da z.B. die Versionsnummer von gpg.
    Ansonsten sind Fehlermeldungen ja vielleicht mit etwas Phantasie vom "Grundrauschen" zu unterscheiden?

  • "muzel" schrieb:

    Die 10 oder 20 Zeilen in der Konsole nach einem TB-Neustart ohne Enigmail-Benutzung sind sicher nicht zuviel.


    Initializing Enigmail service ...
    EnigmailAgentPath=C:\Programme\GNU\GnuPG\gpg.exe
    enigmail> C:\Programme\GNU\GnuPG\gpg.exe --version --version --batch --no-tty --
    charset utf8
    gpg (GnuPG) 1.4.9
    Copyright (C) 2008 Free Software Foundation, Inc.
    License GPLv3+: GNU GPL version 3 or later <http://gnu.org/licenses/gpl.html>
    This is free software: you are free to change and redistribute it.
    There is NO WARRANTY, to the extent permitted by law.
    Home: C:/Dokumente und Einstellungen/xxx/Anwendungsdaten/gnupg
    Untersttzte Verfahren:
    ff.Schlssel: RSA, RSA-E, RSA-S, ELG-E, DSA
    Verschl.: 3DES, CAST5, BLOWFISH, AES, AES192, AES256, TWOFISH
    Hash: MD5, SHA1, RIPEMD160, SHA256, SHA384, SHA512, SHA224
    Komprimierung: nicht komprimiert, ZIP, ZLIB, BZIP2
    enigmail> C:\Programme\GNU\GnuPG\gpg.exe --charset utf8 --batch --no-tty --statu
    s-fd 2 --decrypt
    gpg: Unterschrift vom 10/19/10 23:10:37 mittels DSA-Schlüssel ID B5FA12FF
    gpg: Unterschrift kann nicht geprüft werden: Ãffentlicher Schlüssel nicht gef
    unden
    enigmail.js: Enigmail.decryptMessageEnd: Error in command execution
    enigmail> C:\Programme\GNU\GnuPG\gpg.exe --charset utf8 --batch --no-tty --statu
    s-fd 2 --decrypt
    gpg: Unterschrift vom 10/19/10 15:24:52 mittels DSA-Schlüssel ID B5FA12FF
    gpg: Unterschrift kann nicht geprüft werden: Ãffentlicher Schlüssel nicht gef
    unden
    enigmail.js: Enigmail.decryptMessageEnd: Error in command execution


    ist das hilfreich?
    danke

  • Noch mehr Verwirrung:
    Gerade habe ich eine ältere verschlüsselte Mail öffnen können. Aber andere nicht.
    Das scheint vom Absender abhängig zu sein: den von einem kann ich offensichtlich alle öffnen, von einem anderen und von mir selbst nichts.
    Hilft das oder bringt das noch mehr Verwirrung, wie bei mir?
    :nixweiss:

  • Na deshalb:

    Zitat

    gpg: Unterschrift vom 10/19/10 23:10:37 mittels DSA-Schlüssel ID B5FA12FF
    gpg: Unterschrift kann nicht geprüft werden: Ãffentlicher Schlüssel nicht gefunden


    Eine Signatur kannst du nur prüfen, wenn du den öffentlichen Schlüssel hast.
    Wenn du deine eigenen verschlüsselten Mails allerdings nicht mehr lesen kannst, ist vielleicht dein Schlüsselbund kaputt.
    Hast du ein gültiges Schlüsselpaar? Was sagt die Schlüsselverwaltung zu Schlüsselgültigkeit und Besitzervertrauen?

  • "muzel" schrieb:

    Eine Signatur kannst du nur prüfen, wenn du den öffentlichen Schlüssel hast.


    OK, ich habe jetzt noch mal den Versuch gestartet und mir selbst eine nur unterschriebene Mail geschickt -> kein Problem. Eine verschlüsselte -> kommt oben beschriebenes Problem.
    Daher vermute ich jetzt mal, dass die Mail die an eine Liste ging verschlüsselt war, obwohl ich doch für diese Adresse eingestellt hatte nie verschlüsseln.

    "muzel" schrieb:

    Wenn du deine eigenen verschlüsselten Mails allerdings nicht mehr lesen kannst, ist vielleicht dein Schlüsselbund kaputt.
    Hast du ein gültiges Schlüsselpaar?


    Wenn ich das Unterschriebene korrekt lesen kann, nehme ich mal an schon

    "muzel" schrieb:

    Was sagt die Schlüsselverwaltung zu Schlüsselgültigkeit und Besitzervertrauen?


    zu beidem absolut.

  • Zitat

    Wenn ich das Unterschriebene korrekt lesen kann, nehme ich mal an schon

    Was verstehst du unter "korrekt lesen"? "Lesen" oder auch die Unterschrift überprüfen?
    Wie auch immer, du solltest mal prüfen, mit welchem Schlüssel du die Mails verschlüsselst - wenn du sie nicht mehr entschlüsseln kannst, vermutlich nicht mit deinem eigenen. Geh mal die OpenPGP-Einstellungen durch, da sollte "zusätzlich mit eigenem Schlüssel verschlüsseln" aktiviert sein. Was ist bei Schlüsselauswahl und ggfs. Empfängerregeln eingestellt?

  • "muzel" schrieb:

    Was verstehst du unter "korrekt lesen"? "Lesen" oder auch die Unterschrift überprüfen?


    beides.

    "muzel" schrieb:

    du solltest mal prüfen, mit welchem Schlüssel du die Mails verschlüsselst - wenn du sie nicht mehr entschlüsseln kannst, vermutlich nicht mit deinem eigenen.
    Geh mal die OpenPGP-Einstellungen durch, da sollte "zusätzlich mit eigenem Schlüssel verschlüsseln" aktiviert sein.


    das ist so eingestellt: trotzdem meine Unterschrift kann ich identifieren, Verschlüsselung wird nicht decodiert. :gruebel:

    "muzel" schrieb:

    Was ist bei Schlüsselauswahl und ggfs. Empfängerregeln eingestellt?


    "Durch Empfängerregeln oder E-Mail-Adressen" und nur eine Reihe von Adressen, die nicht Verschlüsselt werden sollen.

  • Dann speichere mal die oben erwähnte Datei encrypted.asc ab und versuche sie auf der Kommandozeile zu entschlüsseln, also

    Code
    1. C:\Programme\GNU\GnuPG\gpg.exe <pfad>encrypted.asc


    Ach ja, und falls du GPG4Win verwendest, mach entweder ein Update auf die aktuelle Version oder (besser) deinstalliere es und hol dir gpg 1.4.11 von http://www.GnuPT.de oder http://www.gnupg.org. Es gab nämlich schon GPG4Win-Versionen, die nicht mit TB kompatibel waren.

  • "muzel" schrieb:

    Dann speichere mal die oben erwähnte Datei encrypted.asc ab und versuche sie auf der Kommandozeile zu entschlüsseln, also

    Code
    1. C:\Programme\GNU\GnuPG\gpg.exe <pfad>encrypted.asc


    OK, aber da wird die datei nicht entschlüsselt, sondern mir nur mitgeteilt, dass es verschlüsselt ist und die unterschrift korrekt ist.

    "muzel" schrieb:

    Ach ja, und falls du GPG4Win verwendest, mach entweder ein Update auf die aktuelle Version oder (besser) deinstalliere es und hol dir gpg 1.4.11 von http://www.GnuPT.de oder http://www.gnupg.org. Es gab nämlich schon GPG4Win-Versionen, die nicht mit TB kompatibel waren.


    wüsste jetzt nicht, dass ich GPG4Win benutze, aber update schadet nicht. werde ich mal machen

  • "syndikata" schrieb:

    ... aber da wird die datei nicht entschlüsselt, sondern mir nur mitgeteilt, dass es verschlüsselt ist und die unterschrift korrekt ist.


    Hallo syndikata,


    OK - nur daß ich richtig 'mitdenke'.
    Dir ist klar, daß das heißt:
    - Verschlüsselung erkannt --> es funktioniert {im Prinzip!}
    - Unterschrift korrekt --> Du hast den public-key des Unterschreibenden richtig importiert und es klappt
    - die Datei wurde (zusätzlich) mit Deinem public-key *verschlüsselt* --> den "erkennt" Deine Installation nicht, da 'Error ' [der private-key wird nicht ordnungsgemäß gefunden / erkannt | Passphrasenproblem]. Somit erfolgt natürlich auch keine Entschlüsselung.


    Via Zwischenablage hast Du es ja sicherlich schon probiert.
    Brachte das Update etwas?


    MfG ... Vic