Profil-Wiederherstellung nach Systemabschaltung

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Hallo!
    Mein rechner wollte absolut nicht heruntergefahren werden. Alos habe ich ihn nach längerer Zeit ab die harte Weise ausgeschaltet.
    Beim nächsten Start wollte TB (Version 3.1.7 unter XP) nicht mehr ohne Password starten, weil das angeblich weg war.
    Aber nachdem ich mich bei t-online mit neuem Password versorgt habe, startet er wieder, aber alle Mails waren weg.
    Es war nur noch die Standard-Ordnerstruktur da. Das Adressbuch war allerdings noch vorhanden.
    Wie das nun mal so ist, gibt es keine Datensicherung.
    Ich habe dann mal eine Sicherung mit MOZBACKUP gemacht und mich gewundert, wie lange die dauert.
    Auch konnte ich in der Anzeige meine alten Ordnernamen sehen,die gesichert wurden.
    MOZBACKUP hat ca. 1 GB gesichert, besonders die Ordner inbox, sent und trash scheinen sehr groß gewesen zu sein. Der Profilordner selbst ist etwas über 2 GB groß. Das lässt mich vermuten, die E-mails sind noch da, aber ich komme nicht mehr heran.
    Hat jemand eine Idee?
    Viele Grüße!

  • Hallo esmets,


    und willkommen im Forum!

    Zitat

    Wie das nun mal so ist, gibt es keine Datensicherung.


    Also betrachten wir das hier als Lehrgeld ... . Von mir hierzu kein weiterer Kommentar, versprochen!
    Aber folgendes muss ich dir noch mitgeben:
    1.) Der meiste Schaden wird nicht durch Hardwaredefekte, Software-"Abstürze" oder durch Schadprogramme angerichtet, sondern durch unüberlegte Handlungen des Bedieners. Erst gründlich nachdenken, in Foren usw. stöbern und erst dann handeln! (=> wozu vergibst du bei deinem Provider ein neues PW, wenn du "nur" ein Problem mit deinem Client hast???)
    2.) Zur regelmäßigen Sicherung deines Profils bedarf es keines Programmes! Einfach das komplette (!) Profil regelmäßig wegsichern. Meinetwegen auf zwei USB-Sticks, welche du wechselweise benutzt.
    3.) Gib in unsere Suchfunktion das Wort MozBackup ein, und du weißt, warum wir von diesem Programm abraten.
    4.) Die "sehr großen" Ordner entstehen, wenn du selbige nicht gegelmäßig komprimierst. Was das bedeutet, erfährst du in unserer auch sonst lesenswerten Anleitung.


    Mein Vorschlag (!) für die weitere Vorgehensweise:
    - beende den Thunderbird
    - benenne dein komplettes Thunderbird-Nutzerprofil (den Profil-Ordner \Thunderbird) um in \Thunderbird_old.
    - starte den TB und richte dein/deine Konten händisch neu ein. Dauert keine zwei Minuten ... .
    - installiere das Odd-on "ImportExportTools".
    - importiere damit deine Mails aus den im umbenannten Profil vorhandenen mbox-Dateien. Mache das nicht alles auf einmal, sondern jede mbox einzeln. ("Er" soll sich ja nicht wieder verschlucken ...)
    - Weitere Dateien, wie die Adressbücher kannst du einfach in das neue Profil kopieren.


    => Bei allen Aktionen setze ich voraus, dass du dich vorher mit unserer Anleitung befasst hast. Das erleichtert die Sache ungemein!


    Ergebnis: Du hast ein neues sauberes(!!!) Profil, ohne die Übernahme von irgendwelchem Müll, welcher sowohl bei längerer Nutzung und natürlich auch dem Absturz entstanden ist. Ein sauberes Profil ist immer von Vorteil. (Und ganz nebenbei hast du auch noch was gelernt, siehe ganz oben.)


    Zitat

    Hat jemand eine Idee?


    Noch eine: Die Forensuche hätte dir ganz schnell viele Beiträge zu diesem Thema gebracht ... .


    HTH


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!