Proxy einrichten, aber wie?

  • Hallo,


    ich sitze gerade in einem Netz, aus dem ich nur in das INet komme, wenn ich einen Proxy nutze. Diesen Proxy muss ich auch für EMail nutzen, was mir aber nicht gelingt.
    Ich habe unter Win7 in der Systemsteuerung den Proxy eingetragen, alles läuft damit, FF, IE Outlook, ... nur Thunderbird nicht. In den Thunderbird Einstellungen habe ich "nutze die Systemeinstellunen" versucht, ohne Erfolg. Dann habe ich den Proxy da direkt eingetragen, ebenfalls ohne Erfolg. Als letztes habe ich dann noch FoxyProxy installiert, aber auch das hat nicht zum gewünschter Ergebnis geführt :cry:
    OS: Win7
    TB: 3.1.9 (portable)
    IMAP Konten


    Unter Debian SID mit TB 3.0.11 und den selben Konten dito.


    Danke

  • Hallo sch.r,


    also wenn hier keiner antwortet, dann hat wohl auch keiner eine Antwort ... . Ob da drängeln was bringt?
    Ich hätte dir auch nur die "Lösungen" bieten können, die du alle schon selbst getestet hast. In den Proxyeinstellungen des TB natürlich angehakt, dass er den für http zu nutzenden Proxy auch für alle anderen Protokolle nutzen soll. Aber das wirst du ja garantiert auch schon getestet haben.


    Um welchen Proxy handelt es sich bei euch?
    Ist es ein "transparenter Proxy" oder ein "Zwangsproxy" mit Passwortauthentifizierung?
    Ist es wirklich sicher, dass auch die Protokolle POP3/IMAP/SMTP (und die *S) von diesem Proxy unterstützt werden (ja, ich habe gelesen, dass der Ausgugg das beherrscht).


    Ich kann mich auch noch an die (viele Jahre nicht mehr genutzte!) Möglichkeit eines kombinierten Proxy- und Servereintrages direkt in bestimmte Programme erinnern. Aber aus dem Kopf bekomme ich das nicht mehr hin. Gockel fragen?


    Ich kann das alles selbst nicht testen, da unser "Proxy" (besser: Sicherheitsgateway ...) den o.g. Traffic auf unerwünschte Ports nicht nur sicher blockiert, sondern ich kurze Zeit später auch noch eine entsprechende "dumme" Anfrage bekommen würde. => unangenehm ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,

    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Ich hätte dir auch nur die "Lösungen" bieten können, die du alle schon selbst getestet hast. In den Proxyeinstellungen des TB natürlich angehakt, dass er den für http zu nutzenden Proxy auch für alle anderen Protokolle nutzen soll. Aber das wirst du ja garantiert auch schon getestet haben.


    Ja, habe ich.


    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Ist es ein "transparenter Proxy" oder ein "Zwangsproxy" mit Passwortauthentifizierung?


    Zwangsproxy ohne Passwort


    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Ist es wirklich sicher, dass auch die Protokolle POP3/IMAP/SMTP (und die *S) von diesem Proxy unterstützt werden (ja, ich habe gelesen, dass der Ausgugg das beherrscht).


    Wurde mir so vom Admin gesagt. Ausserdem kommt Outlook auch durch, wenn ich den Systemproxy entsprechend einstelle.


    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Ich kann mich auch noch an die (viele Jahre nicht mehr genutzte!) Möglichkeit eines kombinierten Proxy- und Servereintrages direkt in bestimmte Programme erinnern. Aber aus dem Kopf bekomme ich das nicht mehr hin. Gockel fragen?


    Das hört sich doch vielversprechend an.


    Danke