Thunderbird verschwindet nach Installation

  • Hallo,


    ich habe den Thunderbird 5.0 (POP) installiert und eingerichtet auf Win XP SP3. Die ersten Test-Mails habe ich versendet und empfangen. Das Adressbuch und Mails von Outlook importiert. Alles bestens. :)


    Dann habe ich Thunderbird beendet und wollte ihn wieder starten. Der hat sich aber vom Acker gemacht. Kein Icon auf dem Desctop, nicht im Startmenü, nicht im Systray. Nirgendwo sind Spuren von Ihm zu finden, auch keine exe. :cry:


    Nur in der Systemsteuerung unter Software, da ist noch ein Eintrag zu finden und ein "Entfernen" wird angeboten.
    Ich habe Thunderbird nicht als Administrator installiert. Kann es daran liegen?
    Oder warum ist die Installation so fehlgeschlagen?


    Viele Grüße, TargaXP

  • Hi,
    und wo hast du es installiert? Wenn nicht als Admin, dann sicherlich im User-Verzeichnis - oder einfach da, wo du es heruntergeladen hast, in irgendeinem Temp-Verzeichnis (inzwischen gelöscht?)?
    Mach's einfach nochmal als Administrator, oder merk dir diesmal den Pfad.

  • Edit: Sinnfreies Vollzitat gelöscht! Mod. graba


    Ohne Installation als Admin gibts Probleme beim Arbeiten.
    Nich vergessen, "für alle Benutzer" zu installieren

  • Zitat

    Ohne Installation als Admin gibts Probleme beim Arbeiten.


    Welche?

    Zitat

    Nicht vergessen, "für alle Benutzer" zu installieren


    Wie und warum (unter XP)?

  • "frog" schrieb:


    Welche?


    Wie und warum (unter XP)?


    Probleme: Fehlende Rechte beim Zugriff
    Benutzerdefinierte Installation, irgendwann fragt er, ob die Installation für den aktuellen oder für alle machen soll.

  • Ähm, Ausgangspunkt war doch die Installation als gemeiner User ins eigene Verzeichnis. Das funktioniert problemlos, natürlich nur für den Eigenbedarf und nicht für andere Nutzer.

  • Thunderbird hat bei der Installation selbst einen Vorschlag gemacht, wo es installiert werden möchte. Das war, soweit ich mich erinnere, unter c:\programme.
    Ich wollte nur unter einem user damit arbeiten, daher nicht als admin installieren.
    Es hat ja auch nach der Installation funktioniert. Nur daß es sich selbst gelöscht hat, ohne sich zu verabschieden, das finde ich unhöflich.
    Wenn ich nun als admin nach *thunderbird* suche, finde ich nur Thunderbird Setup 5.0.exe.
    Ich werde es wohl noch einmal als admin versuchen zu installieren. Aber viel Vertrauen habe ich nicht mehr in eine Software, die sich in Luft auflöst.

  • Du bist der erste, bei dem sich TB "in Luft auflöst"
    Und ich kenne Hunderte von TB-User

  • Zitat

    Du bist der erste, bei dem sich TB "in Luft auflöst"
    Und ich kenne Hunderte von TB-User


    Gewagte Aussage. Ich kenne nur ein paar TB-User persönlich, aber im Forum findet man schnell entsprechende Beispiele, wo (vermutlich) ein Virenscanner zugeschlagen hat. Häufiger verschwinden allerdings Daten, und das ist ein größeres Problem, weil üblicherweise keine Datensicherung vorhanden ist.


    Im übrigen wollte der TE genau das:


    Zitat

    die Installation als gemeiner User ins eigene Verzeichnis. Das funktioniert problemlos, natürlich nur für den Eigenbedarf und nicht für andere Nutzer.


    Und nicht fünfmal für fünf User. Dass die Installation als Administrator ins Programmverzeichnis die bessere Wahl ist, hatte ich ja auch schon geschrieben.

  • "TargaXP" schrieb:

    Thunderbird hat bei der Installation selbst einen Vorschlag gemacht, wo es installiert werden möchte. Das war, soweit ich mich erinnere, unter c:\programme.
    Ich wollte nur unter einem user damit arbeiten, daher nicht als admin installieren.
    Es hat ja auch nach der Installation funktioniert. Nur daß es sich selbst gelöscht hat, ohne sich zu verabschieden, das finde ich unhöflich.
    Wenn ich nun als admin nach *thunderbird* suche, finde ich nur Thunderbird Setup 5.0.exe.
    Ich werde es wohl noch einmal als admin versuchen zu installieren. Aber viel Vertrauen habe ich nicht mehr in eine Software, die sich in Luft auflöst.


    Er schreibt hier, daß sein TB komplett weg ist
    Und das habe ich no nicht gesehen
    Und damit habe ich so meine Schwierigkeiten

  • "frog" schrieb:

    Gewagte Aussage. Ich kenne nur ein paar TB-User persönlich, aber im Forum findet man schnell entsprechende Beispiele, wo (vermutlich) ein Virenscanner zugeschlagen hat. Häufiger verschwinden allerdings Daten, und das ist ein größeres Problem, weil üblicherweise keine Datensicherung vorhanden ist.


    Ein Virenscanner löscht vielleicht eine Maildatei, wenn er falsch eingestellt ist.
    Aber warum sollte er das komplette TB-Verzeichnis aus dem Programm-Ordner löschen?

  • "TargaXP" schrieb:

    Thunderbird hat bei der Installation selbst einen Vorschlag gemacht, wo es installiert werden möchte. Das war, soweit ich mich erinnere, unter c:\programme.
    Ich wollte nur unter einem user damit arbeiten, daher nicht als admin installieren.


    Hier liegt des Pudels Kern.


    Unter C:\Programme ist der richtige Ort für die Programmdateien, da du aber als "user" (in Abgrenzung zu "admin") installiert hast, hattest du für C:\Programm keinerlei Schreibrechte - mit allen daraus folgenden Konsequenzen. Der Installer hat seinen Inhalt zunächst einmal im temporären Ordner entpackt - und hinterher auch dort wieder entfernt - alles völlig korrekt. Also: der Fehler lag bei dir.


    Offensichtlich hat dein Fehler seine Ursache in dem Irrtum, daß ein vom Admin installiertes Programm auch nur vom Admin verwendet werden könne. Das ist falsch. Im Gegenteil, der Job des Admins (selbst wenn die gleiche körperliche Person dahintersteckt wie beim User) ist es (unter anderem), neue Programme zu installieren, die Benutzung ist anschließend durch jeden Benutzer möglich, der sich um die Installation nicht zu kümmern braucht. Also installiere noch einmal als Admin, und dann sollte der Drops gelutscht sein.