Posts by frog

    Hi,


    Quote

    gibt es eine Möglichkeit, dass Spam Nachrichten nur noch auf dem Google-Server verbleiben und nicht mehr im TB erscheinen?


    bei IMAP ist der Client das exakte Abbild des Servers. Von daher: nein - jedenfalls kenne ich keine Möglichkeit.

    Aber was stört dich daran? Wenn der ganze Mist im Spam-Ordner landet und du hin in wieder nachsiehst, was vielleicht doch falsch deklariert wurde, und den Rest löschst, ist der Aufwand doch vertretbar.

    Du kannst allenfalls den Spam-Ordner ausblenden (nicht abonnieren), aber das hilft ja auch nicht wirklich.


    cu, frog

    Hi,

    das halte ich für ziemlich schwierig. Wirklich sicher ist da nur ein neues Profil, wobei eben die Konten neu eingerichtet werden müssen.

    Du könntest versuchen, alle Einträge, die zu einem Addon gehören (die sind ja in der Regel am Namen erkennbar) aufzuspüren und bei beendetem TB in der prefs.js zu löschen (vorher Backup machen).

    cu, frog

    Hi Andreas,


    da bisher niemand geantwortet hat, hat wohl auch niemand der Experten Hoffnung, noch etwas zu retten.

    Wie du sicher selbst erkannt hast, sind durch das Ändern der Serveradresse deine lokal abgelegten Mails "plattgemacht" worden. Es wird bei IMAP vom Server zum Client synchronisiert, und der leere Server hat gewonnen.

    Da der alte Provider offenbar unfähig war, eine Datensicherung zu machen, und du wohl auch keine hast, sieht es wirklich schlecht aus. Die Geschichte mit dem Fehler in der Backup-Software scheint mir eine schlechte Ausrede zu sein, wer weiss, was die sich eingefangen haben...

    Zur Ordnerstruktur findest du alle Informationen unter "Hilfe und Lexikon", Stichwort Profil, z.B. Profilordner - Welche Dateien sind enthalten?

    Die Mails liegen in den von dir blau markierten Ordnern und sind Dateien ohne Endung, also so etwas wie INBOX (Posteingang), SENT (Gesendet), ... Die msf-Dateien sind Indexdateien, die kann man unbesorgt löschen.

    Wie man die (falls noch etwas vorhanden ist) wieder zum Vorschein bringt, kann ich auch nicht sagen.


    cu,

    frog

    Hi,


    bei Enigmail gibt es manchmal merkwürdige Effekte, so hast du u.U. andere Optionen, wenn du ein vorhandenes, älteres Profíl benutzt, als mit einem frisch eingerichteten. Wie bei vielen Problemen könnte auch hier ein neues Profil helfen, auch wenn das einen gewissen Aufwand bedeutet.

    Als Alternative fällt mir noch ein, dass du nach versteckten Optionen suchen könntest, über Einstellungen / Allgemein / Erweitert /Konfiguration bearbeiten - und dann Enigmail eintippen. Die Optionen haben recht kryptische Namen, aber vielleicht fällt dir dort etwas auf, insbesondere bei denen mit status "geändert".


    cu, frog

    Hi,


    oft hilft wirklich nur ein neues Profil, aber ich versuche auch oft erst einmal, das alte zu retten.

    Hast du mal den Kalender aus dem Arbeitsprofil exportiert ("Termine und Aufgaben" -> "Exportieren" (als *.ics)) und in das "frische" Profil importiert? Wenn der Kalender dort richtig angezeigt wird, wie sieht er aus, wenn du ihn wieder exportierst und ins Arbeitsprofil importierst (vorher das Original löschen)?

    Ein weiterer Versuch wäre, Lightning zu deinstallieren, neu zu installieren und den exportierten Kalender zu importieren.

    Alles nur ungetestete Vorschläge übrigens, bzw. das, was ich versuchen würde.


    P.S. Wie bei allen Addons, bleiben die Einstellungen beim Löschen erhalten, Neuinstallation hilft also nur begrenzt.

    Vielleicht fällt dir eine Einstellung auf, die das beschriebene Verhalten verursachen könnte. Also entweder unter "Extras - Einstellungen - Kalender" (wo mir nichts aufgefallen ist), oder unter "Extras - Einstellungen - Erweitert - Konfiguration bearbeiten" und dann nach "calendar" filtern. Ist aber alles recht kryptisch...

    cu, frog

    Quote from Laubfrosch_kp

    Wird da ganze Konto, und somit die angelegten Ordner unbrauchbar ?


    Ich fürchte ja. Die Konteneinstellungen kannst du so anpassen, dass zukünftig die Mails von deinem neuen Konto abgerufen werden, aber die Ordnerstruktur nebst Inhalt dürfte weg sein, sobald sich Thunderbird mit dem neuen Mailserver synchronisert.


    cu, frog

    Hi Froschkollege,

    Quote from Laubfrosch_kp

    Meine Frage nun: Langt es bei der dann überflüssigen GMX-Anschrift unter [EXTRAS] [Konten-Einstellungen] die neuen Zugangsdaten einzugeben ?

    nein, tu's nicht.


    Geht es dir nur darum, die neue Adresse für Mailversand und -Empfang zu verwenden, oder ist es dir wichtig, alle Mails, auch die vorhandenen, auf dem eigenen Server zu haben? Den Aspekt, alle deine Mailpartner von der neuen Adresse in Kenntnis zu setzen, nicht zu vergessen?

    Die billigste Variante wäre eine Weiterleitung deiner neuen zur GMX-Adresse, dann kannst du GMX weiter als Mailspeicher nutzen, mit allen Ordnern (evtl. Filtern usw.). Das neue Konto legst du parallel zu den vorhandenen an, leitest aber alle Mails per Filter automatisch zu GMX weiter, entweder von eurem Mailserver, falls das möglich ist, oder im Thunderbird, was aber nur funktioniert, solange dieser läuft. So kannst weiter die alte und ab jetzt auch die neue Adresse verwenden.


    Mir wäre ein echter Umzug auch sympathischer, aber wenn du bisher keine Bedenken hattest, GMX dienstlich zu nutzen...


    Wenn du also "richtig"umziehen willst, ist vermutlich ein manuelles Anlegen der Ordner im neuen Konto angesagt, und dann jeweils manuelles Kopieren aller Mails in die neuen Ordner. Einen Ordner auswählen, alle Mails markieren (STRG+A), rechte Maustaste, kopieren nach, Zielordner auswählen. Das Ganze Ordner für Ordner, und hinterher Mails zählen ;-).

    Filterregeln neu einrichten oder kopieren, was aber auch nicht ohne Handarbeit funktionieren dürfte.

    Die Mailpartner informieren, und eine Umleitung von GMX nach <Firma>.de einrichten.


    cu, frog

    Und die Cookies?

    Übrigens scheint AOL zu Yahoo zu gehören. Also vom Regen in die J**che gekommen, jedenfalls würde ich das hieraus schlussfolgern:


    Code
    ping imap.aol.com
    PING internal-aol.imap.mail.g03.yahoodns.net (212.82.101.50) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from sky700-aol-pri.mail.vip.ir2.yahoo.com (212.82.101.50): icmp_seq=1 ttl=51 time=48.3 ms

    Der Server ist erreichbar und antwortet auf Port 993:

    Code
    telnet imap.aol.com 993
    Trying 212.82.101.50...
    Connected to internal-aol.imap.mail.g03.yahoodns.net.
    Escape character is '^]'.
    Connection closed by foreign host.

    Mehr geht "zu Fuss" leider nicht. Man könnte noch Addons (hattest du ja schon per safe mode deaktiviert) oder Sicherheitssoftware (Virenscanner, Firewall) verdächtigen.

    Zum Thema Umzug: Man kann offenbar bei AOL keine Weiterleitung einrichten, sonst wäre ein sanfter Umzug machbar. Es gäbe noch das Gegenstück, POP3-Sammeldienst durch einen neuen Provider, dazu muss natürlich der POP3-Abruf funktionieren.

    Hier werden T-Online und GMail erwähnt, aber auch seriöse andere Anbieter ;) können so etwas in der Regel.


    cu, frog

    Hi,


    was, AOL gibt es immer noch?

    Quote

    sämtliche Server-Einstellungen (mehrfach) mit den aktuellen AOL-Anweisungen abgeglichen

    Wie sind diese genau (Benutzername [anonymisiert], Servernamen, Port, Passwortsicherheit, Verschlüsselung...?)


    Bei IMAP könntest du problemlos das Konto löschen und neu anlegen (oder in einem neuen Profil neu anlegen).


    cu, frog


    P.S. War da nicht letztens was mit Cookies, wenn auch bei G*mail? Wäre ein Grund mehr, diesen Anbieter zu meiden.