[erl.] Zeilenumbruch in zitierter E-Mail erzwingen

  • Hallo,


    ich verfasse meine E-Mails im Reintext-Format. Ich habe zudem die Addons "MinimizeToTray revived" in Version 1.0 und "SmartTemplate" in Version 0.7.5 drauf.
    Beim Antworten auf eine E-Mail wird mein Text über die zitierte E-Mail gepackt. Ich habe keine Signatur.
    Ich glaube, ich habe folgendes Phänomen bemerkt:
    Wenn ich auf eine E-Mail im HTML-Format antworte, wird deren Text leider nicht korrekt umgebrochen. Kann ich dieses Umbrechen irgendwie erzwingen?


    Meine Recherche hat bisher basierend auf
    http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=28&t=54618
    http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=31&t=41767 (finde ich aber ein bisschen verwirrend und habe ich nicht zu 100% verstanden)
    http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=31&t=31875
    sagt mir, der Wert

    Code
    1. mail.compose.wrap_to_window_width

    muss auf "true",
    und

    Code
    1. mailnews.wraplength

    war schon auf 72 ... und zu guter Letzt muss

    Code
    1. mailnews.display.disable_format_flowed_support

    auch auf "true", oder?
    Habe ich das soweit korrekt angewendet? Falls nicht, könnte mir jemand sagen was besser geht?


    (Hinweis: Ich habe diese Einstellungen alle eingestell tund dann TB neugestartet - der Reintext im Zitat ist immer noch ellenlang nach raus, sprich ich weiß dass die Einstellungen nicht geriecht haben. Bei der getesteten E-Mail ist der Absender web.de. :()

    Einmal editiert, zuletzt von enrico84 ()

  • Mal gucken ob ich auch den nächsten Post selber schreiben kann, denn es gibt ein Update.
    Ich habe gerade in eine zu lange Zeile der zitierten E-Mail geklickt, dann oben auf
    Bearbeiten
    und dann
    Neu umbrechen (STRG + R)
    und auf einmal wurde der komplette Text umgebrochen und angepasst. Sprich, jede Zeile scheint maximal 72 Zeichen lang zu sein und hat links brav ein > Zeichen. Verstehe ich das? Auf keinen Fall. Aber ich freue mich.


    edit:
    Ich habe gerade meine erste Zeile getippt. Nach 72 Zeichen wird nicht automatisch umgebrochen, ich tippe munter nach rechts weiter. Aber der Zitatstext bleibt weiter schön umgebrochen. Meine Güte ... was ist das denn jetzt? Ich verstehe das nicht mehr. Brauche ein bisschen Hilfe. Hilfe! :(

  • Hallo,
    um wirklich die Ursachen herauszubekommen, solltest du den Quelltext (Strg+U) der empfangenen Mail überprüfen, ob dort richtig umgebrochen wurde. Ist es dort nämlich nicht, könnte das Probleme bringen.


    Das Problem bei HTML ist ja, dass zwar im Quelltext auch nach 72 Zeichen umgebrochen wird, nur das im Verfassenfenster nicht zu erkennen ist, weil für die reine Anzeige am Fensterrand umbricht (aber nicht im Quelltext).
    Das ist eigentlich logisch, wenn man bedenkt, dass bei einer riesigen Schriftgröße nur wenige Buchstaben ins Fenster passen, aber auf keinen Fall 72 Zeichen.
    Für die eigene Anzeige bricht TB also anders um. Je nach Größe des Fensters wird das immer anders sein (also auch beim Empfänger), weil TB horizontales Scrollen vermeiden möchte.
    Beim normalen Verfassen in HTML wirst du also immer unterschiedliche Anzahl der Zeichen pro Reihe haben, mal mehr oder weniger als 72.
    Nur wenn du Reintext schreibst - und auch nur bei einer Festbreitenschrift - wird beim Schreiben genau in Realtime nach 72 umgebrochen.


    Eine weitere Rolle spielt das format=flowed Format, in das TB gewöhnlich sendet und empfängt.
    Was es damit auf sich hat, kannst du hier lesen.
    http://www.holgermetzger.de/mailundnews.html#33
    http://joeclark.org/ffaq.html
    http://piology.org/SeaMonkey/format-flawed.html


    Gruß


    P.S. du solltest besser alle veränderten Werte in der erweiterten Konfiguration auf Standard setzen

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,

    "mrb" schrieb:

    Quelltext (Strg+U) der empfangenen Mail
    Das Problem bei HTML


    "enrico84" schrieb:

    Ich habe gerade meine erste Zeile getippt.


    "enrico84" schrieb:

    ich verfasse meine E-Mails im Reintext-Format.


    Habe ich da jetzt etwas falsch verstanden oder übersehen?

  • Zitat

    Habe ich da jetzt etwas falsch verstanden oder übersehen?


    Vielleicht das:


    Zitat

    Wenn ich auf eine E-Mail im HTML-Format antworte,


    Ich bin davon ausgegangen, dass er sich diese auch in HTML anschaut und vielleicht auch beantwortet.
    Wenn nicht, kann man es ja gedanklich ignorieren.
    Ich mache also einen Unterschied zwischen Verfassen und Beantworten.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:


    Vielleicht das:



    Ich bin davon ausgegangen, dass er sich diese auch in HTML anschaut und vielleicht auch beantwortet.
    Wenn nicht, kann man es ja gedanklich ignorieren.
    Ich mache also einen Unterschied zwischen Verfassen und Beantworten.

    Hm ... wow, sehr gut umsichtig gedacht. Voll krass. :D
    Ja, ne, das hätte ich wohl auch erwähnen können: Ich schaue mir alles im Reintext-Format an. Es geht ja aber auch nur ums Antworten. Das Verfassen einer E-Mail ist bisher ohne Probleme gewesen.


    Also ich glaube, das Thema hat sich erledigt, mit den von Cosmo angesprochenen Änderungen klappt das komplette Umbrechen aller Zeilen immer via STRG+R. Ist zwar bisschen müßig für jede E-Mail, die in HTML reinkommt, aber ok, besser als gar nicht.


    Danke für die Antworten soweit!