Frage: Dateiablage

  • Thunderbird-Version:
    Betriebssystem + Version:
    Kontenart (POP / IMAP):
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Hallo Allerseits,
    ich hoffe ich bin mit meiner Frage im richtigen Bereich, wenn nicht, sorry.


    Bis vor kurzem nutzte ich als eMailProgramm Outlook und war überhaupt nicht zufrieden.
    Schon allein die Tatsache, daß die Daten (Mails und Konten...) auf C:\Benutzer...
    verschachtelt abgelegt werden nervt. Wenn Microsoft sich an seine eigenen Richtlinien
    zur Dateiablage hält kann ich es nicht ändern.


    Was ich nicht verstehe ist folgendes:
    Auch bei Thunderbird werden die Daten genau so verschachtelt in den Profilen abgelegt.
    Ich persönlich halte das für totalen Unfug. Jede Datensicherung / Rücksicherung ist ein
    "Arbeitsakt für sich".


    Die Foren mit Fragen zur Datensicherung sind voll mit immer den gleichen Problemen
    und den gleichen Antworten. Natürlich gibt es viele User die haben das verstanden und
    können damit umgehen, aber muß das sein?
    Ist denn noch Niemand auf die Idee gekommen das ganze wie zu MS-Dos-Zeiten zu vereinfachen?


    Damals wurden die Programme installiert und nach der Installation wurde ein Laufwerk\Pfad\Datenbank
    angegeben und man staune... es lief sofort.


    Eine reine Windows-Installation ist relativ schnell erledigt, für den anderen Müll benötige ich
    im Prinzip ein Wochenende. Natürlich ginge ne Rücksicherung durch Übernahme der gesamten
    Windowsprofile - aber auf sowas verzichte ich aus Prinzip.


    Ein weiterer Vorteil der gezielten Datenablage wäre auch, daß sich nicht mehr konkret um
    eine Datensicherung gekümmert werden muß; wer will kann sich seine ganzen Daten einfach
    auf nen Stick ziehen und verzichtet halt auf ein Sicherungsprogramm.


    Wenn z. B. alles auf D:\Daten\Thunderbird usw. gespeichert wird wäre jeder "PC-Umzug" ein
    Kinderspiel; USB-Stick oder 2te Platte.....
    Und selbst wenn Windows schlagartig futsch ist, wenn die Daten aller Programme gezielt auf
    einer anderen Partition oder Platte abgelegt werden, wäre alles wieder ruck zuck verfügbar.


    Ich hätte gern für die jetzige, chaotische Dateiablage einmal eine nachvollziehbare Begründung.
    :flehan: :flehan: :flehan: