Erweiterung deinstalliert: bleibt was in der Registry?[erl.]

  • Hallo und bitte mal diese Frage:
    wenn ich eine Erweiterung installiere, sie dann aber wieder deinstalliere, ist danach wirklich "alles weg" ?
    Oder bleiben Reste in der Registry ?


    DANKE !!

  • Guten Tag nachtkappe,


    Thunderbird ist ein Programm, welches für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar ist, also auch für die, welche gut auf eine Registry verzichten können. Trotzdem funktioniert TB auch unter Linux und auf dem Mac ... .
    => TB schreibt so gut wie gar nichts in die Registry! (Außer dass es installiert wurde, und dass es im System als Standardmailclient eingetragen ist, usw.) Aber keinerlei "Programminternas".
    => Rufe regedit auf, und suche nach Schlagworten deiner Erweiterungen oder überhaupt nach "Thunderbird" ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Nachtkappe,


    ich kenne die Vorschriften seitens Mozilla nicht und weiß auch nicht, ob die Schnittstelle im TB bzw. die JavaScript-Engine es überhaut erlaubt, in die Registry zu schreiben. Aber ich nehme an, dass dies über den TB gar nicht geht.


    Ferner ist es ja so, dass Erweiterungen unabhängig vom verwendeten Betriebssystem sind. Unter Linux und MacOS gibt es aber nunmal keine Registry. Ein Programmierer einer Erweiterung müsste sich dann doppelte Arbeit machen und zwei Wege implementieren, seine Informationen zu speichern.


    Erweiterungen werden anwenderspezifisch innerhalb des jeweiligen Profils installiert. Zwei verschiedene Benutzer auf Deinem Computer können sich also unterschiedliche Erweiterungen installieren. Wenn diese Benutzer unter Windows eingeschränkte Benutzer sind (was sie aus Sicherheitsgründen unbedingt sein sollten), dann kann von diesem Konto aus nicht ohne explizite Rückfrage und Eingabe des Admin-Passwortes in die Registry geschrieben werden.
    Spätestens daran würdest Du es also merken bzw. würde eine Erweiterung, die in die Registry schreiben möchte, nicht funktionieren.


    Du kannst also ruhigen Gewissens davon ausgehen, dass nichts in der Registry verbleibt, weil gar nichts reingeschrieben wurde.


    Im Unterschied zu den Erweiterungen kann es bei den Plug-Ins (z.B. für Flash, Mediaplayer und Co.) durchaus sein, dass sie in die Registry schreiben. Diese sind speziell für ein Betriebssystems erstellt und werden auch nicht durch den TB sondern in Deinem Fall eben durch Windowsinstaller installiert und deinstalliert. Ob da Reste bleiben, hängt davon ab, wie sorgfältig bei den Herstellern programmiert wurde.


    Gruß


    Susanne


    P.S.: Tja, der frühe Vogel .... war hier eindeutig Peter :-)

  • Dank an PETER & SUSANNE !
    Klasse, wieviel Zeit + Mühe Ihr in mein Thema eingebracht habt !
    Anfrage zur vollsten Zufriedenheit gelöst !


    Gruß
    Nachtkappe