Probleme beim Mailempfang

  • Herunterladen der Kopfzeilen und Absender funktioniert - der anschließende Mailempfang nicht.


    Und ewig grüßt das Murmeltier...


    Ich bitte um Lösungen: Nach Update von T-Bird 8 auf T-Bird 12 und dann weiter auf 16.02 bei Übernahme sämtlicher Filter- und Konteneinstellungen (Herunterladen der Kopfzeilen / anschließendes Herunterladen des Mailinhaltes per willentlichem Klick) ist der Abruf der Mailinhalte meiner pop3-Mailbox bei Strato (Abruf jederzeit, also nicht wie bei WEB oder GMX) unter Win 7 U vollinhaltlich, also auch bei nicht gefilterten und sortierten Nachrichten, NICHT mehr möglich (egal, ob mit oder ohne Anhängen). Die Nachrichten verschwinden bis auf die Kopfzeilen im Nirvana. Unter T-Bird 8 hat das alles reibungslos funktioniert. Und das war für mich bislang der Hauptgrund, warum ich nicht geuppt habe.


    Laut Bugfix und den Footnotes zur V. 16.2 sollte dieser (offenbar gehäuft auftretende) Fehler nun behoben sein. Ich sehe davon allerdings nichts (...im wahrsten Sinne des Wortes!).

    2 Mal editiert, zuletzt von Coheed01 ()

  • Und auch in T-Bird 17 ändert sich nichts. Die Nachrichten existieren nach dem Herunterladen einfach nicht mehr.


    Ich wäre nach wie vor dankbar für Lösungsansätze.

  • Guten Tag Coheed01, (<= Ja, so viel Zeit nehmen wir uns hier ... .)


    Wenn ich mir Ihre Beiträge so durchlese, dann habe ich den Verdacht, dass Sie uns mit Ihrem fordernden Auftreten mit den bezahlten Supportern irgend einer Firma verwechseln.
    Dem ist allerdings nicht so, Wir sind User die anderen Usern im Rahmen unserer Möglichkeiten bei der Lösung ihrer Probleme helfen wollen. Freiwillig, unbezahlt und in unserer Freizeit.
    Und wenn Sie keine Antwort bekommen, dann hat entweder niemand von uns jemals dieses Problem gehabt bzw. es hat auch niemand von uns eine Lösung anzubieten.
    Und da die Entwickler des Thunderbird hier auch garantiert nicht mitlesen, werden Sie von denen auf diesem Wege auch keine Antwort bekommen. Wenn Sie den Entwicklern Informationen über Bugs oder eigene Wünsche mitteilen wollen, dann nutzen Sie bitte den entsprechenden Link aus dem Wiki dazu.


    BTW: Das Aufteilen des Mailabrufes in Abholen der Kopfzeilen und späterem Mailempfang ist eine Option, welche nicht alle Provider anbieten. Bei vielen Providern wird nach dem Abrufen der Headerzeilen diese Mail als gelesen markiert und nicht mehr als ungelesen zum Herunterladen angeboten. Nicht umsonst ist im "Post Office Protocol" die Reihenfolge LIST (Auflisten der Mails), RETR (Abholen der Mails), DELE (Löschen der heruntergeladenen Mails und QUIT vorgegeben.
    Und wenn jemand, warum auch immer, zuerst nur die Header abholen will, muss er auch die eventuellen Nebenwirkungen in Kauf nehmen. Was passiert denn, wenn Sie Ihre Mails zumindest testweise standardkonform abholen?


    Und als höflicher Mensch verabschiede ich mich auch, deshalb:
    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    Das Aufteilen des Mailabrufes in Abholen der Kopfzeilen und späterem Mailempfang ist eine Option, welche nicht alle Provider anbieten. Bei vielen Providern wird nach dem Abrufen der Headerzeilen diese Mail als gelesen markiert und nicht mehr als ungelesen zum Herunterladen angeboten. Nicht umsonst ist im "Post Office Protocol" die Reihenfolge LIST (Auflisten der Mails), RETR (Abholen der Mails), DELE (Löschen der heruntergeladenen Mails und QUIT vorgegeben.
    Und wenn jemand, warum auch immer, zuerst nur die Header abholen will, muss er auch die eventuellen Nebenwirkungen in Kauf nehmen. Was passiert denn, wenn Sie Ihre Mails zumindest testweise standardkonform abholen?


    Und als höflicher Mensch verabschiede ich mich auch, deshalb:
    MfG Peter


    Ah, es lebt... Und ebenfalls guten Tag. (Schön, dass im carpe-diem-geprägten Onlinewesen noch jemand Zeit für solcherlei Förmlichkeiten zu haben scheint!)


    Das Aufteilen des Mailabrufes funktioniert problemlos, wie der nach wie vor nicht upgedatete Thunderbird 8 auf meinem Laptop eindrucksvoll beweist. Insofern gehe ich davon aus, dass die "Nebenwirkungen" weniger mit dem Provider denn mit dem T-Bird selbst zu tun haben.


    Leider wurde dieser Beitrag aus einem Thread heraus gelöst, in dem es imho um das selbe Problem ging, insofern sehe ich mein Anliegen nicht als exotischen Einzelfall, sondern es scheint durchaus auch andere Nutzer des TB zu tangieren - speziell, wenn man berücksichtigt, dass das Problem von TB wohl vor der Version 16.02 erkannt und angeblich mit der 16.02 auch gefixt wurde.


    Wenn Sie nun der Meinung sein sollten, dass ich mit meinem Problem fordernd aufgetreten sei, so bitte ich Sie höflich, sich Gedanken darüber zu machen, dass man in Anbetracht des Unmutes über den Fehler an sich als auch über einen Monat des Schweigens, der durch ein einfaches Schließen des eigentlichen Themas als auch ein Verschieben des obigen Beitrages nach wie vor ein Monat des Schweigens blieb, durchaus einmal ein wenig provokativer zu Werke zu gehen geneigt ist - was Ihre plötzliche Reaktion ja nun durchaus im positiven Sinne beweist..
    Bislang habe ich in einer ganzen Reihe von Threads beobachten können, dass Themen oftmals durch seltsame Querverweise ins OffTopic gezerrt wurden und die Antworten per se nicht sonderlich brauchbar erschienen. Daher meine konkrete Bitte um "Lösungen".


    Dass dieses Forum hier von freiwilliger Mitarbeit lebt, versteht sich von selbst. Aber - im Ernst: welchen Anspruch hat es denn nun tatsächlich? Es wird über die T-Bird-Downloadseite offenbar als das offizielle Thunderbird-Forum in ".de" verlinkt, und man könnte daher den naheliegenden Verdacht bekommen, es mit einem gut gemeinten offenen Support-Forum des T-Bird zu tun zu haben. Wenn dem nicht so ist, dann bitte ich vielmals um Entschuldigung, dass ich es gewagt habe, Sie und ihresgleichen mit offenbar unbeantwortbaren (und daher reaktionsfreien) Fragen genervt zu haben. Insofern ist es sicher in Ihrem Sinne, auch weiterhin freiwillig nichts für mich tun zu müssen.


    Ich freue mich auf die adäquate Reaktion auf die Bug-Reports. Tja, wer Ochsen ins Horn zwickt... ;)



    Mit ausgesprochen freundlichen Grüßen,


    Coheed