Migration T-Online Mail nach Thunderbird Alternative Lösung

  • Da "ABC Amber T-Online Converter" bei mir nicht lief habe ich mir eine erfolgreiche Alternative erarbeitet.


    1) Im T-Online Mail Programm die entsprechenden Mails markieren (STRG + A um alle auszuwählen) und auf "Weiterleiten" klicken


    2) Einen Betreff eingeben und warten bis die Mails alle geladen sind dann auf "Entwurf speichern" klicken


    3) In die Ansicht "Entwürfe" wechseln und mit der rechten Maustaste auf den erstellten Entwurf klicken und "Speichern unter" wählen und dort die Dateiendung .eml auswählen



    4) Die mit T-Online erstellte .eml Datei wird nun mit "The bat!" (Shareware) geöffnet

    Zitat

    Thebat! wird lediglich benötigt um die .eml Dateien zu extrahieren, zwar ist dies auch mit dem Add-On "Attachement Extractor" möglich, jedoch dauert dies bei mehreren tausend Mails sehr lange. Das Programm kann danach wieder deinstalliert werden.


    5) Dort werden die Anhänge mit einem rechten Mausklick auf "Save all to" in einen beliebigen Ordner gespeichert



    6) In diesem Ordner sind nun alle E-Mails "extrahiert" , jedoch fehlt die Dateiendung .eml je nach Menge der Mails macht man dies entweder per Hand oder mit einer kleinen Batch Datei.


    (Neue Textdatei mit folgendem Inhalt erstellen und als .bat abspeichern)

    Code
    1. rename *.* *.eml


    7) In Thunderbird das Add-On "ImportExportTools" installieren


    8) In Thunderbird unter Lokale Ordner einen beliebigen Ordner erstellen


    9) Rechte Maustaste auf den soeben erstellten Ordner und "Importieren/Exportieren" -> "Importiere alle Nachrichten eines Verzeichnisses" -> "Nur aus diesem Verzeichnis" wählen



    10) Thunderbird importiert nun alle Mails, jedoch als ungelesen. Dies lässt sich einfach mithilfe eines rechten Mausklicks auf den Ordner und auf "Ordner als gelesen markieren" lösen

  • Hallo,
    vielen Dank für die Veröffentlichung deiner Idee.
    Bedenke bitte, dass du als quasi Unbekannter hier im Forum eine solchen Anleitung genauestens überprüft wird.
    Eine genaue Überprüfung ist allerdings nur schwer durchzuführen, da das Ausgangsprogramm und the Bat hier wohl niemand verwendet.
    Daher habe ich mehrere Fragen dazu:
    Da ich die T-online-Software nicht besitze, würde mich interessieren zu wissen, ob sie IMAP unterstützt und wenn ja, dieses nicht eine einfachere Importlösung wäre.
    Weiterhin, wie die von der T-Online-Software gespeicherte *.eml (die vermutlich aus vielen Mails besteht) intern aufgebaut ist. Ist sie wie eine in Thunderbird gespeicherte einzelne *.eml eine reine Textdatei mit dem Quelltext der Mails als Inhalt?
    Falls ja, würde sie dem Aufbau einer Mbox-Datei von Thunderbird entsprechen. Man muss sie nur noch in *.mbx, *.mbs umbenennen, oder die Endung komplett löschen.
    Diese Datei könnte mit Hilfe der ImportExportTools direkt in einen Ordner von Thunderbird importiert werden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw