Als Datei gesp.Mail lässt sich nicht öffn., EML-Endung fehlt

  • Thunderbird-Version: 17.0.7
    Betriebssystem + Version: XP-Professional
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):1und1
    Speicherdienst (z.B. Dropbox):keinen


    Verwandtes Thema gefunden:
    eml Anhänge können vom Empfänger nicht geöffnet werden[erl.]


    Zitat

    Ganz besonders wichtige Mails kannst du natürlich zusätzlich noch als .eml speichern. Das sollte aber nur eine allerletzte Rückfallposition sein (oder als Bestandteil irgendwelcher Projektordner, damit alles zusammen ist, usw.). Aber niemals, um damit regelmäßig zu arbeiten.
    MfG Peter


    Hallo Peter, (ichDenke, dass Du mir antworten wirst...)


    ich habe schon seit geraumer Zeit immer mal das Problem, dass von mir in Projektordnern als Dateien gespeicherte E-Mails, inzwischen dort nicht mehr als "EML" Dateien erkenntlich sind, sondern nur als "Thunderbird Dokument". (kann ich das einfach ändern?)


    Wenn ich auf ein Dokument klicke, welches ich aus Thunderbird gespeichert habe, jedoch im Explorer keiner Anwendung zugewiesen wurde, öffnet sich das Fenster " öffnen mit ....".


    Ich wähle dann mit Thunderbird aus. Jedoch öffnet sich dann nicht das Dokument, sondern es wird die Datei einfach als Anhang angehängt. Klicke ich dann auf diese Datei, wiederholt sich der Vorgang ....



    Gerade jetzt konnte ich mir helfen, indem ich im Explorer den Datei Namen geändert habe indem ich die Datei-Endung EML hinzugefügt habe. Dadurch ließ sich das Dokument dann als E-Mail öffnen. Das passiert jedoch nicht immer.


    Ich hoffe es gibt eine immer funktionierende Lösung und freue mich drauf.


    Falls Du einen griffigeren auch für andere Suchende besseren Titel weist, bitte ändern!


    Besten Dank vorab


    Julius

  • Hallo Julius,


    falls du mich meinst ... .
    Dateien vom Typ .eml sind ganz normale Textdateien und enthalten nichts anderes als den Quelltext der betreffenden E-Mail.
    Du kannst diese Dateien mit einem normalen Texteditor öffnen, und siehst dann diesen Quelltext. Dabei musst du sämtliche (!) Zeichen lesen, aber nicht unbedingt verstehen können. Sind unlesbare Zeichen ("Binärmüll") dabei, ist das schlecht. Dann ist diese Datei wirklich defekt.


    Zum Lesen kannst du diese nun endungslose Datei meinetwegen mit der Endung .txt versehen, genau so, wie du sie hinterher wieder als .eml umbenennen kannst.


    Nur wodurch passiert das?
    Ich habe da so eine Vermutung ... .
    Das bunte Betriebssystem aus dem Hause M$ hat die dumme Angewohnheit, bei "bekannten Dateitypen" die Endung einfach nicht anzuzeigen. Das ist im übrigen eine sehr gefährliche Angewohnheit, denn damit haben sehr viele Geschlechtsgenossen von uns auf die Datei "Anna_Kurnikova_nacked.jpg" gedummklickt, weil sie nicht gesehen haben, dass diese Datei in Wirklichkeit "Anna_Kurnikova_nacked.jpg.exe" hieß. Dumm gelaufen - aber bei M$ nichts dazugelernt.


    Es kann also bedeuten, dass die Endung .eml sehr wohl vorhanden ist, lediglich dummerweise ausgeblendet wird!
    Gehe in die Einstellungen deines Explorers, und sorge dafür dass dieser Quatsch beendet und die Endungen wieder angezeigt werden!
    Wenn du Glück hast, war das die Ursache dieses "Problems". Und du wirst dann eine ganze Reihe Dateien mit doppelter Endung finden ... .


    Sollte das nicht die Ursache sein - dann weiß ich auch nicht weiter. Sorry!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    ja ich meinte Dich, und Danke für die schnelle Antwort-Mail.


    Ja dass das ein Thema von M$ (übrigens eine Nette Verballhornung) ist, hatte ich schon vermutet.


    Aber warum erkennt denn das System nach dem "Speichern unter", rückwärts nicht mehr, dass es eine eml Datei ist?


    Ich habe gerade im Explorer unter
    Extras>Ordneroptionen>Ansicht> das Häkchen im Feld "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" entfernt und siehe da, alles gut und transpararent, Danke für den Tipp.


    Ich habe gehört, dass im neusten M$ Betriebssystem gar keine Datei-Typ Endungen mehr sichtbar wären, weist Du da was von?


    Herzlichen Gruß


    H. Julius Schlosser

  • Hallo Julius,


    Diese Fragen:

    "UmweltSchlosser" schrieb:

    Aber warum erkennt denn das System nach dem "Speichern unter", rückwärts nicht mehr, dass es eine eml Datei ist?

    und

    Zitat

    Ich habe gehört, dass im neusten M$ Betriebssystem gar keine Datei-Typ Endungen mehr sichtbar wären, weist Du da was von?


    Kann ich dir leider nicht beantworten, den bei mir zu Hause gibt es Windows nur in den Öffnungen in den Wänden ... .
    Meine "Windows-Kurse für Auskenner" (MCSE) habe ich vor rund 10 Jahren absolviert und auf Arbeit nutzen wir konsequent Windows <piiiiieeeep>. (Zensiert aus Gründen der Geheimhaltung.)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!