Bei Komprimieren Absturz - jetzt fehlen Mails

  • Thunderbird-Version: 24.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Prof. 64 bit
    Kontenart (POP / IMAP): pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): web.de, gmx.de, ....


    Hallo Forum,


    eben habe ich versehentlich die Frage Komprimieren mit "Ja" beantwortet. Leider hatte das Notebook nicht genug Strom und hat sich kurz darauf beendet.
    Nach dem Neustart fehlen Mails im Ordner "Posteingang". Es scheint nur dieser Ordner betroffen zu sein. Da fehlen allerdings wichtige Mails von 6 Jahren (ca. 300). Allerdings hat die letzte Mail die mir angezeigt wird 91,4MB, obwohl da nur 1 Foto (ca. 3MB) dran hängt...
    Ich habe schon versucht
    - die Index-Dateien zu löschen - Hilft nichts
    - rechte Maustaste, Eigenschaften, Reparieren - Hilft nichts.
    - im User-Verzeichnis nach Inbox-Dateien gesucht - nichts gefunden, was passen könnte...


    Gibt's noch eine Chance meine Mails zurück zu bekommen?


    Vielen Dank und viele Grüße,
    Volker

  • Ach so, noch ein Hinweis:
    Die Größe der Inbox-Datei scheint zu stimmen. Diese wird mir mit 116MB angezeigt. Passt auch zu den 66 noch vorhandenen Mails wovon ja die letzte 91,4MB groß ist.


    Gibt's irgendeine Möglichkeit die letzte Mail wieder in ihre Bestandteile zu zerlegen?


    Vielen Dank und viele Grüße,
    Volker

  • Hallo Volker,


    und willkommen im Forum!
    Nimm einen guten Texteditor (kein Officeprogramm!) und öffne damit die mbox-Datei. Wenn diese Datei noch in Ordnung ist, dann besteht sie aus durchgehend lesbaren ASCII-Zeichen. Die Mails sind an ihren Mailheadern und am Mailtext deutlich erkennbar. Auch die mitgeschickten Anhänge bestehen aus lesbaren, aber natürlich unverständlichen ASCII-Zeichen.
    Trifft das zu, dann gibt es Möglichkeiten. Ergebnis bitte melden, und dann sehen wir weiter.


    Besteht der Inhalt allerdings aus nicht anzeigbarem "binären Müll", dann kannst du deine Mails vergessen und mit "selber Schuld" abschreiben.
    Eventuell sind nur Teile beschädigt, dann kannst du aus dem lesbaren Text die beschädigten Bestandteile "herausschneiden". Du erkennst sehr schnell, an welchen Stellen eine Mail beginnt und endet. Mitunter klappt das.


    Warum schreibe ich "selber Schuld"?
    1.) Ungesicherte Daten sind unwichtigte Daten! Wer keine regelmäßige Sicherung seiner Datenbestände macht, der sollte niemals sagen, dass verlorene Daten wichtig waren.
    2.) Der Posteingang (INBOX) hat immer leer zu sein, bzw. nur die noch nicht gelesenen/bearbeiteten Mails zu enthalten. Wie in einem ordentlich geführten Büro ist "die Post" in Ordnern abzulegen. Falls du das so machst, ist immer nur ein kleiner Teil deiner Mails betroffen, den du dann natürlich ganz schnell aus deiner Sicherung wiederherstellen kannst.


    Ich wünsche dir viel Glück, und dass deine Mails doch noch vorhanden sind.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!