Doppelte Ordner für Mailpostfächer im Dateimanager[erl.]

  • Thunderbird-Version: 31.0
    Betriebssystem + Version: openSuSE13.1 64bit, KDE und manchmal windows7 sp1 64bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): verschiedene


    Hallo,


    hab folgendes beobachtet: Wenn ich mit dem Dateimanager in: ....Thunderbird/046daw3b.slt/Mail/ reingehe befinden sich doppelte Ordner für ein Mailkonto z.B.: pop3.web.de/ und pop3.web-1.de/.
    Ich muß noch dazu sagen:
    -ich hab mir für Mozilla einen eigenen Ordner kreiert, dort sind die Daten meines Benutzerprofils für die verschiedenen Mozilla Programme (jedes Programm hat einen eigenen Unterordner)
    -Mozilla
    -Benutzername
    - Firefox
    -Thunderbird
    -- 046daw3b.slt


    -das ich primär openSuSE benutze und manchmal windows7.
    - für windows7 hab ich mir den Mozilla Ordner zum windows7 Rechnerkopiert und unter windows mit Hilfe des Profile Managers ein Konto erstellt mit dem selben Profil Nahmen was ich auch unter Linux benutze..
    Wie ich dann Thunderbird gestartet habe wahren keine Ordner und Unterordner mehr unter Local Folders. hm
    Dann hab ich die Funktion: Konteneinstellungen/Local Folders/ Nachrichtenspeicher Lokaler Ordner entdeckt. So hab ich die doppelten Lottchen entdeckt. In meinem Fall war der verweis zum falschen Ordner: statt Local Folders wahr Local Folders -1.
    Wie ich den Verweis auf den "richtigen" Ordner gestellt hatte zeigte mir Thunderbird wieder alles unter Local Folders an.
    Ich hab jetzt das die Vermutung, das Thunderbird, durch den Betriebsystemwechsel die ominösen Ordner erstellt. aber warum?


    Gruß


    Hugo

  • Hallo Hugo,


    ich will mal versuchen, etwas Licht in dein Datengewirr zu bekommen.


    Zuerst einmal: JA, es ist möglich, mit mehreren Betriebssystemen (i.d. Regel Linux und eine WinDOSe) auf ein und das selbe TB-Userprofil zuzugreifen. Das habe ich selber mehrere Jahre gemacht, bis ich mich "vor langer Zeit" endgültig von Windows verabschiedet habe. Das funktioniert also perfekt - so lange du einige Regeln beachtest.

    • Du darfst niemals das TB-Userprofil "zerreißen"!
      Das bedeutet, du musst das Profil <acht_Zufallszeichen>.default immer komplett an einen beliebigen Ort ablegen, und darfst keine Bestandteile daraus auslagern. Also niemals die IMHO schädliche Funktion des TB benutzen, mit der du den Ablageordner frei wählen und damit das Profil zerreißen kannst. Das macht immer Probleme!
    • Du kopiert/verschiebst/legst erstmalig an, an einem Ort, welcher von beiden Betriebssystemen mit Vollzugriff erreichbar ist. Der beste Ort ist selbstverständlich deine => Datenpartition unter Windows, weil Linux darauf ja stabil zugreifen kann. Dort meinetwegen einen Ordner ...\Mozilla anlegen und dort hinein \TB-Userprofile und darin den Profilordner \<acht_Zufallszeichen>.default. Es können auch mehrere Profile sein, ein Testprofil ist immer gut. Und natürlich kannst du in dem Ordner \Mozilla auch die Profile für den Fx und auch andere mit reinlegen. Ist ja das gleiche Prinzip.
    • Je nachdem, ob du erstmalig anlegst oder dorthin kopierst, benutzt du für das Anlegen oder Wiedereinbinden den Profilmanager. Denke mal, das muss ich nicht erklären. Wichtig ist, dass auf beiden Betriebssystemen im Endeffekt der oberste Proffilordner \Thunderbird mit der darin befindlichen Datei "profiles.ini" angelegt ist. Diese Datei zeigt dann dem Programm den Pfad, unter welchem es das Profil findet.
    • Ich empfehle, zuerst unter Windows auf diese Art und Weise den TB vollständig zum Laufen zu bekommen. Wenn dieser dann korrekt läuft, kannst du auf die gleiche Art via Profilmanager vom Linux darauf zugreifen.
    • ACHTUNG: Wenn du das richtig machst, klappt das immer, aber es gibt IMHO ein einziges Add-on, welches dieses Spiel nicht mitmacht, und das ist ausgerechnet Lightning! Dieses gibt es in einzelnen Versionen für jedes Betriebssystem und wenn du vom anderen System darauf zugreifst, gibt es Probleme bis hin zum Absturtz. Es gibt die Möglichkeit einer "zentralen" Installation von Add-ons. Das bedeutet, die Add-ons (hier natürlich nur Lightning!) sind nicht im Profil abgelegt, sondern irgendwo "zentral". Ich habe mich mit diesem Gefrickel allerdings nie befasst.


    Diese oben beschriebene Lösung ist die empfohlene für User, die fast nur die WinDOSe benutzen, und ab und an mal in Linux reinschnuppern wollen. Nun ja, dann kann man ja auch auf Lightning verzichten.


    Meine eindeutige Empfehlung für echten "Mehrbetriebssystem-Betrieb" ist und bleibt allerdings, alle Konten unter IMAP zu verwalten. Um die Mails musst du dich dabei nicht kümmern, sie bleiben auf dem Server. Deine .ics-Kalenderdateien kannst du "sonst wo" speichern und auch für die Adressbücher gibt es sehr gute ausgereifte Lösungen (u.a. mehrfach von mir gepostet => Suchfunktion). Und wie du deine Mails auf einem Rechner bzw. Betriebssystem zusätzlich noch einmal lokal speicherst, habe ich hier: Re: [imap+lokal] Suche ideales System für Archivierung beschrieben.
    Glaube mir, diese Lösung ist wesentlich stressärmer.


    Zu deiner Ausgangsfrage mit den doppelten Ordnern:
    Doppelte/mehrfache Ordner für einen Provider entstehen aus zumindest zwei Gründen:
    1.) Du hast zwei oder mehrere echte Mailkonten bei einem Provider und legst diese im TB an. Logisch ...
    2.) Du hattest irgendwelche Fehlversuche beim Anlegen eines Kontos - oder natürlich durch irgendwelche Manipulationen an deinem Userprofil. (Was ich nach deiner Beschreibung eher vermute. Mehrere Konten - das wüsstet du ja.)


    Du kannst durch Kontrolle des Datums oder auch der Vollständigkeit von nach 2.) entstandenen Ordnern recht schnell feststellen, welcher Ordner der richtige ist. Benenne den "falschen" Ordner einfach mal um ("Verstecken") und teste, ob alles weiterhin korrekt läuft. Du kannst im Bedarfsfall Adressbücher von einem Profil ins andere kopieren und auch den Inhalt von mbox-Dateien in das weiterhin genutzte Profil importieren. Und wenn du dann die "falschen" Ordner nicht mehr benötigst, lösche sie.



    Wichtig:
    Auch wenn du als sicherheitsbewusster User selbstverständlich regelmäßig ein Backup deines TB-Userprofils ziehst, solltest du vor derartigen Reparaturen immer eine Sicherheitskopie machen. Damit hast du eine Rückfallposition, falls doch wider Erwarten etwas ungewolltes passiert!
    Wie du das TB-Userprofil sicherst, findest du in unserer Anleitung.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    vielen Dank der ausführlichen Anwort.
    "Du darfst niemals das TB-Userprofil "zerreißen"!"
    Habe nie in den Ordnern "rumgefummelt", nur immer kopiert ("gesichert") auf einen anderen PC oder Lokalen Partition.
    Ich mach mir regelmäßige Backups (ca einmal im Monat) von meinem Mozilla Ordner.
    Eigentlich hab ich mehrere "Sicherungen", da ich auf drei PC's (zwei openSuSE und einer windoews7)denselben Stand habe.
    Der windows7 PC wird nicht oft verwendet.
    Ich hab das Problem gelöst, indem ich die richtigen Ordner im Ordner SuchenDialog ausgewählt habe.
    Ich hab das Problem hier geschildert, weil ich denke, es könnte ein Programmier Fehler sein und wenn andere ähnliche Situationen haben, könnte meine Beschreibung helfen.
    Ich arbeite schon ewig so, auch wie ich noch mehr Windows genutzt habe als Linux.
    Am besten finde ich, das die Mozilla Programme (insbesondere Firefox und Thunderbird) auf jeder Plattform gleich aussehen und die gleiche Funktionalität haben.
    Du hast Recht, das Kalender Adon hatte bei mir Probleme unter Windows. Es zeigte nichts im großen Fenster an nur die Quadrate von den Kalenderdaten. Hatte dann deinstalliert, neustart, wieder installiert, neustart, dann funktionierte es.



    Gruß


    Hugo