Wechsel zwischen POP und IMAP nach Festplattenformatierung

  • Thunderbird-Version: 31.1.2
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Prof.
    Kontenart (POP / IMAP): s.o.
    Postfachanbieter (z.B. GMX): gmx.net


    Hallo zusammen,


    ich hab irgendwie Mist mit meinem gmx-Account gemacht. Wie oben zu sehen, habe ich meine gmx-Account immer unter POP in Thunderbird eingebunden gehabt. Hier war zwar das gmx-Emailkonto im Browser immer leer (Posteingang), aber alle Mails waren in TB zu sehen. Das die Mails im Browser nie zu lesen waren hat mich nie gestört, weil ich das emailprogramm immer bevorzugt habe.


    Nun musste ich meinen Laptop formatieren und habe anschließend bei der TB-Neuinstallation und Einbindung des GMX-Accounts versehentlich IMAP ausgewählt gehabt (ist standardmäßig ausgewählt gewesen und habe zu schnell geklickt.). Da aber nach wie vor alle Emails runtergeladen worden sind (~300), dachte ich, dass alles ok sei und nicht weiter drüber nachgedacht.


    Nun musste ich erneut Windows installieren und habe bei der TB-Neuinstallation und Neueinbindung des Acc. wieder POP gewählt. Leider musste ich feststellen, dass nur noch Mails der letzten 2 Wochen runtergeladen worden (7 Stück). Auch sind diese 7 Stück nun online im Browser unter gmx einsehbar, mehr nicht als die 7 sind es aber nicht.


    Meine Frage ist, ob es eine Möglichkeit, wieder meine vollständigen alten Emails von TB runterladen zu lassen oder sind diese nun verloren? Kann mir jemand erklären, was die Ursache hierfür ist? Ein Backup des Profils auf der Festplatte habe ich leider nicht gemacht.


    Vielen Dank schonmal für die Hilfe und einen Schönen Abend.
    freundliche Grüße

  • Hallo schnoops,


    und willkommen im Forum!
    Ich glaube, du hast den Unterschied zwischen unserem "guten alten" POP3 und IMAP noch nicht so richtig verstanden. Vielleicht liest du in unserer Anleitung zu diesem Thema noch einmal nach.


    Kurzfassung:
    1. POP3:

    • Nach dem Verbinden des Clients mit dem Server holt sich der Client die Auflistung der auf dem Server vorhandenen und ungelesenen Mails ab und zeigt diese in einer Übersicht an.
    • Danach lädt der Client automatisch alle neuen Mails herunter
    • Nach dem Herunterladen werden alle auf dem Server befindlichen (bereits heruntergeladenen!) Mails dort als gelöscht markiert, und
    • beim Abmelden des Clients vom Server werden alle als gelöscht markierten Mails physisch gelöscht
    • => Ergebnis: alle Mails befinden sich auf dem Client und das Postfach auf dem Server ist leer!


    IMAP:

    • Du kannst dir IMAP wie eine Art "Fernbedienung" des Mailservers vorstellen. Fast so, wie das IMHO gruselige "Webmail", mit dem du per Browser nach jeweils einem Mailkonto schaust. (Ein IMAP-Client kann "viele" Mailkonten auf einmal verwalten.)
    • Alles, was in deinem Mailkonto auf dem Server liegt, wird im IMAP-Client angezeigt.
    • Jede Mail, die du betrachten willst, wird immer wieder neu heruntergeladen, angezeigt und danach wieder vom Mailclient "vergessen".
    • Alle Mails bleiben auf dem Mailserver erhalten, zumindest so lange, bis du sie nicht löschst. Aber Achtung! Es gibt einige Provider, die löschen ältere Mails nach einer bestimmten Anzahl von Tagen! (Magenta soll das wohl nach drei Monaten machen, das ist aber in den Einstellungen auf dem Server zu korrigieren. Aber wers nicht macht oder sich nicht informiert ... .
    • Alles, was du mit dem Mailclient machst (neue Mail, Mails löschen, Kopieren, Verschieben usw. wird durch den Mailclient angestoßen, in Wirklichkeit aber auf dem Server ausgeführt. Und das Ergebnis zeigt der Mailclient dann wieder an.


    Du siehst also, ein als IMAP-Konto im Client eingerichtetes Postfach kann niemals der Schuldige für deinen Datenverlust sein. Eher schon ein richtig (!) konfiguriertes POP3-Konto, denn dieses putzt deinen Speicherplatz auf dem Server leer. Du schreibst ja selbst:

    Zitat

    Hier war zwar das gmx-Emailkonto im Browser immer leer (Posteingang), aber alle Mails waren in TB zu sehen.


    Ja, was soll ich dir jetzt noch sagen?
    Auf dem Mailserver ist nichts mehr zu holen. Ich bezweifele, dass dein Kostnix-Provider für gute Worte ein Backup einspielt. Versuchen kannst du es aber trotzdem. Da du, warum auch immer ..., zwei mal deinen Rechner formatieren "musstest" und auch garantiert keine Datensicherung betreibst (sonst würdest du diese einfach zurückspielen und fertig ist), gehe ich einfach mal von einem totalen Datenverlust aus. Und nach einer Formatierung und großen Schreibaktionen (Installation von BS und Programmen) ist auch mit diversen Recoverytools garantiert nichts mehr Verwertbares von der HD zu holen.
    Auf jeden Fall ist IMAP im Gegensatz zu deinen Behauptungen nicht der Schuldige. IMAP löscht ohne dein Zutun keine Mails - ganz im Gegenteil sind sie auf dem IMAP-Server viel sicherer aufgehoben, als auf deinem eigenen Rechner.


    Mein Rat: regelmäßige, wenn nicht gar tägliche Datensicherung. Denn: "ungesicherte Daten sind unwichtige Daten!"


    Tut mir leid ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    danke für Erläuterungen und Erklärung. In der Tat war mir der Unterschied bisher nicht wirklich klar, aber nun habe ich es verstanden.
    Ich habe zu Hause noch einen Dekstop-PC, der auch über TB läuft. Ich denke, hier müsste doch das Profil (mit alle ~300Mails) übertragbar auf den Laptop sein, oder? Und dann habe ich wieder alle Mails. Ich werde es auf jeden Fall am Wochenende mal versuchen.
    Danke soweit und einen schönen Abend.
    freundliche Grüße

  • Na, das ist doch eine gute Nachricht.
    Wenn das Profil in Ordnung ist, also funktioniert, dann brauchst du es nur auf den anderen Rechner kopieren, und dann läuft es dort genau so, wie auf dem Desktop-PC.
    Lese dir bitte aber unbedingt noch einmal die entsprechenden Punkte in unserer Anleitung durch. Dann klappt das schon.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!