Kontextmenüs sind immer transparent [erl.]

  • Thunderbird-Version: 31
    Betriebssystem + Version: Win7 64Bit
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMAIL


    Hallo,


    ich benutze seit vielen Jahren Thunderbird und bin super zufrieden. Jetzt habe ich mit der Software SoftXPand auf einem Rechner 2 Arbeitsstationen mit 2 Bildschirmen, Tastaturen und Mäusen eingerichtet. Das ging soweit alles gut, nur die beiden Mozilla-Produkte (firefox und thunderbird) zeigten keine Menüs und Auswahlfelder mehr an. Bei Firefox konnte das Problem ganz einfach gelöst werden, in dem man in den Einstellungen die Hardwarebeschleunigung deaktiviert.
    Bei thunderbird hatte ich dieses nach längerem Suchen auch gemacht (gfx.direct2d.disabled), allerdings ohne Erfolg. Das Problem nimmt wirklich skurille Züge an. Manche Menüs lassen sich in der rechten Bildschirmhälfte nicht anzeigen, verschiebt man dann aber das ganze Thunderbirdfenster nach links, geht es!?!
    Wie schaffe ich es, dass die Menüs einfach wieder normal erscheinen?


    Vielen Dank und Grüße
    Peter Sießegger

  • Hallo,


    Zitat von "petschi21"

    Bei thunderbird hatte ich dieses nach längerem Suchen auch gemacht (gfx.direct2d.disabled), allerdings ohne Erfolg.


    falls die HW-Beschleunigung das Problem sein sollte, dann setze zusätzlich auch


    layers.acceleration.disabled = true
    layers.acceleration.force-enabled = false


    Gruß


    Susanne

  • Fein, dass es nun funktionert. Im TB ist die Hardbeschleunigung meiner Meinung nach sinnlos. Zumindest ist mir kein Anwendungsfall beaknnt.
    Im FF allerdings kann sie sehr nützlich sein, insbesondere falls Du im Bowser spielen solltest. Du kannst ja mal (auf einem anderen Windows-PC) den HTML5 Fishbowl Test mit und ohne HW-Beschleunigung machen. Der Unterschied ist schon sehr ordentlich.


    Möglicherweise kannst Du die HW-Beschleunigung ja auch unter SoftXPand nutzen, wenn Du Deinen Grafiktreiber aktualisierst.

  • Vielen Dank für den Tipp,


    aber bei meinem supersüßen kleinen Mini-PC kann ich keine Graphikkarte einbauen. Und für mich grenzt es eh schon fast an ein Wunder, dass mir der onboard-graphik-chip gleichzeitig zwei digitale full-hd plus ein analoges 1280*1024-Bild - und alle drei verschieden von 3 verschidenen Workstations - fehlerfrei ausgibt.
    Da lass ich dann lieber meinen 4-Kern-i5-4690 ein bisschen mehr schaffen ;-)


    Aber ansonsten kann ich das SoftXpand echt empfehlen. 1 Rechner - 3 Arbeitsplätze.
    Vielen Dank nochmal für deine Lösung - das war das einzig richtige Problem an dieser Lösung (dass Thunderbird nicht richtig zu benutzen war).
    Viele Grüße Peter