BCC-Adressen bekommen keine Mail

  • Hallo !
    In der Vergangenheit habe ich meinen Newsletter an viele Adressen (ca. 200 Stk) versendet.
    Dazu habe ich die im Microsoft-Editor gesammelten Adressen mit copy und paste in das Adressfeld kopiert und auf BCC: eingestellt.
    In das An:-Feld habe ich meine eigene Emailadresse eingegeben, um eine Kopie der Mail zu erhalten.
    In der Vergangenhiet hat diese immer funktioniert, aber bei den letzten Versuchen, hat es nicht mehr geklappt.
    Thunderbird scheint den Newsletter zu versenden und ich erhalte auch den Newsletter auf meine eigene Email.
    Aber alle Empfänger aus dem BCC-Feld, erhalten keine Mail. Es gibt auch keine Fehlermeldung.
    Bin ratlos.
    Danke und viele Grüße, Gero


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.3.0
    * Betriebssystem + Version: Win 8.1
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): loomes

  • Seitdem ich das An:-Feld weglasse und nur das BCC-Feld benutze, klappt es auch wieder mit dem Versenden.

  • Könntest Du nochmals den Gegentest machen und unter "an:" wieder Deine E-Mailadresse eintragen? Ich habe meine Zweifel, dass es daran gelegen haben sollte. Ich habe erst vor wenigen Tagen zum Testen für einen anderen Faden E-Mails in bcc verschickt - keine 200 sondern ledigich zwei. Das hat tadellos funktioniert.

  • Hallo Gero,


    Zitat

    Seitdem ich das An:-Feld weglasse und nur das BCC-Feld benutze, klappt es auch wieder mit dem Versenden.


    Genau so wie Susanne bezweifele ich sehr stark diesen Zusammenhang.
    Ich versende schon sehr lange (eigentlich schon immer) Mails an einander unbekannte Personen per BCC-Adressierung. Und ich trage immer (!) meine eigene Mailadresse als AN ein. Das hat einfach etwas damit zu tun, dass verschiedene Mailserver "only-BCC-Mails" als SPAM einstufen und genau deswegen so manche Mail nicht ankommt.


    Zitat

    viele Adressen (ca. 200 Stk)


    Und dein Mailprovider lässt dieses auch zu? Aus vernünftigen Gründen (SPAM-Eindämmung) reduzieren die Provider nämlich die Anzahl der gleichzeitig zu versendenden Mails künstlich und gewollt auf eine "übliche" Anzahl.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!