Automatische Schriftgrößenanpassung

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.5.0
    * Betriebssystem + Version: Win7 Pro
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Web.de
    * Eingesetzte Antivirensoftware:
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):


    Also folgendes Problem: Ich hab mit HTML einen Newsletter erstellt, den ich per Mail verschicken will. Dafür füge ich ja einfach den HTML Code in die Mail ein das klappt soweit auch. Das Problem ist aber, dass er mir sämtliche Schriftgrößen verhaut. Egal welche Schriftgröße ich in dem HTML Dokument benutzt habe, er ändert sie einfach auf das, was im Thunderbird als Standard angegeben ist. Aber da die Schriftgröße in dem Dokument natürlich nicht überall einheitlich ist, hilft es mir wenig, wenn ich die Schriftgröße in den Optionen ändere, weil er ja dann einfach alles auf die selbe Schriftgröße ändert.


    Gibt es eine Möglichkeit diese Funktion einfach komplett zu deaktivieren, oder irgendwie eine andere Lösung, die mir erlaubt HTML Mails zu schreiben, ohne dass er die Schriftgrößen ändert, wenn ich einen HTML Code einfüge?


    mfg

  • Hallo,


    ich kann deiner Beschreibung nicht ganz folgen: wann und wie ändert Thunderbird denn die Schriftgrößen, schon beim Einfügen im Quelltext?


    Oder bei der Anzeige? Oder sieht es nur anders aus, wenn du so eine Mail an dich selber sendest? Greift da möglicherweise ein AddOn ein?


    Generell sind HTML-Mails keine gute Idee, denn dafür gibt es keinen Standard und jeder Hersteller und Mailclient interpretiert das anders. Faktisch sieht es also nie bei allen Empfängern gleich aus, sicherheitsbewusste Anwender deaktivieren HTML-Mails sogar und lassen sie nur in reiner Textform anzeigen und der ganze Formatierungskram ist entweder weg oder sieht dank Quelltext extrem be...scheiden aus. Ganz "helle" Köpfe senden HTML only und Textempfänger sehen dann eine leere Mail - gaaanz großes Kino und schneller bzw. gründlicher kann man sich wohl kaum als Versender von Informationen disqualifizieren.


    Ich kann nur raten, entweder gut strukturierte Textmails zu senden oder aber, wenn es wirklich ein ganz bestimmtes Layout sein soll, die Inhalte in PDF-Dateien zu packen und diese als Anhang zu versenden. Oder aber du packst die Inhalte auf deinen Webserver und verlinkst im Newsletter nur dorthin - dann hast du auch alle HTML-Optionen verfügbar, wenn du denn auf HTML-bestehst.


    MfG
    Drachen

  • Also die Schriftgröße verändert sich quasi in dem moment wo ich den Quelltext in das HTML Fenster einfüge und auf "einfügen" drücke. dann erscheint meine mail, aber die schriftgrößen werden verändert, so dass sich einzelne tabellen dann vergrößern.


    Zum rest stimme ich zu, ist aber dennoch standard in meine Branche. Quasi jeder Newsletter den ich von anderen Firmen erhalte, ist nicht reiner Text, sondern hat html formatierungen mit bildern usw.
    Das Problem mit dem falschen Anzeigen der Mail wird im prinzip so gelöst, dass man oben nen satz wie: "Sollte diese Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie hier". und dann nen link auf die hochgeladene html datei.

    Einmal editiert, zuletzt von Wrathberry ()

  • hallo,


    danke für die Klarstellung. Wenn niemand eine bessere idee hat, dann fürchte ich, dass du exakt an die erwähnten HTML-Mail-Probleme gestoßen bist, der TB scheint deine Angaben anders zu interpretieren als entweder dein vorher genutzer Mailclient oder der Browser, in welchem du den korrekten Code vorher vermutlich geprüft hast.



    Newsletter haben noch echte Bilder (*) und nicht nur Zählpixel? ;-)
    Hab ich ewig keine mehr gesehen, weil ich wegen des leidigen Trackings alles blockiere :-)
    Ganz ohne Ulk: nach meiner Beobachtung über die letzten 10 Jahre sind die Newsletter ohne HTML um so besser lesbar, je wichtiger der Inhalt ist. Im Umkehrschluss formuliere ich das mal bewusst provokant: Je unwichtiger, desto mehr setzen die Autoren auf Schrifteffekte und Bildchen an allen Ecken und Enden und um so unleserlicher ist der Newsletter im Reintext.
    oder ganz pragmatisch: Profis senden mit dem HTML-Gedöns noch eine eigens und lesbar strukturierte Textform mit :-)


    MfG
    Drachen




    (*) Bilder halte ich praktisch nur in Newslettern von Reisebüros etc. für sinnvoll, denn die verkaufen Sehnsüchte und stimmungsvolle Bilder sind dafür fast unverzichtbar.

  • kann dir gerne nen beispiel zeigen:
    Newsletter. Das ist nicht meiner, aber einer den ich neulich bekommen habe und ist aus dem selben Bereich.
    Und die meisten newsletter die ich so sehe, sehen so ähnlich aus. Also mit firmenlogo usw..


    zum eigentlichen thema:
    ja der code wird im browser vollkommen korrekt angezeigt. daran dürfte es also nicht liegen.

  • ich hab jetzt ne "lösung" gefunden. Habe nun die gleiche Passage aus nem älteren Newsletters meiner Vorgängerin kopiert, und da war der Code scheinbar leicht anders. Der Code wird zumindest von TB richtig interpretiert und er verändert nichts..
    Liegt wohl an der unterschiedlichen Definition der Schriftgrößen im HTML Code

  • Hallo,


    das ist doch erfreulich,d ass du eine Lösung gefunden hast. Wenn du Muße hast, vergleiche den Code genauer, evtl. hattest du auch einfach nur Tippfehler drin, Syntax von Code ist manchmal so eine Sache .... ein / oder ; falsch platziert kann dich da um freie Wochenenden bei der Fehlersuche bringen.


    cu
    Drachen