Posts by Drachen

    Hallo,


    du warst sehr fleißig, aber leider hast du nicht notiert, was ganz konkret du denn probiert bzw. wie du vorgegangen bist.

    Nebenbei ist leider völlig unklar, ob der Thunderbird vielleicht aktiv war, als dein alter Rechner craschte, und das dortige TB-Profil evtl. beschädigt ist.


    Ob man nun das alte Profil auf dem neuen Rechner zum Laufen bringt oder doch besser gleich ein neues Profil aufbaut, ist folglich schwer abzuschätzen.


    Wie umfangreich ist denn die Ordnerstruktur der POP-Konten?

    Und wieviele Filter hast du definiert?

    Wenn hier jeweils nicht viel gelaufen ist, dürfte Neuanfang einfacher sein ....


    MfG

    Drachen

    Hi izlus,


    Erst aufräumen, dann von vorn:

    installiere zuerst möglichst dieselbe Version des Thunderbirds wie auf dem alten PC.

    Und dann kopierst du den kompletten Ordner C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\thunderbird\ samt Inhalt auf den neuen Rechner statt nur irgendwelche Unterordner.


    MfG

    Drachen

    Ein Unding dieses IMAP wenn man wie ich 12 Email Konten hat.

    Magere 12 Konten sind ja nun nicht sehr viel, zudem kann man weniger genutzte Konten einfach zuklappen.

    Die Geschmäcker sind eben sehr verschieden, für mich ist es eher ein Unding, alle Mails aus verschiedenen Posteingängen in einen Ordner zu werfen ;-)


    MfG

    Drachen

    Hallo fubbi,


    reiche doch für den Anfang mal die fehlenden Informationen nach, das wäre ein Anfang. Und Micha fragte bereits, wo denn diese Ordner überhaupt zu finden sind. Von den Antworten hängen die Tipps ab, die man dir hier geben kann, denn niemand hier ist Hellseher - ohne Infos von dir haben wir keine Chance und könnten nur raten.


    das ist keine faulheit - einfach nur praktisch und bequem.

    Praktisch und bequem - und ohne Zweifel ziemlich faul und vor allem Anderem außerordentlich rücksichtslos! Und ich glaube im Leben nicht, dass sich noch niemand an dieser wirklich das zügige Lesen behindernde (!) Kleinschreibung gestört haben soll. Ich wette sogar, dass du ähnliche Hinweise schon ziemlich bekommen und vermutlich aus Bequemlichkeit ignoriert hast. Ich persönlich schaue jetzt, ob du etwas mehr Rücksicht walten lässt, eine Chance hat jeder verdient.


    MfG

    Drachen

    [OT] fubbiquantz Kleine Bitte: Verwende doch die Großbuchstaben, wie sie sie vorgesehen sind. Das macht deinen Text sehr viel besser leserlich. Danke vorab.[/OT]


    On topic stimme ich Micha zu: Wenn du die wirklich nicht umsonst erfragten Informationen lieferst, hilft uns das dabei, dir hoffentlich helfen zu können.


    MfG

    Drachen

    Hallo Harry,

    es sind immer die Settings bzw. Einstellungen dieser Programme die man benötigt, also alle addons und Filter z.B. in TB - und das kostet Zeit (Geld)

    Diese habe ich eben leider nicht mit gespeichert, weil es da bei TB noch NIE Stress gab... Das MozBackup (war auch ein SpitzenAddOn, leider nicht mehr unterstützt) ist leider zu alt, da wären die Settings mit drinne gewesen

    Zumindest mir stellt sich nun die Frage, was du denn überhaupt in dein Backup aufgenommen hast. Offenbar NUR die Lokalen Ordner?


    Sofern du dein TB-Profil nicht per profiles.ini (bzw. Profilmanager) vom Standardpfad z.B. auf eine andere Partition verlegt hast, hättest du doch nur den Pfad %Appdata%\Thunderbird\ mit ein deine Sicherung aufnehmen müssen. Dort sind u.a. deine Einstellungen für den TB alle mit drin, Und sofern du das bei IMAP standardmäßige "Lokale Bereitshalten" deaktiviert hast und nur wenige/kleine Lokale Ordner verwendest, wäre der Ordner auch klein und sehr schnell gesichert oder wiederhergestellt. Die Mails selber liegen ja ohnehin, wie du weißt, auf den Mailservern der jeweiligen Provider.


    Hast du das Profil hingegen woanders hingelegt, wären für die Sicherung dennoch der oben genannte Ordner oder dort zumindest die Datei profiles.ini interessant und natürlich der Ordner/Pfad, auf welchen diese Datei alternativ veweist und wo dann das TB-Profil liegt. Der Einfachheit halber habe ich bei mir übrigens die profiles.ini einfach in eben diesen "ausgelagerten" Pfad kopiert (bei mir z.B. D:\%username%\Profiles\Thunderbird\) und habe sie bei der Sicherung des TB-Profiles dann gleich mit dabei, ohne sie mir vom Originalpfad eigens dazu holen zu müssen.


    Nunja, auch ich lerne ständig dazu und eventuell kannst du hier auch ein paar Anregungen mitnehmen, ob und wie du künftig auch diverse "settings" mit sichern kannst :-)


    MfG

    Drachen

    weil hier natürlich niemand Tools einsetzt, um sich das Leben zu erleichtern

    Hallo Harald,

    ich bin mir sogar sicher, dass viele hier Tools einsetzen, um sich das Leben zu erleichtern. Die Computer an sich sind solche Tools und der Thunderbird auch. Der Unterschied ist wohl, welche Tools eingesetzt werden und wie man sich vorher informiert hat und welche Tools man für unbedenklich hält und welche nicht.


    Eventuell kannst du akzeptieren, dass du ganz sicher Dinge kannst oder weißt, wo wir nicht mithalten können - und dass ein paar Leute hier Anderen helfen, weil sie zumindest von diesen Dingen hier etwas mehr Ahnung als du haben. Genau deswegen hast du ja schließlich auch hier nachgefragt.

    Deine Formulierung "eingeschworener Verein hier" wird dem in wirklich keiner Weise gerecht, ebenso wenig wie die oben zitierte Zeile. Vielleicht wolltest du sarkastisch sein, aber glaube mir einfach, dass das nicht geklappt hat.


    Ich wünsche dir aufrichtig Erfolg beim neuen Einrichten deines Mailprogramms und empfehle ernstlich, künftig ruhig deutlich öfters Datensicherungen vorzunehmen. Das jetzige Malheur, angerichtet von einem miesen Tool, kann wohl nicht mehr rückgängig gemacht werden, aber du kannst hoffentlich zukünftige Schäden dieser Art vermeiden oder stark abmildern.


    MfG

    Drachen

    Hallo Werner,


    sorry für eine off-topic-Frage:

    TB 38.5.0

    windows vista

    Ist das wirklich ernst gemeint oder nur gründlich vertippt? Windows Vista ist sowas von aus dem Support raus (mittlerweile auch schon sein Nachfolger Windows 7!) und auch TB 38.5.0 stammte von Ende 2015 ... wenn das Zusammenführen geklappt hat, solltest du dir überlegen, wie du den Kram auf einen aktuellen Stand hievst schon der Sicherheit deines Rechners wegen.


    Freundliche Grüße

    Drachen

    Hallo Hejo,


    Dabei funktionierte das verschieben der Mail erst nachdem ich den Punkt "Vom Server herunterladen" eingerichtet hatte und da ich den Server nicht mit diesen Nachrichten überlasten wollte habe ich dann natürlich nach dem Verschieben auch "vom Server löschen" eingefügt.

    Das Herunterladen der Mails aus dem Posteingang und anschließende Löschen vom Server ist die Standardeinstellung bei Abruf per POP(3). Wenn du das erst "einrichten" musstest, hast du es zuvor selber schon verstellt.


    Eigentlich ist es auch nach der Umstellung auf IMAP so, daß ich gerade diese Mails auch nicht auf anderen Geräten brauche und deshalb könnte ich Sie auch auf dem Server löschen.

    Dann verschiebe sie doch einfach in die Lokalen Ordner und fertig.


    MfG

    Drachen

    Hi Dirk,

    lass dir doch nicht jedes Detail einzeln aus der Nase ziehen! Die Info, was bereits alles (erfolglos) probiert wurde, hättest du Anfang an liefern sollen.


    Nun eine neue Frage: hast du mal bei Freenet nachgesehen, ob die was an den Servern geändert haben? Vielleicht ist der mx-Server aus den Screenshots nicht mehr der richtige ....


    MfG

    Drachen

    Hallo, wie verhalte ich mich bei Besitzerwechsel?

    Hallo tilli38,


    du willst damit sagen, dass du einen gebrauchten Computer erworben und geschenkt bekommen hast o.ä.?


    Am besten komplett neu formatieren und ab Null installieren.

    Wie man schon an der total veralteten Thunderbird-Version sieht, hat der Vorbesitzer nicht auf Sicherheit geachtet. Du musst also fast zwingend davon ausgehen, dass die Kiste auch sonst nicht aktuell ist - möglicherweise auch längst verseucht und kompromittiert.


    Installations-Medium einlegen, Festplatte neu formatieren und das System neu installieren ist dringend geraten, tut mir wirklich leid für dich.


    MfG

    Drachen

    Meine Bedenken gehe eher in die Richtung das sich jemand über Mailware/Trojaner Zugriff auf meine Rechner verschafft und er somit die E-Mails lesen bzw. kopieren könnte.

    Hallo,


    wenn sich jemand derart Zugang verschafft, hast du andere Probleme. U.a. sind dann deine Passwörter kompromittiert und deine Maßnahmen gegen Einsicht in deine Mails sind dann ohnehin hinfällig.

    Stellst du konsequent auf IMAP um und deaktivierst das sog. "Lokale Bereithalten", liegen erst gar keine Mails lokal auf dem PC - aber mit den erbeuteten Passwörtern kann der Angreifer sie auch auf dem Server einsehen. Packst du dein TB-Profil (und andere Daten) in einen Container, kann der Angreifer auch dort reinschauen .....


    Meiner Ansicht nach geht deine obige Frage in eine komplett falsche Richtung und du gehst gegen potentielle nachrangige Sympome an statt gegen die eigentliche Bedrohung. Erschwere den Zugang zu deinem PC, vielleicht (u.a.!) mit einer dedizierten Hardware-Firewall, wechsele zu einem sichereren System als Windows, ...


    MfG

    Drachen

    Pinguin ok das hat dann mit dem Windows Explorer wenig zu tun - aber die gleichen Mechanismen zum Markieren mehrerer Einträge wir unter Windows funktionieren auch im Thunderbird. Also zum Markieren eines größeren Blocks den Anfang normal durch Anklicken markieren, dann Shift-taste drücken und das Ende des Blocks klicken. Oder mit gedrückter Strg-Taste weitere Einträge zusätzlich markieren bzw. aus einer bereits markierten größeren Anzahl wieder "ent-markieren".


    stefanst markieren mit Shift funktioniert ein klein wenig anders, meinstest du die Steuerungstaste (Strg)?


    MfG

    Drachen

    "mail.smtpserver.default.hello_argument" war auf "127.0.0.1" gesetzt. Nach der Änderung in "localhost" klappt der Versand wieder.

    Hallo,


    das ist doch trotz Erfolgs recht mysteriös. localhost wird doch normalerweise zu 127.0.0.1 aufgelöst, daher sollten sich beide Einträge nichts nehmen.

    Zudem habe ich mir diesen verlinkten Beitrag des Privacyhandbuchs durchgelesen und dort wird auch die IP-Adresse empfohlen, danach wäre dein Eintrag wie beabsichtigt gewesen. Sie steht dort übrigens in eckigen Klammern, aber das mag u.U. nur der Kennzeichnung der einzutragenden Werte dienen.


    Schließlich fällt mir noch ein, dass man zumindest mit den sehr weit verbreiteten internen IP-Adressen 192.168.0.x (oder je nach Router auch noch 192.168.1.x) anonymer ist als mit 127.0.0.1, weil damit VIEL mehr Leute unterwegs sind. Auch 192.168.178.x ist im FritzBox-Land wahrscheinlich sehr viel häufiger als localhost/127.0.0.1 - erst dieser individuelle Wert hebt dich bzw. den Absender überhaupt aus einer weitgehend anonymen Masse heraus: das ist quasi der große rote Würfel im Becken voller kleinerer blauer Bälle.


    Mit den dynamischen Adressen aus dem DHCP-Bereich der meisten Consumer-Router verrät man m.E. auch keine sicherheitskritischen Informationen nach außen - und wenn man konkret und persönlich aufs Korn genommen wird, gibt es noch ganz andere und größere Probleme als diese IP-Adresse aus einem extern nicht gerouteten privaten Adressbereich. Im Netz einer größeren Firma mag die lokale IP-Adresse Details über Adressbereiche für verschiedene Standorte oder Abteilungen verraten, das ist dann aber eine andere Hausnummer.


    Das ist dasselbe Problem wie bei den tollen Sicherheits-AddOns im Firefox: Jedes für sich klingt super sinnvoll, aber die am Ende doch recht spezielle Kombination mit zusätzlich noch eigenen Vorlieben für Bedienkomfort wird auch zu einer Art Leuchtfeuer, wodurch man überhaupt erst ziemlich eindeutig wiederkennbar wird, statt in einer größeren Masse zu verschwinden. Weniger ist da manchmal mehr.

    Ich bin daher schon vor Jahren davon abgekommen, Empfehlungen wie aus dem Privacy-Handbuch akribisch abzuarbeiten - bei manchen muss man auch mal überlegen, ob sie nicht das Gegenteil bewirken.


    MfG

    Drachen