Posts by Drachen

    Geht auch über den selben Mailer/Account...

    Ich kann nicht folgen, was du damit sagen willst. :(


    Ich habe seit dem letzten Update dasselbe Problem und zwar sowohl mit web.de-Adressen als auch mit gmx.de-Adressen.

    Das Problem scheint sich auch auf die Tochterfirmen von United Internet zu beschränken, u.a. also GMX und web.de.


    In der Hoffnung dass irgendjemand von Mozilla hier mitliest ...

    Normalerweise nicht. Die haben wohl eher ihre eigenen Supportfirmen im Blick, aber keine nationalen Anwender-helfen-Anwendern-Foren wie dieses hier.

    Hi Susi, m.E. ist die Beschreibung unpräzise oder lückenhaft. Es ist unklar, ob dieselben (!) Dateien/Ordner nicht kopiert werden können, auf welche Schreibzugriff besteht. Ich bezweifle es, aber wie gesagt bin ich mir ganz sicher, dass die Beschreibung nicht so völlig den Tatsachen entspricht.


    Du siehst, da muss noch mehr sein.

    Da kann ohne jeden Zweifel noch mehr sein, Plattenfehler oder (durch einen anderen Prozess) geöffnete Dateien, kaputtes Dateisystem, ungültige Zeichen in Ordner- oder Dateinamen durch zwischenzeitlichen Zugriff durch komplett anderes System, nicht zuletzt Malware o.ä.

    Sowas schließe ich niemals aus, aber grundlegend passt das schon, was ich weiter oben schrieb. :)

    Mozilla liest in diesem Anwender-helfen-Anwendern-Forum nicht mit.


    Dein Problem mit dem Abruf per POP3 wird hier in den letzten zwei oder drei Tagen rauf und runter diskutiert. Alle allgemeine Abhilfe gibt es noch nicht und es ist aufgrund verschiedener Beschreibungen und teils nur sehr ähnlicher, im Detail jedoch anderer Fehlerbilder meist nicht ganz klar, ob es ein Thnderbird-Problem oder ein Problem der United Internet-Töchter GMX und web.de, ggf. auch 1&1 handelt.

    Vermutlich beides, also eine oder verschiedene Kombinationen von an sich kleineren Problemchen beim Mailclient und auch den Mailservern.

    Wenn du per Suchfunktion schaust, findest du gleich mehrere andere Threads dazu.

    Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass Thunderbird die Mails vorher runtergeladen und dadurch gesichert hat.

    Beim Abruf per IMAP ist das zumindest nicht der Standard, denn IMAP kannst du dir wie eine Art Fernbedienung für den Mailserver vorstellen: es zeigt den Stand auf dem Server an und Aktionen wie Kopieren oder Verschieben sind Anweisungen an den Server, diese Aktionen dort auszuführen - lokal siehst du dann wieder den Stand auf dem Server.


    Siehe auch: E-Mails von mehreren Computern aus verwalten (IMAP statt POP)

    Wenn du die Mails auch lokal vorhalten willst, kannst du sie manuell oder automatisiert (mittels Filtern/Regeln) in die sog. "Lokalen Ordner" kopieren oder aber, wenn du ganz sicher jetzt und in absehbarer näherer Zukunft nur einen einzigen Mailclient nutzen willst (also auch kein Zugriff per Tablet oder Smartphone), du richtest das Konto zusätzlich nochmal als POP-Konto ein.

    Daher die Frage: Was passiert, wenn ich eine Mail aus dem "alten" in das "neue" Konto ziehe?

    Halte beim Ziehen die Steuerungstaste (STRG) gedrückt - dadurch kopierst du die Mails und verschiebst sie nicht.

    Nach Abschluss der Kopiererei mache Stichproben, bis du dir sicher bist, dass alles im neuen Konto und Profil vorhanden ist. Löschen kann man später immer noch :)


    Wenn die Mails im alten Profil wirklich noch drin sind, lassen sie sich auch kopieren.

    Verschieben KANN - muss keineswegs, aber kann - mehr schief gehen: Du entfernst dabei die Mail vom Quellordner und wenn sie nicht im Zielordner ankommt, ist sie weg. Beim Kopieren entfernrt man nichts an der Quelle und kann im fehlerfall einen neuen Kopierversuch machen.


    Wenn du eine Mail erstmal aus beispielsweise einem Posteingang in den anderen kopiert hast, ist es dem Server egal, wie sie dorthin gelangt ist, Klickst auf auf "Antworten", wird eine Antwortmail an die Absenderadresse geöffnet.

    Dein Windowsproblem scheint mir u.a. mit den Rechten zu tun zu haben, weil du dich im ehemaligen home bewegst und diese Platte während der Installation offline war. Und/oder weil es verlinkt ist/war. Das hat nichts mit dem Thunderbird zu tun. Das soll dir bitte mal einer der Windows-Leute auseinandersetzen.

    Das ist leicht erklärt mit:

    Weil mein PC immer träger wurde spendierte ich ihm eine neue SSD auf die ich Windows 10 neu installierte.

    Berechtigungen auf die Ordner und Dateien auf einer Festplatte beziehen sich auf die ID-Nummern der diversen Accounts, sieh z.B. https://docs.microsoft.com/de-…trol/security-identifiers


    Die neue Installation hat ihre eigenen SIDs - selbst wenn man die sichtbaren Benutzernamen und den Hostnamen des Rechners identisch wie in der alten Installation wählt/nennt, so hat die neue Installation doch eigenständige und eben andere SIDs als die alte dafür vergeben.


    Konkret hat also ein Account der neuen Windows-Installation auf der neuen SSD keine Berechtigungen für die Dateien der alten Festplatte - auch wenn sie während der Installation angeschlossen und im Zugriff gewesen wäre. Um das zu "heilen", kann oder muss man als Administrator den Besitz übernehmen und Berechtigungen für den oder die Nutzeraccounts der neuen Installtion hinzufügen.


    Wenn man dabei die alten Berechtigungen in Ruhe lässt und nicht entfernt, könnte man auch das alte System booten und davon auf diese Festplatte zugreifen.

    Hallo Crox,


    ich finde es prima, dass du die Zusammenfassung erstellt hast :D


    Einige der Faktoren sind jedoch irrelevant oder irreführend, was das Fehlerbild etwas entwertet :(

    - In mind. einem Fall war G-Data mit seiner Mailprüfung ursächlich, sodass nach der Korrektur der Serverdaten ein Zertifikat bestätigt werden sollte.

    - die Smartphones rufen normalerweise (!) nicht per POP ab, sondern per IMAP. Wie du eingangs zutreffend geschrieben hast, scheint es die Abruf-Probleme nur bei POP zu geben.


    Meines Erachtens haben wir hier eine Kombination zweier Ursachen, welche zusammen zum Problem führen, und zwar sowohl im Thunderbird als auch bei den Mailservern einiger weniger Anbieter :-/


    MfG

    Drachen

    Seltsam z. B., das ein Betroffener davon schreibt, mit anderen Mailclients träte das Problem nicht auf, während es bei gleichzeitig parellel installiertem Thunderbird zu beobachten sei. Freilich alles mit wenig Informationsgehalt, so dass man nicht einschätzen kann, was davon zu halten ist.

    Ja leider fehlt jeweils die Information bezüglich der Servereinstellungen bei den anderen Mailclients.

    Mal sehr gewagt spekuliert mögen andere Mailclients vielleicht strikter (gewesen) sein bei den Ports und Authentifizierungsmethoden als der Thunderbird und nie die große Freiheit des TB gehabt haben, "weniger Standard-konforme" EInstellungen zu erlauben. Und wenn GMX und web.de nun diese Türen geschlossen haben .........

    Ausdrücklich sehr dünnes Eis, auf das ich mich damit begebe, vielleicht bin ich sogar schon eingebrochen.

    Allem Anschein nach wurde bei United Internet mit seinen Töchtern GMX und web.de an den Servern geschraubt, so dass STARTTLS mit Port 995 für den POP-Abruf nicht mehr möglich ist.

    Wäre schön, wenn die das auch aktiv - vielleicht sogar mit etwas Vorlauf - an die Kunden mitteilen; dann enthielte der wöchentliche Newsletter (zumindest bei GMX; web.de nutze ich nicht) direkt mal was Sinnvolles und Nützliches ...

    Hallo ihr alle,


    ich bin nicht sicher, ob es hier um ein Thema (kein Mailabruf) oder zwei verschiedene (kein Mailabruf vs. beim Start von TB kein Abruf, aber später schon) geht.


    Schaut bitte mal in die Servereinstellungen des IMAP- oder POP-Servers nach dem Port (bei IMAP ist bei sämtlichen meiner Konten Port 993 eingetragen; POP-Abruf nutze ich auf dem Notebook nicht) sowie den Einträgen bei Verbindungssicherheit und Authentifizierungsmethode. Bei meinen GMX-Konten steht hier SSL/TLS sowie "Passwort, normal".

    Der Abruf neuer Mails klappt sowohl beim Start des Thunderbirds (v91.5.0 64Bit auf Win10) als auch später (alle 10 Minuten oder so), manuell ebenfalls. Eine Drittanbieter-Firewall oder -Virenscanner ist nicht installiert.


    Ich habe nun ebenfalls Version TB 91.5.1 installiert, parallel über anderes Gerät für eine neue Mail in einem GMX-Konto gesorgt und den Thunderbird danach wieder gestartet - die neue Mail wurde binnen Sekündchen abgerufen und "signalisiert" - und ihr Inhalt wird bei Auswahl der neuen Mail auch sofort im Vorschaufenster angezeigt.


    MfG

    Drachen

    Aussteller: G Data Software AG

    Damit wäre zumindest geklärt, weshalb da eine Zertifikatsabfrage kommt: G-Data hat sich dazwischen gehängt mit seiner Mailüberprüfung.


    Über Sinn oder Unsinn streiten sich die Geister.


    Zumindest testweise kannst du mal die Mailüberprüfung in G-data deaktivieren und dann nochmal den IMAP-Abruf mit SSL/TLS, Port 993 und Authentifizierungsmethode "Passwort, normal" testen.

    Wie schon geschrieben, habe ich es mit Ausgangs-Server SMPT pop. und Port 465 und mail. und Port 587 versucht.

    Hast du eine Art Allergie dagegen, ordentliche Informationen zu liefern?


    Selbst wenn man hier "pop" als Ausrutscher hernimmt, so fehlt doch die Info über die Verbindungssicherheit.

    zu STARTTLS gehört Port 587 und zu SSL/TLS der Port 465.


    Wenn du es damit hinbekommst, gut.

    Wenn nicht, bitte vollständige Infos liefern und keine winzigen Krümelchen, denn zumindest ich werde mich nicht mit Rätselraten oder Betteln aufhalten.

    Welcher Anbieter, welche Einstellungen, welche AV-Software grätscht möglicherweise dazwischen, wann funktionierte es zuletzt und was ist seitdem (wissentlich) geändert worden, ..... ohne Infos kann man wirklich nur sehr vage raten und bestenfalls wild herumspekulieren :-/

    vermutlich hat Web.de Probleme mit POP3-Mailabruf.

    Konzernschwester GMX ebenfalls, wenn man die vielen neuen Threads über Probleme beim Abruf per PO3 bei GMX liest. Eventuell haben sie aber "nur" die bisherige Toleranz oder möglichen Kombinationen von STARTTLS und verwendetem Port gestrafft, zumindest las ich heute tagsüber einen Thread in der Richtung.

    Ich habe die Nachrichten nicht nur gelöscht, sondern auch gleich den Papierkorb geleert, und auf dem GMX-Konto selbst sind sie auch nicht mehr zu sehen!

    Na dann ist die Prüfung direkt auf dem Server (per Browser/Webinterface) ja abgehakt.



    Oder sind sie evtl. trotzdem noch vorhanden?

    Zumindest direkt auf dem Server offenbar nicht mehr, aaaber .....



    Ich habe aber einen kompletten, älteren Profilordner auf einer externen Festplatte gespeichert, in dem die älteren Emails enthalten sind.

    na siehste :)



    Gibt es keine Möglichkeit, dieses komplette Profil zu "reaktivieren", praktisch als zusätzliches Profil? In ein einziges Profil kann man die beiden ja bestimmt nicht vereinen.

    Entweder reaktivieren oder nur Postfachdateien ins neue Profil holen, da gibts verschiedene Möglichkeiten.

    Mach bitte für alle Fälle eine zusätzliche Kopie dieses alten Profils MIT den noch vorhandenen Mails, möglichst auf einem anderen Speichermedium oder Rechner oder wie auch immer; damit du eine "Rückfallebene" für die weiteren Arbeiten hast, falls ein Schritt schief geht.


    Ab hier muss ich dann allerdings passen und an andere Helfer übergeben, denn diese Basteleien mit Übernahme von Dateien habe ich noch niemals benötigt und daher käme ich hier auf sehr dünnes Eis :-/


    Viel Erfolg :)

    Drachen

    Ich habe nur ien Update von Windows 10 gemacht und da fängt der Desktop an zu blinken und ich kann nichts anklicken.

    Diese Info hast du vorher aber nicht geliefert, dass dein Win zerschossen wurde! Backup macht man entweder regelmäßig oder zumindest vor einem Systemupdate, aber beim nächsten Mal weißt du das ja :)



    bei den Firefox "bookmarks_profilAktuell.html" habe ich alles auf eine andere Festplatte gespichert sobald der Fux beendet wird.


    dachte sowas gäbe es für den Thunderbird Profilordner auch.

    Komplettes Profil (!) auf andere Partition und dann bleibt das beim Systemupdate unangetastet. Kann man kopieren und dann per Profilmanager das "neue" auswählen und damit arbeiten, man kann auch Skripte dafür basteln oder nutzen, wenn man es gern etwas komplizierter mag, man könnte auch manuell die profiles.ini anpassen, wenn man sorgfältig arbeitet .... es gibt wirklich viele Wege.


    Und ab und zu (besonders vor Systemupdates ;)) ein Backup auf einen anderen Rechner oder externe Platte etc. und man braucht sich wenig vor einem verhauenen Update zu sorgen.

    Achja: Die Wiederherstellung aus dem Backup sollte man schon testen! Einerseits muss man den Vorgang mal üben in Ruhe (die man bei einem kaputten System nicht hat) und andererseits weiß man erst dann, ob das backup selbst sauber und erfolgreich gelaufen ist.



    eine Batch-Datei zum manuellen Sichern ..... es müssen nur Anpassungen zu den eigenen Gegebenheiten eingetragen werden

    Mein Tipp wäre, dass du sämtliche Änderungen an einer Stelle machen lässt, zum Beispiel am Anfang den individuellen Zielpfad in eine Variable einträgst oder abfragst. Ich hab schon lange vor Windows mit solchen Batchfiles gebastelt und komme mit deiner Bastelei klar. Aber ein Einsteiger tut sich schwer, in den Tiefen des Skripts alle Stellen zu finden, wo Anpassungen vorzunehmen sind.

    Wenn du weit oben alle anzupassenden Werte separat einträgst und das auch noch jeweils separat kommentierst, vielleicht auch Beispiele mitlieferst, sollte es für Unerfahrene leichter werden und die fünf oder acht Zeilen mehr machen das Ganze weder signifikant länger noch langsamer :)

    Es war nur so eine Redensart.

    OK, Schwamm drüber.


    Inzwischen war habe ich mich auf GMX mit meinem aktuellen Passwort angemeldet und festgestellt, dass zwar die Ordnerstruktur noch vorhanden ist, aber die Ordner sind alle leer. Daraus folgere ich, dass die Mails nirgends mehr gespeichert sind. Oder gibt es auch dafür noch eine Hintertüre?

    Wenn du noch ein Profil hast, in welchem die (endungslosen) Dateien für Posteingang und/oder Papierkorb deine Mails noch enthalten, kommst du noch dran.


    Deine Datei inbox aus dem letzten Bild mit gut 5 MB Größe enthält noch diverse Mails. Mach eine Kopie davon und mache mit dieser Kopie weiter. Im Forum findest du diverse Beiträge, wo es um den Mozilla-Status (oder X-Mozilla- oder Mozilla-X-Status?) geht.

    Der Status speichert den Stand einer Mail in dieser sog. mbox-Datei - beim Löschen wird nämlich einstweilen nur der Status auf "gelöscht" geändert, dadurch wird solch eineMail vom Thunderbird zwar nicht mehr anzeiegt, aber noch nicht physisch entfernt. Da das Textdateien sind, kann man den Status manuell ändern und die Mails dadurch wieder anzeigen lassen.


    Für andere endlungslose Dateien als die inbox gilt dasselbe, sofern sie nicht wie die im Bild ebenfalls sichtbare Datei gesendet Null Byte groß und somit leer sind.