Posts by Drachen

    Hallo tbuser1962,


    mal davon abgesehen, dass E-Mail eben kein normaler Brief ist und außer dir wohl niemand erwartet, dass eine Mail wie ein normaler Firmenbriefbogen aussehen muss: Du kannst dir ja eventuell Textbausteine basteln für den Briefkopf. Die fügst du per Tastenkombination ein, schreibst deinen Sermon drunter und unten schließt die Signatur ab, die automatisch eingefügt werden kann.


    Sofern der Empfänger denn überhaupt HTML-Mails akzeptiert, dürfte das Ergebnis je nach verwendetem Mailclient deinen Wünschen einigermaßen nahekommen. Liest der Empfänger Mails aus Sicherheitsgründen nur als Rein-Text, sind deine Grafiken ohnehin nur noch Anhänge und das Layout zwischen noch gut erkennbar und total zerschossen.


    Sind dir diese Briefbögen so extrem wichtig, dann schreibe deinen Kram mit Writer oder TextMaker oder Word und exportiere als PDF - die schickst du als Anhang per Mail und die sieht dann nahezu überall gleich aus (layoutsicher).


    E-Mail ist als Nachrichtenübermittlung konzipiert und nicht als Textlayoutprogramm. Diese Diskrepanz überbrückt meines Wissens KEIN Mailprogramm und wenn du das weiterdenkst, gibt es neben der Sache mit Briefkopf und Fußzeile noch andere Differenzen: In Writer & Co. hast du beispielsweise definierte Seitengrößen und die Fußzeile ist stets am Seitenende, egal wie voll die Seite ist. In E-Mails wird die Fußzeile dagegen immer direkt am Ende des Textes gedruckt werden, die Seitenanzahl beim Ausdruck ist nicht fix usw. Wie gesagt, anderer Einsatzzweck, andere Möglichkeiten ....


    In der Microsoft-Welt konntest oder kannst (?) du Word als Maileditor festlegen und dadurch dessen Formatierungsmöglichkeiten für Mails nutzen, aber ob sich das auch auf Briefköpfe und Fußzeilen bezieht, weiß ich nicht.


    MfG

    Drachen

    Hallo Jaquie,


    urlaubsbedingt etwas verspätet noch eine Anmerkung zu:

    Meine Eltern nutzen Thunderbird für geschäftliche Zwecke - die versendeten E-Mails sind also zum Nachweis äußerst wichtig und sollten im besten Fall nicht verloren gegangen sein, jedoch glaube ich nicht, dass meine Eltern ein Backup o.ä. ihrer Mails erstellt haben, da sie von sowas leider keine Ahnung haben

    Das passt nicht zusammen. Ohne Datensicherung (Backup) ist es nicht die Frage, OB deine Eltern diese ganzen wichtigen Mails verlieren, sondern lediglich, WANN das passiert. Daher zeitnah einen Fachmann (oder Fachfrau, bevor hier herumge"gendert" wird) vor Ort suchen, der sich definitiv mit Thunderbird auskennt, oder aber ggf. ein anderes Programm kaufen und einarbeiten - in beiden Fällen eine absetzbare Geschäfts-Ausgabe und ganz unbedingt sogar sinnvoll und wichtig, möglicherweise sogar Existenz-sichernd!


    MfG

    Drachen

    Hallo tbuser1962,


    die "Formatierungsmöglichkeiten" mit Rein-Text hat der Feuerdrache schon korrekt aufgeschrieben, ergänzen würde ich noch simple Aufzählungsstriche (oder Nummerierungen) und saubere Strukturen durch inhaltlich zusammengehörige Absätze und Leerzeilen zwischen Absätzen.


    Mit Logo im Kopf und (weiterer) Grafik in der Fußzeile bist du zwangsläufig wieder bei HTML - oder du gestaltest gleich durchgängig und speicherst das als (layout-sichere) PDF-Datei, die du der Rein-Text-Mail als Anhang beifügst.


    Da ich aber mit Thunderbird und Vorlagen noch nie was gemacht habe, kann dir leider damit nicht helfen :-(


    MfG

    Drachen



    Feuerdrache. "Grinsekugeln" gefällt mir :-D

    Hi,

    du willst Mails „designen“, aber ohne HTML? Ich bin etwas ratlos, was du denn nun tatsächlich willst. Layout ohne HTML als PDF senden oder aufwändig scripten oder wie? Alles Design in Mails kommt von/mit HTML und oft auch Bildern, aber als Reintext geht da nicht viel.


    MfG

    Drachen

    Hallo,


    eventuell war da ein AddOn im Spiel, welches die beschriebene Funktionalität mitbrachte. Vielleicht hat ein anderer Helfer eine Idee dazu.


    MfG

    Drachen

    Hallo,


    hast du mal TB vor dem Standby beendet und danach zuerst per Browser auf dem Server nachgesehen, wie der Gelesen-Status neuer Mails ist?


    Es liest sich bisher aber so, als würde dir eine deiner vielen Regeln dazwischenfunken.


    MfG

    Drachen

    Hallo Colonius,


    kannst du uns den Link geben, was du denn überhaupt gelesen hast, und vielleicht auch genauer ausführen, was du daran konkret nicht verstanden hast?

    Es bringt ja nichts, wenn wir dir ggf. dieselbe Quelle nennen. Und bisher wissen wir weder, welchen Teil du verstanden hast, noch was du mit der Sicherung bezweckst - von Letzterem hängt ab, welche Sicherungsstrategie für dich sinnvoll ist.


    MfG

    Drachen

    OT: Kann mal jemand die beiden Wiederholungen derselben Antwort (Beiträge #5 und #6) entfernen? Anschließend gern auch diese Zeile von mir ;-)



    On-Topic:

    Hallo Uschi,

    das geht eigentlich nur über eine externe Quelle, bei der Kalender und Kontakte dann liegen und auf welche du von beiden Rechnern aus zugreifst und damit denselben Datenstand hast. Die Häufigkeit der Synchronisierung lässt sich i.d.R. einstellen, so dass du Änderungen nach einer einstellbaren Zeit auf dem jeweils anderen Rechner hast. Da du deiner Beschreibung nach nicht im Minutentakt die Rechner wechselst, sollte eine moderate Frist von nicht häufiger als 15 Minten mehr als ausreichend sein, je nach Fahrtdauer zwischen Wohnung und Arbeit auch problemlos länger. Häufiger geht, aber wozu? Macht nur Netzlast und verbracht Energie :-)

    Antworten bitte nicht im NERD-Deutsch, denn ich bin ehr ein Super-DAU

    Anregungen hast du hier schon erhalten, für die Umsetzung suche dir einfach jemanden vor Ort, der die Tipps auch versteht. Es ist keine Schande, sich Hilfe zu holen, da schon seit vielen Jahrhunderten (eher Jahrtausenden) dank Spezialisierung längst nicht mehr jeder Mensch in allen Fachgebieten zuhause ist und alles kann. Es ist daher kein Zeichen von Dummheit, wenn man etwas nicht weiß - trau dich :-)


    Ich stand übrigens vor ca. 15 Monaten vor demselben Problem und habe es gelöst, indem ich einen Account bei Mailbox.org (*) ausprobiert habe (**) und meine Kontakte und Termine seitdem dort "hoste". Zugriff darauf inkl. Pflege (also Hinzufügen, Ändern oder Entfernen von Terminen bzw. Kontakten) habe ich mit dieser Lösung

    - von meinem stationären Win10-PC u. meinem mobilen Win10-Notebook (jeweils mittels der Thunderbird-Erweiterungen CardBook für Kontakte und Lightning für Termine),

    - meinem Android-Smartphone (mittels der App DAVdroid, neuer Name DAVx5) und

    - einem iPad (das kann sogar von Haus aus mit CardDAV und CalDAV umgehen :))

    Ab und zu teste ich Linux-Distributionen und sofern ich es dort probiert habe, konnte ich auch damit (wiederum Thunderbird mit Lightning und CardBook) meine Termine und meine Kontakte verwalten.


    Allerdings verwende ich nur ein einziges Adressbuch und nur einen Kalender auf diesem Wege. Mehr müssten gehen, mangels Bedarf habe ich es aber nicht ausprobiert.


    MfG

    Drachen




    *) Es gibt auch andere Anbieter gleicher Qualität mit gleichen oder ähnlichen Preisen, ich bin halt bei diesem gelandet und war dann fertig mit der Suche :-)


    **) Es hat von Anfang an derart reibungslos geklappt, dass ich die 30tägige Testzeit nicht einmal abgewartet, sondern sofort 15 Euro für die ersten 15 Monate überwiesen habe: 1 Euro monatlich ist mir diese reibungslos fnktionierende Lösung allemale wert. Sie läuft automatisch aus, wenn ich mal nicht weiter zahle - es ist also kein Abo oder so. Daher habe ich auch keine anderen Anbieter mehr ausprobiert.

    "www.strato.de" sieht nunmal nicht ähnlich aus wie "http://www.xn--stt-7cdo2e.de/"

    Hallo,


    das muss hier auch nicht ähnlich aussehen. Dieses "xn--stt-7cdo2e" steht für irgendwelche Unicode-Zeichen, die _ihrerseits_ jeweils wie die Buchstaben des Wortes "strato" aussehen. So mag z.B. das kyrillische a wie das lateinische aussehen, ist aber dennoch ein anderer Buchstabe und wirds auch anders kodiert - siehe z.B. den Abschnitt "Homographen in internationalisierten Domainnamen" im obigen Link von mib2020.


    MfG

    Drachen

    ich habe doch lediglich dem TO eine Hilfestellung gegeben

    Die Reihenfolge der Ordner mittels Leerzeichen zu ändern hat aber überhaupt nichts damit zu tun, die Reihenfolge Konten zu ändern und die Lokalen Ordner ganz nach oben zu schieben.

    Dein erster Halbsatz ließ auf eine Problem schließen, auch wenn es im weiteren verlauf nicht klar wurde, was du denn konkret schildern willst und welche Hilfe du benötigst.


    MfG

    Drachen

    [halb OT]Hallo NumLock,


    ich verstehe deine Antwort nicht. "nicht maskiert" heißt doch, dass Klartext kommt und die mich irritierende Angabe den Tatsachen entspräche - womit meine Bemerkung eher unterstützt als relativiert würde. Wie gesagt, ich verstehe nicht, was du mir sagen willst.


    MfG

    Drachen[/halb OT]

    Hallo,


    mich irritiert ein anderes Detail:

    Bei Worddateien lautet die Fehlermeldung:

    "Diese Datei wurde nicht gefunden. (C:\Windows\System32\2020.docx)"

    Datendateien von Anwendern haben in Systemordnern rein garnichts zu suchen und normalerweise haben normale Konten dort auch keine Schreibrechte. M.E. ist hier also schon in Windows irgendetwas ganz fürchterlich verstellt, vermutlich (unter Anderem, aber sehr wahrscheinlich nicht nur) der Inhalt der Systemvariablen TEMP (und TMP). Der verweist normalerweise auf den Pfad C:\Users\%username%\AppData\Local\Temp und nie auf C:\Windows\System32\.


    MfG

    Drachen

    <OT>

    Mal abgesehen von dem Wegwerfen eines riesigen Engagement und Wissens-Potentials ...

    Weiterentwicklung bedeutet nunmal, dass auch etwas Vertrautes entfallen kann. Ob man sein BASIC-Wissen "wegwerfen" musste, um in Pascal zu programmieren und Pascal dann zugunsten von C abgemeldet wurde usw. usw., oder ob das Fachwissen um den Bau von Petroleumlampen durch die Entwicklung von elektrischem Licht in Vergessenheit geriet ....


    ... kurz gesagt: Das Bessere ist des Guten Feind ;-)


    MfG

    Drachen

    </OT>

    Hallo,


    ich sehe da keine "besondere Struktur", sondern eine ganz alltägliche.


    Oben ist laut Icon ein Mailkonto erkennbar und unten laut Icon die Lokalen Ordner, auch wenn die offenbar umbenannt wurden.


    Ich habe mal einen Screenshot gemacht auf dem Lappi (TB v68.3.1 64Bit), wo man an denselben Symbolen "echte" Mailkonten und unten den mit keinem Konto verknpüften Lokalen Ordner sehen kann:


    Die Konten sind alles IMAP-Konten - bin gerade zu faul, um den PC anzumelden und dort im Thunderbird, in welchem noch ein paar Konten mehr eingerichtet sind, nachzuschauen, ob POP-Konten ein anderes Symbol haben. Ich bitte um Nachsicht, dass ich meine "besonderen Ordnerstrukturen" einfach zugeklappt habe ... ;-)


    Wie auch immer: die Lokalen Ordner werden ja vom Update nicht angefasst und meines Erachtens auch die Filter nicht, die Mails nach diversen Kriterien ggf. automatisch in diese lokalen Ordner kopieren oder verschieben.

    Ich persönlich halte es für zielführender, die Problemursachen zu identifizieren und anzugehen, als auf die vorletzte Generation zurück zu gehen.


    Andererseits schrieb Thunder in einem anderen Thread, dass ca. Ende 2020 noch einmal größere Umstellungen kommen werden (mit TB v72?) - wenn man den Wechsel bis dahin aufschiebt, kann ich es zumindest halbwegs verstehen. Auch wenn die Probleme i.d.R. mit überschaubarem Aufwand lösbar sind, so kennt doch nicht jeder Jemanden, der ggf. vor Ort helfen kann und nicht jeder ist so IT-affin und zudem so geduldig wie viele der emsigen Helfer hier. Nur sollten künftige Probleme kein Grund bzw. keine Ausrede für generelle Update-Blockaden sein, sondern wirklich nur für einen klar befristeten (!) Aufschub. Künftige Probleme gibt es schließlich IMMER - normalerweie kommen sie aber unerwartet und man weiß es nur i.d.R. noch nicht so lange vorher.


    MfG

    Drachen

    Hallo,


    es war keine gute Idee, die bei der Threaderöffnung gestellten Fragen zu entfernen:


    Quote

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:
    • Betriebssystem + Version:
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Spannend wäre hier u.a. die Modellbezeichnung (und ggf. Hersteller) des neuen Routers.

    Wenn es Telekom-Router ist, musst du evtl. noch den 1und1-Mailserver eintragen/zulassen.


    Nebenbei irritiert mich:

    Auf meinem Router (Linux) läuft eine Firewall (ShoreWall). Es gibt keine verworfenen Pakete.


    NSPR_LOG_MODULES=POP3:4

    NSPR_LOG_FILE=C:\Users\Boris\Desktop\mozlog.txt

    gesetzt.

    Erst Linux und dann Windows-Pfadangaben? Ich habe kaum Ahnung von Linux, aber die andere Notation/Syntax von Pfadangaben kenne ich immerhin :-)


    MfG

    Drachen

    Hallo,


    hast du mal einfach den ganzen Ordner 'Thunderbird' aus %appdata% kopiert samt allen Unterordnern? Ist sogar noch einfacher als die Spielerei mit "zahlencodeordner" usw.

    Gleiche TB-Version auf den neuen Rechner installieren, TB-Anwendungsordner vor dem ersten Programmstart auf diese Weise auf den neuen Rechner kopieren, fertig. Mache ich alle paar Jahre so, wenn ich meinen altgedienten Arbeits-PC durch einen neuen ersetze.


    Warum nur einzelne Ordner oder nur selektiv Inhalte einzelner Ordner fehlen, ist aus der Ferne nicht erkennbar. Vermutlich ein simpler Kopierfehler - ob schon beim Erstellen der Kopie auf der externen Platte oder erst beim "zurück"-Kopieren auf den neuen Rechner bzw. in die frische Installation, wäre zu prüfen.


    Nun habe ich den PC neu installiert, alle Jahre wieder.

    alle Jahre wieder? Wozu soll das gut sein? Du machst mir nicht den Eindruck, als würdest du dein System regelmäßig kaputt spielen durch haufenweise Test-Installationen samt De-Installation Dutzender oder Hunderter Programme .... oder ist das nur eine Redensart, die hier unpassend genutzt wurde?


    MfG

    Drachen




    PS: ich wundere mich immer über die Hinweise aufs Alter bei diesen "Jüngeren" ;-) .... nicht wenige Helfer hier sind selber locker über 50 oder deutlich älter, also eine gute Mischung aus Erfahrung, angehäuftem Wissen und Agilität ;-)

    Über 90 verstünde ich das ja, aber läppische 66 .... quasi zweiter Frühling, Berufsleben endlich abgehakt und mit Volldampf in eine selbstbestimmte Zeit ..... :-D