TB Friert ein unter Windows 8.1

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: 31.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 8.1
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMAIL, GMX, FREENTET, WEB
    * Eingesetzte Antivirensoftware: McAfee
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): McAfee


    Hallo und vorab schon herzlichen Dank fürs Lesen!



    zum Thema einfrieren von TB, habe ich zwar verschiedene Diskussionen im Netz gefunden, leider beschrieb oder löste keines davon mein Problem:


    Ich habe seit etwa zwei Monaten (März 2015) einen neuen Asus Latpop, der leider mit Windows 8 ausgeliefert wurde. Zur Thunderbird Installation habe ich wie immer meinen alten Profilordner an die entsprechende Stelle kopiert, wie etliche Male zuvor. Zuletzt lief TB mit diesem Profil unter Windows 7 tadellos.
    Thunderbird startet nun im neuen System auch wie gewohnt, friert aber nach wenigen Sekunden, bzw. Klicks auf Emails für ca 15-30sek ein (Taskmanager meldet inaktiv). Sobald ich jedoch wieder aktiv werde und etwas anwähle, dauert es keine 5 sekunden und Thunderbird verabschiedet sich wieder für -30Sek. Zuerst dachte ich es läge daran, dass er erst alle neuen Mails abrufen muss, allerdings löst sich das Problem auch nicht, wenn Thunderbird fünf Stunden Zeit gibt. Es ist schlichtweg nicht arbeitsfähig! Aus Angst der Profilordner sei defekt, habe ich ihn auf einem anderen Rechner mit win7 eingefügt dort lief alles tadellos.


    folgende Lösungsverusche habe ich unternommen, alle ohne Erfolg:
    -Neuinstallation von TB mindestens 15mal (zunächst auch noch mit der Vorgängerversion von 31.6.0)
    -Windows auf Auslieferung zurücksetzen und TB neuinstallieren
    -Thunderbird PORTABLE 31.6.0 installieren
    - Firewall (Mcafee) ausschalten
    - als Administrator starten
    - als Admin installieren
    - alle Addons ausschalten
    - Thunderbird abgesichert starten
    - im Windows 7 Kompatibilitätsmodus starten
    - Windows neu starten ;) 
    - nur den Ornder mit den lokal gespeicherten Mails ins Profil kopieren und Konten mit IMAP neu einrichten --> nach dieser Lösungsversion gab es keine Abstürze, solange der Rechner Offline war
    - Forumhilfsvorschlag: Informationen zur Fehlerbehebung > Ordner anzeigen (Ordner mit Endung *-wal und *-shm suchen und löschen) --> diese Ordner gab es bei mir nicht
    (Beschreibung hier: http://stadt-bremerhaven.de/th…-langsam-oder-friert-ein/)



    Während ich diese Zeilen der Verzweilung schreibe habe ich gerade nochmal den Versuch gestartet ein ganz neues Profil zu erstellen und erstmal nur eine der Mailadressen ganz neu einzurichten. Erst lief es sehr gut und ich konnte sogar eine Mail schreiben, im Hintergrund lud er noch die restlichen Mails. Nachdem er nun aber etwa 3000 Mails gezogen hat ist er wieder eingefroren, und das Problem besteht wie zuvor. :wall:


    Also da ich komplett mit meinem Latein am Ende bin ?( und kurz davor stehe den Laptop aus dem Fenster zu werfen, würde ich mich über eine Idee oder gerne auch Komplettlöung freuen :D


    Nochmals vielen Dank fürs Lesen und grübeln und überhaupt.


    Einen schönen Tag


    Jan

    Einmal editiert, zuletzt von JaKi ()

  • Hallo Jan,


    Du hast ja schon so einiges ausprobiert. Nicht alles davon ist sinnvoll.


    Neuinstallation von TB mindestens 15mal


    Von diesem typischen Windows-Nutzer-Reflex liest man ja immer wieder. Wolltest Du den Rekord brechen?
    Im Falle des TB bringt eine Neuinstallation meistens nichts, weil die Probleme in der Regel nicht vom Programm oder Windows ausgelöst werden sondern durch einen Defekt im Profil oder durch externe Dinge, wie z.B. einen Virenscanner.


    Deshalb ist diese Maßnahme

    habe ich gerade nochmal den Versuch gestartet ein ganz neues Profil zu erstellen

    durchaus sinnvoll. Allerdings ist diese

    Firewall (Mcafee) ausschalten

    ein wenig halbherzig. Vermutlich wird eher der Virenscan ursächlich sein als die Firewall. Deaktiviere den McAfee für einen Test einmal komplett. Wenn es dann funktioniert, stelle den McAfee so ein, dass er die Finger von den E-Mails lässt.


    Gruß


    Susanne

  • Liebe Susanne, YOU MAKE MY DAY!
    Zunächst erstmal vielen Dank für deine blitzschnelle Antwort. Ich hatte noch gar nicht so schnell damit gerechnet, weshalb ich heute erst wagte nachzuschauen – und siehe da:



    Deaktiviere den McAfee für einen Test einmal komplett. Wenn es dann funktioniert, stelle den McAfee so ein, dass er die Finger von den E-Mails lässt.


    Du hattest Recht! :thumbsup:



    Also wenn ich gewusst hätte, dass ich dicht an einem Neuinstallationsrekord bin, dann hätte ich wohl noch ein paar geschafft, obwohl mir eigentlich durchaus bewusst war, dass es wenig Sinn hat – aber was soll ich sagen, ich war eben verzweifelt. ;(


    Also wie gesagt: die Lösung brachte das Abschalten des McAfee Echtzeit-Scans, weshalb dann klar ist, dass es an dem Scanner und nicht der Firewall liegt. Ich hätte schwören können, dass schon versucht zu haben, aber ich habe eben nur nach der Funktion gesucht dem Scanner die Kontrolle des Profilordners zu verweigern. Leider habe ich dort nur gefunden Dateien auszuschließen, weshalb ich diesen Lösungsversuch an dieser Stelle beendet habe.
    Aber manchmal hilft ja die Hilfe Funktion des Programms weiter X/ 
    https://smarthelp.mcafee.com/h…C3-9A64-1240B3A98E6A.html


    Somit also vielen Dank von mir und natürlich von meinem neuen Lappi, der wahrscheinlich sonst eine Woche später aus dem Fenster geflogen wäre!!!
    Beste Grüße
    Jan

  • Hallo JaKi,


    vielen Dank für die Rückmeldung. Freut mich.


    von meinem neuen Lappi, der wahrscheinlich sonst eine Woche später aus dem Fenster geflogen wäre!!!


    Wenn ich allerdings gewusst hätte, dass ich einfach durch Nichtstun unseren oft kritisierten Exportüberschuss durch den dann fälligen Import eines neuen Laptops hätte verringern können ... . ;-)

  • Wenn ich allerdings gewusst hätte, dass ich einfach durch Nichtstun unseren oft kritisierten Exportüberschuss durch den dann fälligen Import eines neuen Laptops hätte verringern können ... . ;-)

    Ich füchte, dass ich ohnehin schon einen zu großen Anteil an unserem Import von Hardware habe =O;)