Software oder Script entwickeln, dass alle nötigen Komponenten automatisch installiert und den Nutzer bei der Einrichtung unterstützt

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    ich mache mir schon lange Gedanken darüber, was man machen kann, damit Email Verschlüsselung endlich für jeden benutzbar ist. Am Besten wäre es natürlich, wenn jeder Mailclient GPG an Bord hätte und bei der Installation direkt einen Assistenten startet, mit dem automatisch alles eingerichtet wird. Ohne Verschlüsselung keine Mail :D


    Wie wäre es, wenn man ein Script bastelt, was so etwas ermöglicht?


    - herunterladen aller komponenten
    - automatische Installation
    - automatisches konfigurieren von GPG
    - Assistent zur Erstellung eines Schlüssels
    - hochladen auf den Keyserver


    Ich sellbst bin leider kein Programmierer, aber ich kann mich bei Funktionstest beteiligen.


    Irgendwie muss es doch möglich sein, Verschlüsselung für jeden zu ermöglichen.


    Viele Grüße


    Stephen

  • Hallo Stephen,


    ich unterstütze Deinen Gedanken, dass Verschlüsselung einfacher und quasi selbstverständlich werden sollte, sehr. Es gibt auch viele kluge Köpfe, die sich dieselben darüber zerbrechen. Diese haben auch schon diverse Vorschläge dazu gemacht haben.


    Du kannst daran erkennen, dass es mit einem einfachen "script" sicher nicht getan ist. (btw, es ist ja nett, dass Du testen würdest, aber hast Du neben der Erstellung auch einmal an den Aufwand gedacht, ein solches script weiterhin zu pflegen?)


    Die große Mehrheit der Benutzer nutzt Windows. Lassen wir Linuxer, wie mich, und Macianer einmal außen vor. GPG4Win bietet im Gesamtpaket schon fast alles, was Du aufgezählt hast, auch wenn als E-Mail-Programm nicht der TB sondern Claws dabei ist. GPG muss dabei nicht weiter konfiguriert werden. Auch der Assistent zur Erzeugung eines Schlüsselpaars ist bei GPG/Enigmail bereits dabei.


    Das Hochladen der Schlüssel auf einen Server halte ich für keine gute Idee. Das passiert zum Glück auch nicht automatisch. In der Tat liegt hier eines der Probleme von GPG: Für eine wirklich große Masse skaliert das Modell mit dem Web of Trust einfach nicht.


    Vielleicht genügt aber schon ein kleine, kritische Masse, die Technologien voranzutreiben. Wenn Du also heute anderen dabei hilfst, GPG einzusetzen und ihnen erklärst, wie es funktioniert, Du hilfst Du der Idee vielleicht mehr als durch Testen eines scripts, das es eigentlich schon gibt.


    Gruß


    Susanne