Probleme mit TB 31.6.0 beim Herrunterladen von Mails und erstellen von neuen Konten

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:


    Thunderbird-Version: 31.6.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):1 und 1 Server
    Internetprovider: 1 und1
    Virenschutz: Kaspersky Internet Security 2015



    Hallo zusammen,
    wie Ihr seht, bin ich neu hier und hoffe nicht mit der Türe ins Haus zu fallen.


    Seit zwei Tagen hab ich folgendes Problem:
    Die Mails werden nicht mehr herunter geladen. Nach einiger Zeit bricht TB dann ab. Vorher hat es auch mit Kaspersky ohne Probleme funktioniert.
    Ich habe alle Konten von TB gelöscht und wollte diese wieder neu anlegen. Das hat nicht geklappt. Also, TB Deinstalliert, neu download und Installiert. Jetzt kommt bei "Neues Konto einrichten" folgender Satz:


    Entschuldigung - Die Kommunikation mit unserem Anmelde-Server ist fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung.


    Also meine Internetleitung funktioniert ohne Probleme.


    Ich habe auch schon bei Kaspersky die Mail Überwachung ausgeschaltet keine Änderung.



    Bay the Way:
    Firefox macht auch seit dem Update auf 37.0.2 bei Seiten in die ich mich einloggen muss, oder bei Google auch Probleme.


    Ich bin am überlegen TB 31.5.0 oder niedriger zu Installieren und das automatische Update auszuschalten. In der Hoffnung das diese Versionen laufen.


    Oder, was könnte ich sonst noch machen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Chopper

  • Hallo Chopper,


    Deiner Beschreibung entnehme ich, dass Du selbst ja schon den vermeintlichen Übeltäter in Verdacht hast: Deine Sicherheitssoftware. Wäre es da nicht der naheliegende Schritt, diese einmal komplett zu de-installieren, sozusagen als Beweis?


    Wenn Du die Forensuche (das rot unterlegte Feld oben rechst) benutzt, wirst Du feststellen, dass dies ein häufig wiederkehrende Thema ist. Es hängt damit zusammen, dass die Sicherheitssoftware versucht, verschlüsselte Verbindungen zu scannen. Beim TB sind das die TLS-verschlüsselten Verbindungen zu Deinem Mailprovider, im Falle des Firefox die https-Verbindungen zu vertraulichen Seiten, wie z.B. Deiner Bank.


    Du findest dort auch Hinweise, wie man das Problem im Falle des Kaspersky vermeiden kann, z.B. indem man diese Software so einstellt, dass sie verschlüsselte Verbindungen gar nicht erst untersucht, oder dadurch, dass man in den TB wie in den Firefox gültige Zertifikate des Sicherheitssoftware importiert.


    Es gab auch schon Fälle, da half das alles nichts und der AV-Hersteller hat nachgebessert.


    Gruß


    Susanne


    P.S.: Der Uli war schneller, und ich hab's nicht einmal bemerkt :-)

  • Hallo Ulrich,


    danke für die Info. Ich habe das ausprobiert wie es in Deinem Link beschrieben wurde. Brachte aber keinen Erfolg. Ich werde mich mal mit Kaspersky in Verbindung setzten. Bzw. ich gehe davon aus, dass Kaspersky an diesem Problem arbeitet, wenn auch andere Programme betroffen sind.


    @ Susanne,
    danke auch für den Hinweis, auf die Suchfunktion. Die habe ich auch benützt. Aber aufgrund der vielen Themen, teilweise auch artverwandt, konnte ich nichts passendes rauslesen.


    Danke Euch beiden für die schnelle Antwort.


    Gruß
    Helle

  • Hallo Chopper,


    Aber aufgrund der vielen Themen, teilweise auch artverwandt, konnte ich nichts passendes rauslesen.

    Die Zeit solltest Du Dir vielleicht nehmen. Die Ursache kann bei Dir eine andere sein, aber für diese Art Problem liegt sie fast immer darin, dass sich diese Scanner, in Art einer Man-In-The-Middle-Attack, in die verschlüsselte Verbindung drängen.
    Nebenbei, würdest Du wollen, dass jemand Deine sämtliche Post öffnet und nachschaut, ob sie vielleicht Beschimpfungen oder Beleidigungen enthält? Nein? Weshalb erlaubst Du es dann Deiner Sicherheitssoftware?
    E-Mail-Anhänge kann der Kaspersky auch untersuchen, wenn Du sie zuvor abgespeichert hast. Selbst wenn Du sie aus Versehen öffnest, scannt er sie ja und sollte anschlagen. Wenn er den Schädling nicht erkennt, dann hätte er ihn auch zuvor nicht gefunden.


    Bzw. ich gehe davon aus, dass Kaspersky an diesem Problem arbeitet,

    Ja, davon gehe ich auch aus. Ich bin mir aber sicher, dass dieses Problem irgendwann wieder auftauchen wird. Das erkennst Du allein anhand der "der vielen Themen" dazu, hier wie auch im Nachbarforum.
    Das betrifft nicht nur Kaspersky sondern auch die anderen der Branche. Es ist einfach dem Umstand geschuldet, dass die Hersteller solcher Scanner mit immer neuen Funktionen aufwarten, um mit den anderen mithalten zu können. Ein Feature kann noch so unnötig sein, sobald es einer bringt ziehen die anderen nach. Und dann ist da ja auch noch die Bequemlichkeit der Anwender ... .
    Gleichzeitig finden auch Veränderungen an Programmen wie dem TB oder dem FF statt, die z.B. in jüngster Zeit strenger mit Zertifikaten umgehen, um es Betrügern schweren zu machen. Und schon fällt ein Zertifikat, das eben noch lief, plötzlich durch. Nicht, weil es von Betrügern stammte, sondern z.B. weil es nicht vollständig ist, schlampig ausgestellt oder CA nicht vertraut wird.



    Gruß


    Susanne

  • Problem gelöst.


    Neue Version von Kaspersy 15.0.2.361 heruntergeladen und nach Anweisung Installiert (Alt 15.0.0.463 b). Jetzt läuft TB wieder ganz normal.


    Auf alle fälle danke für die Hilfe. :thumbsup: Ich meine auch die Beiträge im gesamten Forum.


    Gruß
    Helle


    @'mod´s
    Ihr könnt das Thema als erledigt markieren.