Posts by losgehts

    Hallo,


    ich bemerke: habe in den IMAP-Konten auch teilweise mbox-Dateien, in denen manche E-Mails mit X-Mozilla-Status sind und manche ohne - wusste ich garnicht. Hm kann auch bei mir das Bereithalten von Nachrichten nicht auschließen.


    Mein Vorschlag wäre:

    • Thunderbird schließen
    • diese mbox-Datei in den Profilordner in den Unterordner ../Mail/Local Folders kopieren
      (dabei die Datei evtl. so umbenennen, dass sie nicht trash, inbox, junk oder spam heißt)
    • X-Mozilla-Status - Zeilen so wie Mapenzi es beschrieben hat ersetzen.
      Gibt es in einer E-Mail keine X-Mozilla-Status - Zeile, dann mach da nichts. Nur bestehendes ersetzen!
    • mbox-Datei speichern und schließen.
    • Dann Thunderbird öffnen.
    • Du findest jetzt unter Lokale Ordner einen Unterordner, der so wie die neue mbox heißt.

    Sind in dem neuen Ordner alle E-Mails?

    Bitte prüfe alles.


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    es wird standardmäßig im "mbox"-Format gespeichert, nicht in "maildir". Wenn du von diesen Begriffen noch nichts gehört hast, dann liegen deine E-Mails in mbox Dateien. Wenn du sichergehen möchtest:


    Rechtsklick auf "Lokale Ordner" => "Einstellungen" => rechts in den "Konteneinstellungen" findest du "Nachrichtenspeicher" und "Speichermethode" ich gehe davon aus, dass dort "Eine Datei pro Ordner (mbox)" steht. Das wird für jedes Konto separat eingestellt. Du hast ja hast ja aber gesagt, es dreht sich um einen Unterordner von "Lokale Ordner".




    mbox bedeutet alle E-Mails, die in Thunderbird in einem Ordner angezeigt werden, werden auf der Festplatte in einer Datei gespeichert. Dabei handelt es sich um eine schlichte Textdatei. Die mbox-Datei hat keine Dateiendung.


    Ein paar Informationen zu den E-Mails werden in der Index-Datei abgespeichert (aber nicht die E-Mails selbst). Jede mbox-Datei hat ihre index-Datei. Die Indexdatei hat den selben Namen wie die mbox-Datei aber zusätzlich die Dateiendung .msf.


    Wenn du Thunderbird anweist, eine Datei zu löschen oder zu verschieben, so wird sie nicht aus der mbox-Datei gelöscht, sondern lediglich in die andere mbox-Datei (den Papierkorb) kopiert. Die verbleibende E-Mail wird einfach nur nicht mehr angezeigt. Erst wenn dann der Ordner komprimiert wird, werden alle E-Mails, die nicht mehr angezeigt werden, auch wirklich von der Platte gelöscht.



    Dann schließe Thunderbird und gehe mit dem Windowsexplorer in den Profilordner in den Unterordner Mail\Local Folders.


    Dort oder in einem der Unterordner *.sbd müsstest die mbox des Ordners finden, dessen E-Mails du archivieren wolltest (die mbox heißt so, wie der Ordner).


    wie groß ist diese mbox-Datei?

    • Thunderbird ist noch geschlossen!
    • Mache eine Kopie der Datei und nenne sie mbox_rescue.
    • Öffne die Datei mbox_rescue mit einem Texteditor (zur Not Notepad, ich mag PsPad sehr gerne, viele lieben Notepad++).
    • Benutze die Suchen-Ersetzen Funktion (meistens STRG+H) und suche nach
      X-Mozilla-Status: 0009
      und ersetze durch
      X-Mozilla-Status: 0000
      (alle Fundstellen ersetzen). *)
    • Mit dem Texteditor Speichern und Schließen
    • Du hast jetzt also eine neue mbox angelegt (mbox_rescue) die zugehörige Index-Datei mbox_rescue.msf legt Thunderbird selbstständig an.
      Solltest du noch einmal etwas an einer mbox ändern (immer bei geschlossenem Thunderbird) musst du immer die dazugehörige *.msf-Datei löschen.
    • Jetzt startest du Thunderbird und schaust nach, ob im Ordner mbox_rescue E-Mails angezeigt werden und ob es alle sind.

    Leider geht bei dieser Methode die information verloren, ob die Mail beantwortet wurde, oder nicht.

    Wie sieht das jetzt bei dir aus?

    Hast du alle deine E-Mails wieder, oder fehlen welche?


    Grüße, Ulrich



    *) PS: es kann gut sein, dass damit nicht alle E-Mails gefunden werden. Ich persönlich würde es mit PsPad machen. Da kannst du auch nach "regulären Ausdrücken suchen".

    Eine Möglichkeit wäre mit PsPad suchen nach X-Mozilla-Status: [a-f,A-F,0-9]{4} und ersetzen durch X-Mozilla-Status: 0000 und Haken bei "regular Expressions". Das dauert ein wenig - gib ihm die Zeit :-). Damit wird alles wiederhergestellt, was in der Mbox zu finden ist.

    Hallo,


    also das war ein Missverständnis. Das verstehe ich nicht unter kryptisch. Das sieht doch sehr sehr gut aus! Da sind schon mal alle Informationen enthalten. Merkwürdig, dass die X-Mozilla-Zeilen fehlen. Das wundert mich. Kennst du das, Mapenzi?


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    hast du das Backup deines Profilordners gemacht? Das ist das allererste, was du machen solltest! Mach nichts anderes vorher!


    Die wdseml-Dateien sind nicht von Thunderbird. Sie werden vom Windows-Indizierungs-Dienst (oder wie das Ding auch immer heißt) angelegt. Damit kann windows dann besser suchen (wenn du zum Beispiel im Windowsexplorer nach einem Text suchst). Deine E-Mails sind (vermutlich) in mbox-Dateien.

    Es sei denn, du speicherst im maildir Format?


    Mach zuerst ein Backup deines Profilordners: Thunderbird schließen, Profilordner wo anders hinkopieren.

    Falls du nicht weißt, wovon ich spreche, einfach nachfragen.


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    ok, ich nehme an, du kommst nicht an die mailboxes, die bei deinem Hoster liegen.


    Das, was in deiner mbox total kryptsich aussieht, sind wahrscheinlich Fragmente von E-Mails, an die du über die mbox (meines Wissens) nicht mehr ran kommst. Ich kenne kein Tool, das daraus E-Mails retten kann. Vielleicht jemand anderes?


    Du hast beschrieben, dass bei dem Archivierungsvorgang zwei Ordner angelegt worden sind. Wie sieht es in den mbox-Dateien dieser Ordner aus, ist da etwas drin?


    Bin auch kein Gläubiger, kenne mich halt mit manchen Religionen überhaupt nicht aus...


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    die aktuelle Version ist 68.9.0 Über Extras => "Über Thunderbird" kannst du ein Fenster anzeigen lassen, das deine installierte Version anzeigt und dir sagt, ob sie aktuell ist. Ist sie nicht aktuell, kannst du dort auf auf einen Button Klicken und so ein Update anstoßen.


    Dass hier von Version 78 die Rede ist, liegt daran, dass für diese Version größere Änderungen geplant sind. Und Menschen, die sich dafür interessieren, testen schon bereits jetzt die Version 78. Diese Version befindet sich aber noch in der Entwicklung, sie ist also noch nicht für den normalen Gebrauch gedacht.


    Wahrschenlich macht dein Thunderbird automatisch seine Updates, oder du machst das händisch. Dann wirst auch du in ein paar Wochen automatisch zur Version 78 kommen.


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    ich sehe das nicht ganz so streng: Die Webmail-Oberflächen sind ja auch nichts anderes als Clients. Und jeder Client hat eben einen Funktionsumfang. Wenn ein Client nicht anbietet, E-Mails lediglich als gelöscht zu markieren, dann muss er auch nicht unbedingt implementiert haben, wie mit solchen E-Mails umzugehen ist. Wünschenswert wäre es natürlich, wenn man mit dem Webmailclient "Volle Kontrolle" hat.


    Beispiel:

    Wenn das OpenDocument-Format eine Möglichkeit bieten würde, das Foto des Autors an einem bestimmten Platzhalter zu speichern, dann kann es doch sein, dass LibreOffice, OpenOffice und MicrosoftOffice dennoch nicht die Möglichkeit anbieten das Foto anzuzeigen / zu löschen / zu ändern.


    Ich stimme dir zu, dass es wünschenswert ist, dass der WebmailClient im Zweifel lieber mehr E-Mails anzeigt, als zu wenig. Aber wenn man mit einem Programm ein Feature benutzt, was der Webmailclient nicht beherrscht, dann finde ich das auch legitim.

    Ich hatte das zum Beispiel mal, dass ein Webmailclient einfach keine Unterorrdner anzeigen konnte. Es wurde nur die oberste Ordnerhirarchie angezeigt. Mit Thunderbird hatte ich natürlich Unterordner angelegt. Da kam ich dann via Webmail eben nicht ran.


    Ich bin echt froh, dass du Thunder dich da so der Sache angenommen hast und sie klären konntest. Auf die Idee mit dem "als gelöscht merkiert" wäre ich nie im Leben gekommen. Die Funktion habe ich noch nie benutzt und ist mir daher überhaupt nicht im Bewusstsein.

    Ich finde wirklich toll, dass du das herausgefunden hast.


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    mach als allererstes ein Backup deines Profilordners.


    Quote

    Servus, hab gerade einen Unterordner mit Mails innerhalb meines Lokalen Ordners archiviert

    Wie geht das, ich kann nur E-Mails archivieren, nicht ganze Ordner: was hast du genau getan?


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    du hast geschrieben, du benutzt einen eigenen Mailserver. Kannst du über ihn etwas wiederherstellen? Hast du da Backups gemacht?


    Ja, der X-Mozilla-Status bezieht sich nur auf eine E-Mail. Du must einfach alle ändern. Da ich kein "faules Obst" verwende, kann ich nicht so richtig Hilfe geben, aber eigentlich sollte jeder Texteditor eine Suchen-Ersetzen-Funktion besitzen, die dabei hilft. Noch besser geht es, wenn sie auch mit Regulären-Ausdrücken klar kommt. Mapenzi hat da ja schon einiges geschrieben.


    Hast du konkrete Fragen?


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    es ist so, dass du auch den laufenden Thunderbird in den offline-modus versetzen kannst. Genauso, wie du auch den laufenden Thunderbird in den online-modus bringen kannst. Das geht über das Icon ganz unten ganz links (bei eingeblendeter Statusleiste). Einfach drauf klicken.


    Quote

    Ich nehme dann also den Haken rein bei Offline arbeiten und starte dann TB über den Profilmanager ?

    ja, das ist eine Möglichkeit. Einfach mal ausprobieren


    Quote

    TB startet dann alle Konten offline ?

    Ich nehme an, du meinst die E-Mailkonten? Ja, Thunderbird nimmt dann keinen Kontakt zu den E-Mailservern auf. Das betrifft das gesamte gestartete Profil (also alle E-Mailkonten).


    Quote

    Wenn ich doch wieder online arbeiten will nehme ich den selben Weg ?

    Das ist gar nicht nötig. Zumindest bei mir ist das so, dass sich der Profilmanager das nicht merkt. Du musst also jedesmal, wenn du offline arbeiten möchtest, den Haken setzen. Irgendwo gibt es eine Einstellung, wo man einstellen kann, ob sich Thunderbird den online-Status für den nächsten Start merkt - aber da suche ich jetzt nicht danach.


    Diese Fragen kannst du dir aber auch alle selbst beantworten, indem du das einfach ausprobierst.




    Ich muss zugeben, ich bin etwas irritiert: Du hast hier ja bereits fast 200 Beiträge geschrieben, die Frage deines ersten Posts ist geklärt. ich hätte jetzt erwartet, dass du eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Thunderbird hast und die Dinge einfach ausprobierst, bevor sie "wirklich wichtig" werden.

    Darüberhinaus gehe ich von einer gewissen Routine deinerseits mit dem Thunderbird und diesem Forum und seinen Hilfeseiten aus. Kann ich das?


    Es ist hier im Forum normalerweise üblich, dass die Fragen


    in den ersten Posts beantwortet werden. Das hast du gekonnt ignoriert. Dadurch, dass du zusätzlich auch überhaupt nicht preis gibst, was dein größeres Ziel ist, kann ich auch nicht mitdenken, sondern maximal deine Fragen beantworten. Das macht mir persönlich bei so viel nachfragen wenig Spaß.


    Wenn offlinearbeiten für dich so wichtig ist und/oder wenn du mit POP arbeitest, dann würde ich mich nicht darauf verlassen, dass ich bei jedem Öffnen daran denke, den Haken zu setzen (das unzuverlässigste an Computern ist der Mensch). Ich würde alle Passwörter aller E-Mailkonten löschen. Dann kann Thunderbird auf keinen E-Mailserver zugreifen (falls das überhaupt dein Ziel ist).


    Ich bemerke, dass ich die Lust an der Fragestellung aus den obengenannten Gründen verliere. Es kann sein, dass ich hier nicht mehr reagiere.


    Viele Grüße, Ulrich

    Hallo Stefan,


    du hast drei Vorschläge zietiert. Ich rate jetzt, dass sich deine Fragen auf das Starten des Profilmanagers beziehen.


    Du hast leider nicht preisgegeben, mit welchem Betriebssystem du arbeitest. Ich rate mal: Windows.

    Unter Windwos kannst du (bei geschlossenem Thunderbird) die Windows-Taste drücken und Zusätzlich R.

    Das öffnet den "Ausführen-Dialog".

    Dort tippst du

    thunderbird.exe -p

    ein und es öffnet sich der Profilmanager.


    Weiteres findest du hier: Profilmanager öffnen


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    wenn du Thunderbird über den Profilmanager öffnest, dann gibt es dort eine Checkbox, da kannst du den Haken auf "Work offline" vor dem starten setzen.


    Du kannst auch einfach den Rechner vom Internet trennen (Netzwerkkabel und/oder WLAN).


    Wenn du Thunderbird noch länger am alten System benutzen möchtest und ganz sicher gehen willst, dass er nicht ausversehen doch mal im Internet rumfummelt, dann kannst du durch das Löschen der Passwörter verhindern, dass er auf die E-Mailserver zugreifen kann.


    Grüße, Ulrich

    Hallo feuerfelix,


    da du mich ausdrücklich angesprochen hast:

    TB-technisch hast du das super gemacht.

    Richtig gut finde ich, dass du eine Backupstrategie hast.


    Es wundert mich, dass parent.lock nicht gesichert werden konnte, denn ich hätte gedacht, dass PersonalBackup lesend auf diese Datei zugreifen darf.

    Grundsätzlich ist diese Datei für eine Sicherung nicht wichtig. Thunderbird erstellt sie beim Öffnen eines Profils. Sie enthält keine Daten. Sie ist einfach nur da um durch ihre Anwesenheit zu zeigen: "Finger weg: dieses Profil ist gerade geöffnet". Hat jemand z.B. zwei Thunderbirds auf seinem Computer weiß der zweite jetzt "ok, das Profil öffne ich nicht, sonst geht vielleicht etwas schief".

    Wird Thunderbird wieder geschlossen, wird normalerweise die Datei parent.lock aus dem Profiil auch wieder gelöscht.


    Grundsätzlich solltest du deine Backups machen, wenn Thunderbird nicht läuft. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass man PersonalBackup so einstellen kann, dass es kontrolliert, ob Thunderbird gerade läuft - da habe ich keine Erfahrung, da ich was anderes für Backups benutze.


    Ist Thunderbird geschlossen, kann man die Datei parent.lock (sofern sie zB wegen eines Systemabsturzes noch im Profil ist) bedenkenlos löschen.



    Ich würde auf jeden Fall das alte Backup vom Thunderbird aufbewahren. Also das Backup, das du jetzt zur Wiederherstellung benutzt hast. Denn ich kann nicht bewerten, ob dein System vertrauenserweckend ist. Ich bin mit meiner Skeptik ganz bei Drachen und Sehvornix, kann aber keine Antivirenmaßnahmen vorschlagen/bewerten. Das wäre in meinem Fall unverantwortlich.


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    in diesem Forum ist es üblich, mindestens die folgenden Fragen zu beantworten:

    • Welche Version hattest du vor der Version 68.9.0 32 bit installiert?
    • Hast du IMAP Konten oder POP3 Konten oder beides?
    • Benutzt du Antiviren-Software (welche)?
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software)?

    Bitte hole das nach.


    Das ist einfach, damit dir zielgerichteter geholfen werden kann.


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    da du mich direkt angesprochen hast: Die betreffende E-Mail löschen, sie auch im Papierkorb löschen und alle Thunderbird-Ordner komprimieren ist ichtig. Ich bin mir nur nicht sicher, ob nicht noch etwsa kaputt gegangen ist durch den Eingriff des Virenscanners?


    Durch den Klick auf den Link kann alles mögliche passiert sein. Im Worst-case hatte/hat jemand oder ein anderer Computer Vollzugriff auf dein System, das ist gar nicht so schwierig (jeh nach Browser-/Systemeinstellungen). Vielleicht darfst du dich jetzt stolzes Mitglied eines Bot-Netzes nennen :-).

    Daher kann und will ich nicht einschätzen, ob dein Windows-System jetzt wieder vertrauenswürdig ist.


    Grüße, Ulrich

    Hallo,


    Quote

    den Profilordner hatte ich leider nicht gesichert,

    deswegen sollst du es als Rettungsmaßnahme jetzt tun :-), je eher desto besser (hat Mapenzi ja schon alles geschrieben).

    Wenn du wirklich einen eigenen Mailserver, also einen, bei dem du der Admin bist, hast, dann solltest du auch einfach von dem ein Backup machen - vielleicht kann man aus den mboxes dort ja noch etwas holen/retten ... !!


    Grüße, Ulrich

    Hallo mrb, hallo Ingo,


    vielen Dank für die Antworten, insbesondere dir, mrb für das teilen deiner persönlichen Erfahrungen!


    Gut, ich versuche, das in meinem Kopf einzuzementieren, dass das Problem tatsächlich noch besteht. Und dass ich ruhig wieder die bei mir in Vergessenheit geratenen alten mozillazine.org-Artikel, die von TB 3 sprechen, immernoch ihre Aktualität und Gültigkeit haben und ich sie ab und an wieder konsultieren sollte. Habe direkt mit dem compacting folders-Artikel angefangen und was soll ich sagen, das Layout und der style hat mich wieder in die Zeit versetzt, als ich mit Thunderbird mehr experimentiert habe :-).


    Viele Grüße,

    Ulrich


    Btw. Gratulation zur glatten, unvorstellbaren 24.000 Anzahl an Beiträgen in lediglich diesem Forum! Du warst und bist einfach eine Bank an Erfahrung und Wissen. Und es freut mich und ehrt mich, dass Du Dir immernoch die Zeit nimmst, für mich so etwas so viel kommuniziertes selbst noch einmal niederzuschreiben. Vielen Dank!

    Hallo,


    also ich war da vielleicht etwas zu vorschnell. Ich bin davon ausgegangen, dass das System bereits sauber ist (zu sein scheint).

    Spaßeshalber würde ich die Dateien im Ordner Autoegp mal bei virustotal.com oder jotti.org hochladen. Doch selbst wenn diese Dateien "unerwünschte" sind, dann ist ja noch nicht klar, dass es die einzigen sind. Auch wenn sie (noch) keinen bekannten Virus enthalten, lässt das auch keinen Schluss zu. Wie gesagt: spaßeshalber - die Info bringt dich wahrscheinlich nicht wirklich weiter.


    Also mein Ratschlag bezog / bezieht sich auf ein System, dem du vertraust. Ich bin da ganz bei Drachen!


    Solche Sicherheitsfragen kann ich nicht einschätzen. Früher habe ich ab und an im TrojanerBoard gelesen. Da könnte es Hilfe geben. Insbesondere hat mir gefallen, dass dort manche Schädlinge schon so bekannt waren, dass eine Neuinstallation nicht immer von Nöten war (angeblich - wenn man denen vertraut). Zum Glück war ich noch nie in der Lage, auf ihre Hilfe angewiesen zu sein.


    Grüße, Ulrich