Termine sind nur auf dem Android sichtbar aber nicht in Lightning selber

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:



    * Thunderbird-Version: 31.6.0
    * Lightning-Version: 3.3.3
    * Betriebssystem + Version: Windows XP 5.1.2600 SP3
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):


    Seit langem nutze ich schon auf dem Rechner den Lightning Kalender und auf dem Android-Handy den "S Planner". Hat auch immer hervorragend funktioniert. Egal auf welchem Gerät ich Termine eingetragen habe, wurden diese mit Google synchronisiert und waren dann auf beiden (Rechner und Handy) sichtbar.




    Seit kurzem sehe ich Termine aber nur noch auf dem Handy! Ich kann zwar auf dem Rechner in Lightning und auch auf dem Handy ermine eintragen, sehe diese dann auch auf Handy und Rechner. Am nächsten Tag sind die Termine im Lightning dann aber nicht mehr sichtbar und Lightning auf dem PC zeigt nur noch Feiertage an. Auf dem Handy sind sie aber weiterhin sichtbar.
    Wenn ich übers Internet denGoogle-Kalender aufmache, sind alle Termine da.




    Fragen über Fragen . . .


    Im Voraus schon mal Vielen Dank !













    Im Voraus schon mal Vielen Dank !



  • * Thunderbird-Version: 38.3.0
    * Lightning-Version: 4.0.3.1
    * Betriebssystem: Windows 8.1 64bit
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern)


    Hallo,


    das von fahli hier im ersten Beitrag geschilderte Problem habe ich auch, aber nur zeitweise. An manchen Tagen werden (auch) alle google-Kalender-Daten in Lightning angezeigt, an anderen Tagen nicht. So habe ich z.B. heute morgen den PC gestartet und es erscheinen NUR die früher bereits eingetragenen Lightning-Termine. Die Google-Termine nicht, obwohl ein Häckchen im Kästchen links von "google-Kalender" ist.


    Öffne ich dann den Google-Kalender, sind dort alle, auch die Lightning-Termine, sichtbar. Manchmal erscheint es, als würde die Synchronisation der Termine nur von Lightning zu Google klappen, nicht aber umgekehrt, von Google zu Lightning. Kann das sein?


    Seit einigen Tagen nehme ich neue Termineinträge nur noch im Google-Kalender vor - leider werden sie nicht bzw. in unregelmäßigen Zeiten im Lightning-Kalender angezeigt. Ich gehe in die Lightning-Maske und trage dort im Google-Kalender einen Termin ein. Der erscheint auch kurze Zeit später auf meinem iPad - so weit, so gut.


    Dieser neue Termin erscheint auch sogleich im Google-Kalender am PC, einmal direkt dort und einmal in der Ligthning-Maske als Google-Kalender-Termin. Auch gut! Der Termin erscheint auch auf meinem Android-Smartphne.


    Aber die Termine, die ich z.B. gestern und vorgestern auf gleichem Wege eingetragen habe, erscheinen heute nicht in Lightning, waren aber gestern und vorgestern dort sichtbar. Als wenn Lightning nur aktuelle Kalendereinträge solange darstellt, bis der PC abends herunter gefahren wird. Und am nächsten Morgen sind alle Google-Kalendereinträge von gestern wieder weg bzw. werden in L. nicht mehr dargetsellt.


    Sie sind aber im eigentlichen Google-Kalender vorhanden. Nur kann ich sie von dort aus nicht mehr in L. darstellen lassen, auch nicht, wenn ich in L. den Button "Synchronisieren" benutze.


    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?


    Gruß
    fritzfax11

  • Hallo fritzfax11,
    da Du Dich an einem Beitrag dran gehangen hast, was laut Forenregeln nicht erwünscht ist, fehlen mir von Dir auch wieder einige Fragen, die gestellt werden wenn man einen neuen Beitrag im richtigen Unterforum erstellt.
    Wie verbindest Du Lightning mit dem Google Kalender, mit oder ohne Provider?
    Wie hast Du die Synchronisationszeit im Google Kalender in Lightning eingestellt?
    Hast Du einen Haken bei Offline Unterstützung (der erscheint nur ohne Provider) gesetzt?
    In meinen Google-Testkalender habe ich keine Probleme mit der Synchronisation.

    Gruß
    EDV-Oldi

  • Hallo edvoldi,


    ich meinte es gut zu machen, wenn ich mit dem Thema von fahli KEIN neues Thema aufmache, weil es sonst geheissen hätzte: Bitte schau mal "da und da" nach, dort ist Dein Thema schon eröffnet worden - nun ja....


    Zu Deinen Fragen:
    Verbinung MIT Provider for Google
    Sync-Zeit für Google-Kalender eingestellt auf 30 Minuten
    Haken bei Offline-Unterstützung nicht möglich (da über Provider gesynct wird)


    Als ich heute nach dem Mittagessen wieder an den PC kam, waren mal wieder alle Google-Termine im Lightning-Kalernder sichtbar. Um 11:00 Uhr war das noch nicht der Fall, obwohl der PC seit 7 Uhr lief. Warum die Termine mit einem Mal nach etwa 6,5 Stunden Betriebszeit alle da waren, versuche ich zu ergründen. Mal sehen, wie es morgen früh so gegen 8/8.30 Uhr ist, wenn ich den PC um 7.00 Uhr wie gewohnt einschalte.


    Die Unregelmäßigkeit irritiert mich so sehr...

  • Von so ein Problem habe ich bis jetzt noch nichts gehört.
    Was für Erweiterungen außer Lightning hast Du noch installiert?
    Was passiert wenn Du auf Synchronisieren Klicks, wenn die Termine nicht erscheinen?
    Hast Du von Avira das kostenlose Programm?

    Gruß
    EDV-Oldi

  • Guten Morgen,


    heute um 7:05 Uhr habe ich den PC eingeschaltet. Im Lightning-Kalender erschienen nur die L-Termine und 1 (!) Google-Termin (in der Farbe, die ich dem Google-Kalender zugeordnet habe). Alle anderen G-Termine sind NICHT sichtbar in Lightning, wie es gestern morgen nach dem Einschalten des PCs auch war (und vorgestern usw. auch).


    Es ist nun 8:40, also bei 30-Min-Synchronisationszeit müssen schon mehrere Synchronisationen gelaufen sein - im L-Kalender sind bis jetzt noch keine weiteren G-Termine aufgetaucht.


    Wenn ich in der Lightning-Maske oben links auf synchronisieren klicke, passiert gar nichts.


    Von Avira habe ich das kostenlose Programm.


    An Thunderbird-Add-ons habe ich neben dem Provider for Google Calendar 1.0.4 und Lightning 4.0.3.1 noch Google Tasks Sync 0.5.2 und Mailbox Alert 0.16.4 installiert. Nichts Weiteres.


    Vielleicht hilft die folgende Info:
    Gehe ich auf meinen Googlekalender, also nicht in der Lightning-Maske, sondern direkt über das icon "Google Calendar", dann auf Einstellungen, dann auf Kalendereinstellung, dann auf Kalender, sind die Kästchen für die Kalender "N.N." (=mein Name) und für "Aufgaben" grau unterlegt, aber mit Häckchen versehen, während der Kalender "Geburtstage" ein klares Kästchen hat, welches aber auch mit Häkchen versehen ist. Nun weiß ich nicht, wie ich die Grau-Unterlegung wegbringe, mir scheint, die Kalender N.N. und Aufgaben sind irgendwie inaktiv oder so.


    Auch die angezeigten Kalender "Feiertage in Deutschland" und "Wochennummern" sind mit klarem Kästchen und mit Haken, ich kann aber z.B. den 31. Oktober oder den 3. Oktober nicht als Feiertage in dem Kalender sehen (trotz klarem Kästchen und einen Haken darin.


    Irgendwas stimmt an den Einstellungen wohl noch nicht, aber ich weiß einfach nicht, was und muß nun eben los zu einem Ortstermin...


    Gruß
    fritzfax11

  • Hallo fritzfax,


    wenn Du Dir selbst einen Gefallen tun willst, dann suche Dir einen Provider, der CalDAV und CardDAV unterstützt, Deine Mails, Kalender und Adressbücher aber nicht liest und auswertet.
    Würdest Du Briefe mit der Post versenden, wenn die Post ganz offiziell jeden Brief öffnen, einscannen und auswerten würde?


    Ganz nebenbei wirst Du dann auch noch die stets wiederkehrenden Probleme mit dem Google-Kalender los.


    Gruß


    Susanne

  • Gehe ich auf meinen Googlekalender, also nicht in der Lightning-Maske, sondern direkt über das icon "Google Calendar"

    Hallo fritzfax11,
    Wo ist diese Icon, im Thunderbird?
    dann deinstalliere einmal die Erweiterung Google Tasks Sync 0.5.2 und teste es dann.
    Hast Du Deine Freunde und Bekannte eigentlich gefragt, ob Du deren Kontakte an Google weiter geben darfst?
    Such hier im Forum einmal nach dieser Erweiterung (Google Tasks Sync 0.5.2) die macht des öfteren Probleme.

    Gruß
    EDV-Oldi

  • an edvoldi: Das Icon liegt auf meinem Desktop als Verknüpfung, nicht irgendwo in Lightning.
    Nein, ich habe meine Freunde und Bekannten nicht gefragt. Ich gebe diese Daten auch nicht wissentlich oder willentlich weiter. Wenn google diese Daten "abgreift", scheint es genau so zu sein mit der NSA oder ähnl., die wissen doch ohnehin schon alles über jeden. Ich könnte mir bestimmt meine Rentenversicherungsnummer, die garantiert noch nie Inhalt einer mail von mir war, dort geben lassen...


    Darüber kann ich nun in Panik geraten oder es so sehen, wie ich es mit dem Leben allgemein halte: nichts ist ohne Risiko. Gehe ich nachher vor die Hautür und ein Auto kommt auf dem Gehweg daher, erwischt er mich auch... Im Übrigen bewege ich keinerlei Geheimnisse, die für Andere über das hinaus interessant sein könnten, was sie ohnehin schon über mich wissen.


    an Susanne: ich bin froh, endlich meine Kalender einigermaßen händeln zu können, wenn auch nur mit Hilfe von Google. Ich fürchte, wenn ich nun irgendwas neu aufbauen will mit irgendwelchem anderen Provider, der CalDAV und CardDAV unterstützt, sagt entweder mein Lihghtning-Kalender, mein Smartphone-Kalender (Android) oder mein iPad-Kalender, dass dieses Format nicht kompatibel ist mit XYZ oder sonstwie alles nicht zusammen passt.


    Ich muß mit meinen Kalendern arbeiten und kann mich nicht damit beschäftigen, in den Tiefen des Internets "passende" Provider zu suchen um dann zu testen, ob alles miteinander kommuniziert. Und meine "wichtigen" mails schreibe ich meines Wissens über die Deutsche Firma, bei der ich meine Domain miete. Über die gmx-Adresse schreibe ich wenig, über meinen google-account schreibe ich gar keine mails, jedenfalls ist mir das nicht bewußt, und in meinem mailprogramm finde ich auch keinen Postausgangsserver, der auf google hinweist. Aber vielleicht kann google ja auch bei meinem Deutschen Provider mitlesen...


    Gruß
    fritzfax11

  • Ich muß mit meinen Kalendern arbeiten und kann mich nicht damit beschäftigen, in den Tiefen des Internets "passende" Provider zu suchen um dann zu testen, ob alles miteinander kommuniziert.

    Genau das ist die Strategie der Datensammelkonzerne. Die Lösungen funktionieren so einfach, dass jedes Kind es hinbekommt. Aber nur solange, wie man in der Welt des jeweiligen Konzerns bleibt. Sie wollen ja nicht, dass man ihnen die Daten vorenthält. Und die Nutzer sind oftmals zu bequem, sich nach besseren Lösungen umzuschauen. Sie müssen ja arbeiten ... .
    So funktioniert das Modell, und es funktioniert hervorragend.

    Nein, ich habe meine Freunde und Bekannten nicht gefragt. Ich gebe diese Daten auch nicht wissentlich oder willentlich weiter. Wenn google diese Daten "abgreift", scheint es genau so zu sein mit der NSA oder ähnl.

    Da machst du es Dir aber sehr leicht, Dein Gewissen zu beruhigen. Google greift diese Daten völlig legal ab, und zwar, weil Du ihnen die Erlaubnis dazu erteilt hast. Du gibst die Daten also sehr wohl wissentlich weiter. Den AGB hast Du schließlich zugestimmt.
    Du könntest jetzt noch das Argument bringen, dass viele anderen Benutzer das ja auch machen. Das stimmt, macht die Sache aber nicht besser.


    Aber gut, ich will gar nicht weiter versuchen, Dich zu überzeugen. Kommen wir zum rein technischen zurück. Früher oder später wird Google wieder etwas an der Schnittstelle ändern, und Lightning wird nicht mehr richtig funktionieren. Dann wirst Du wieder fummeln müssen und einen Teil Deiner wertvollen Arbeitszeit investieren. Danach wirst Du wieder sagen


    ich bin froh, endlich meine Kalender einigermaßen händeln zu können

    und dann geht das Spiel von vorn los.

  • Ich kann nicht mehr erkennen, dass die letzten Diskussionen zu einer Beantwortung meiner ursprünglichen Fragen führen. In vielen Foren kann man beobachten, dass nach fünf bis zehn Beiträgen das eigentliche Ziel, die Ursprungsfrage beantwortet zu bekommen, völlig in den Hintergrund tritt. Scheinbar gibt es keine Lösung in der Diskrepanz der einzelnen Kalender untereinander.


    Na ja, man kann ja auch keinen Golf-Motor in einen Astra einbauen, auch das ist ja so gewollt. Und wenn Google verhindern will, dass sein Kalender mit Thunderbird kommuniziert und vielleich sogar auch umgekehrt, dann muß ich das so hinnehmen. Vor zwanzig Jahren schrieb ich meine Termine schließlich auch noch von Hand in den Kalender. (ohne Google-/Thunderbird/GMX/NSA usw.-Beobachtung).


    Da ich keine zielführenden Beiträge hier mehr finden kann, klinke ich mich an dieser Stelle aus.


    Trotzdem danke ich Euch für Eure Zeit.


    Gruß
    fritzfax11

  • Ja, erst nur deaktiviert, dann ganz deinstalliert. Einzige Änderung bei Deaktivierung: der einzige Google-Termin, der heute morgen auftauchte, wird nun nicht mehr angezeigt. Nach anschließender Deinstallation hat sich dann nicht mehr geändert (G-Termin bleibt verständlicherweise weg)


    Klicke ich dann, nach der Deinstallation in Lightning auf sync..., passiert auch nichts Weiteres. Zuvor hatte ich händisch auch schon nach der Deaktivierundg synchronisiert, ebenfalls ohne erkennbare Änderung. Der Termin kommt also nicht wieder, ist aber (nach wie vor) im Google-Kalender vorhanden.


    Vielleicht muß ich eben 30 Min warten (im System/Kalender eingestellte Sync-Zeit für G-Kalender)...


    Gruß
    fritzfax11

  • Ich gehe einmal davon aus das Du auch den aktuelle Provider 1.0.4 hast.


    Jetzt gibt es meiner Meinung nach nur noch zwei Möglichkeiten.
    1. Das Profil ist defekt oder
    2. Du hast sehr viele Termine in Deinem Kalender und gehörst zu der Gruppe die damit auch Probleme haben, siehe hier:
    https://groups.google.com/foru…ogle-calendar/PLNjyJGAQoI

    Gruß
    EDV-Oldi

  • Der Provider ist in der Version 1.0.4 drauf.


    Es stimmt, ich habe sehr viele Termine im Kalender, weil ich ihn über einige Jahre "mitschleppe" (ich muß manchmal tatsächlich schnell zwei oder drei Jahre zurück Termine recherchieren)


    Als ich den google-Kalender (vor kurzem erst) anlegte meinte ich kurz gesehen zu haben, dass von Lightning zu Google etwas mehr als 4.000 Einträge kopiert wurden.


    Die große Terminanzahl erscheint mir als eine plausible Erklärung für den "Synchronisationsstau". Schließlich tun sich einige Word-Dokumente beim Speichern auch schwer, wenn ich dem Text mehr als 100 Fotos (in hoher Auflösung) zufügen muß. Ab einer bestimmten Dateigröße quakt Word ab und an.


    Vielleicht kann ich die ältesten drei Jahre meines Kalenders auch ausgliedern in einen eigenen Kalender und dort speichern bzw. archivieren, um den aktuellen Kalender zu verschlanken. Darum muß (und will) ich mich mal kümmern, danke für Deine Idee!


    Mit dem link, den Du schicktest, komme ich auf eine Seite, die alles Mögliche zu Google-Gruppen beschreibt. Von Problemen mit vielen Terminen kann ich dort leider nichts finden. Vielleicht suche ich auch nicht intelligent genug, dass die Beiträge irgendwo verdeckt stehen, und ich sie einfach nicht entdecken kann.


    Tja, und die Sache mit dem Profil (evtl. defekt) muß ich auch mal angehen und prüfen.