Thunderbird bleibt nach Beendigung im Speicher

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.06
    * Betriebssystem + Version: WIN7 Starter
    * Kontenart (POP / IMAP): imap +Pop3
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Gmail (Imap) + t-online (pop)
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Norton Internet Securitiy
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Norton Internet Securitiy
    Hallo Forum,
    meine Frau hat ein Netbook mit WIN7 Starter 1GB RAM 350 GB FP
    nach dem diese Krücke sehr langsam lief habe ich mir mal die Prozesse angeschaut.
    Obwohl Thunderbird beendet war lief der Prozess im Hintergrund weiter. Wie ist das möglich?
    Gibt eine Möglichkeit Thunderbird komplett zu beenden ohne den Affengriff bzw. über Software wie ProzessKO.
    Danke im voraus für Eure Antwort.
    Gremlindad
     :)

  • Hallo gremlindad,


    willkommen im Thunderbird-Forum.


    Ein sich nicht beendender oder nicht richtig beendeter Thunderbird deutet häufig darauf hin, dass die Antivirensoftware hier "stört".


    Sofern "Norton" das Thunderbird-Profil scannen darf bzw. vielleicht sogar noch darüber hinaus ein- und ausgehende E-Mails, kann es zu solchen Störungen kommen.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,
    Danke für die Information.Ich komme erst jetzt dazu mich zu Bedanken ,da ich mir die Schulter gebrochen habe und eine Weile nicht am PC sitzen konnte.
    Das TB prob ist erledigt.
    Gruss
    Gremlindad

  • Hallo gremlindad,


    schön, dass Du noch Rückmeldung gegeben hast. Weniger schön ist die Ursache dafür.


    Gute Besserung und Genesung. Fürderhin wünsche ich Dir für die Zukunft ein möglichst problemfreies Arbeiten mit dem Donnervogel.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier