Emails verschwinden nach Massenverschiebung via Drag´n´Drop in persönliche Ordner

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.1.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7 64bit
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX, Gmail, Alice (bzw o2)
    * Eingesetzte Antivirensoftware: F-Secure
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): F-Secure


    Moin Moin,


    leider fand ich bisher nichts hilfreiches und hoffe ihr könnt mir helfen :-)
    Habe mich nach vielen Jahren endlich mal dazu durchgerungen eine Software zu verwenden mit denen ich meine Emailkonten verwalte und habe nun ein kleines bzw großes Problem.
    Meine Emailkonten wollte ich sortieren und selektierte mehrere Emails, um sie via drag´n´drop in einen neu erstellten Ordner zu verschieben. Dies machte ich nun fröhlich bei all meinen Postfächern ohne nachzuschauen ob alles gut ging und als ich nachn langen Abend des Sortierens mein Ergebnis anschauen wollte, stellte ich entsetzt fest das von viiiieeeelen Emails nur noch einige wenige existieren. Auch bei meinem Emailprovider sind diese Emails nicht mehr aufzufinden :(


    Ich habe nun über Ordner Eigenschaften die Reparieren Funktion versucht diese wieder sichtbar zu machen, was leider keine Email zurückbrachte. Dann las ich etwas über den Status in den MSF Dateien, doch auch dort tauchen die Emails nicht auf.


    Nun habe ich die Befürchtung, das ich auf diese Weise viele meiner Emails verloren habe, darunter teils wichtige. Wie kann ich meine Emails Wiederherstellen und ist es normal, dass Emails verschwinden wenn man sie via drag´n´drop verschiebt und wie mache ich es dann besser ohne jede einzelne Email dafür anfassen zu müssen?


    MFG

  • Guten Tag DKDent,
    und willkommen im Forum!



    leider fand ich bisher nichts hilfreiches und hoffe ihr könnt mir helfen

    in gefühlten 100 Beiträgen habe allein ich immer wieder gebetsmühlenartig geschrieben:
    1.) Kopiere in kleinen Schritten und beachte, dass es länger dauern kann (abhängig von deiner Uploadgeschwindigkeit!) und
    2.) beim Verschieben niemals gleich einen Verschiebevorgang starten, sondern immer erst kopieren, dann Erfolgskontrolle und erst dann an der Quelle löschen!
    Damit weißt du wenigstens, was du falsch gemacht hast ... . (Oder, dass zumindest der Löschvorgang funktioniert hat :( )


    Wenn du Glück hast, kann dir jetzt zumindest dieses ansonsten für stationär betriebene Computer IMHO sinnfreie "Lokale Bereithalter der Mails auf diesem Computer" helfen.
    Schau zuerst mal nach, ob in den Konteneinstellungen diese Option noch aktiviert war (sie ist es per default!).
    Dann gehe in die IMAP-Ordner der betreffenden Mailkonten. Wenn du dort die endungslosen Mbox-Dateien mit einer relevanten Größe findest, dann besteht Hoffnung. (Es sei denn, du hast zwischenzeitlich komprimiert, dann sind die gelöschten Mails wirklich weg!)
    Öffne die Mbox-Dateien mit einem guten Texteditor (KEIN Officeprogramm!!) und schau nach, ob dort die gesuchten Mails noch drin sind.


    Und melde das Ergebnis. Dann gehts weiter.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Erstmal Danke für die Antwort.



    in gefühlten 100 Beiträgen habe allein ich immer wieder gebetsmühlenartig geschrieben:

    Hatte TB runtergeladen, installiert und benutzt, habe mich nicht zuvor darüber hier oder woanders belesen :/




    Wenn du dort die endungslosen Mbox-Dateien mit einer relevanten Größe findest, dann besteht Hoffnung. (Es sei denn, du hast zwischenzeitlich komprimiert, dann sind die gelöschten Mails wirklich weg!

    Für den Ordner wo es mir auffiel (ein Unterordner), gibt es leider keine endungslose Datei, obwohl auch Emails dort vorhanden sind(?). Die, die ich fand (im Hauptordner und andere Unterordner), habe ich mir dann angeschaut und dort fand ich dann die existierenden Mails, leider aber nicht die fehlenden. Auch in der entsprechenden INBOX finde ich diese Mails nicht mehr :(
    Was das komprimieren angeht, damit habe ich mich bisher nicht beschäftigt, hätte ich auch noch kein Interesse daran und habe es auch nicht bewusst ausgeführt.

  • Hallo DKDent,

    Hatte TB runtergeladen, installiert und benutzt, habe mich nicht zuvor darüber hier oder woanders belesen

    An dieser Stelle einen Vergleich zum realen Leben:
    Ich fahre seit über 40 Jahren Auto. Habe auch entsprechen viele verschlissen und durch Neukauf ersetzt.
    Aber bei jedem neuen Wagen lese ich die Betriebsanleitung und freue mich über die neuen Features, der der Vorgänger noch nicht hatte ... . So viel Zeit nehme ich mir. Beim Auto, beim neuen Fernseher, dem neuen Schlau-Fernsprechapparat und auch neuen Betriebssystemen und Programmen.


    Für den Ordner wo es mir auffiel (ein Unterordner), gibt es leider keine endungslose Datei, obwohl auch Emails dort vorhanden sind(?).

    Die Mails sind dort vorhanden, weil du IMAP nutzt. Den Unterschied zwischen dem alten POP3 und IMAP findest du hier: Doku erklärt.



    Auch in der entsprechenden INBOX finde ich diese Mails nicht mehr

    Die (endungslose) Datei "INBOX" ist die Mbox-Datei, in welcher sich sämtliche lokal gespeocherten Mails befinden. Und wie du hoffentlich in unserer Doku gelesen hast, werden gelöschte Mails nicht wirklich gelöscht, sondern zuerst mal als gelöscht markiert. Und zwar so lange, wie du diese Mbox nicht komprimiert hast (Was das ist? Du ahnst es schon, wo das steht.) Deshalb wundert mich, das die ja mal vorhandenen Mails nicht mehr in der Mbox zu finden sind.


    Ein paar Fragen (bitte auf jede Frage antworten):


    • Ich entnehme deinem Ausgangsposting, dass du sämtliche Mails allesamt im Posteingang gehortet hast, bevor du endlich Unterordner anlegen wolltest. Stimmt das?
    • Ich vermute mal, dass du den Posteingang nie komprimiert hast. Oder?
    • Wie groß war denn mal deine Datei INBOX? (Falls du dich jemals dafür interessiert hast.)
      Eine Mbox darf maximal ein paar Hundert MB groß werden. Der Posteingang, also INBOX sollte immer völlig leer sein bzw. nur die neuen und ungelesenen/unbearbeiteten Mails enthalten. Ab Größen von 1 GB wird es kritisch - ab 4 MB "tödlich". Ausweg: viele Unterordner!
    • Darf dein AV-Scanner dein TB-Userprofil überwachen? (Das darf NIEMALS sein! Du MUSST das Profil dort als Ausnahme eintragen.)
    • Eine "gesunde" Mbox besteht zu 100% aus darstellbaren (mitunter unverständlichen aber immer lesbaren) AXCII-Zeichen. Du erkennst die Headerzeilen der E-Mails und auch deren Betreffzeile und sämtlichen Text. Und du erkennst auch die nach ASCII umcodierten binären Anhänge als exakt rechteckige Blöcke. Du kannst diese Datei durchscrollen aber auch mit Hilfe der Suchfunktion eines jeden Texteditors nach bestimmten Schlagwörtern suchen. Die ältesten Mails stehen oben, die letzten unten.
      Siehst du aber generell oder zwischendurch nur "binären Müll", dann ist diese Datei defekt. Ursachen dafür sind der AV-Scanner, welcher dein Profil überwachen durfte, hartes Ausschalten des Rechners oder ein Hardwareschaden.
      Wie sehen die Mbox-Dateien aus, wie viele findest du nach gründlichem Suchen und wie groß sind diese?




    Es gibt viele Ursachen für die dir geschehene Panne. Im Prinzip stehen diese in den obigen Fragen.
    Wenn du nirgendwo eine Mbox-Datei findest, oder in den vorhandenen nicht den Text der gesuchten Mails dann darfst du von einem Verlust ausgehen.




    Ich habe nun über Ordner Eigenschaften die Reparieren Funktion versucht diese wieder sichtbar zu machen, was leider keine Email zurückbrachte. Dann las ich etwas über den Status in den MSF Dateien, doch auch dort tauchen die Emails nicht auf.

    Die .msf-Dateien sind nur die Indexdateien (= die Inhaltsverzeichnisse) der endungslosen Mbox-Dateien. Diese kannst du bedenkenlos löschen, sie werden beim nächsten Start des TB wieder neu und aktuell angelegt. Es sind da für dich keine relevanten Inhalte drin.





    Nun habe ich die Befürchtung, das ich auf diese Weise viele meiner Emails verloren habe, darunter teils wichtige.

    Hier muss ich dir widersprechen, denn ungesicherte Daten sind immer unwichtige Daten!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Gleich zu deinen Fragen:


    1.) Im Großen und Ganzen, ja. Wobei ich unregelmäßig unwichtige Mails gelöscht habe.


    2.) richtig


    3.) Dafür hatte ich bisher noch kein Interesse, doch der gesamte Ordner für alle meine Konten ist gerade mal 288MB groß.


    4.) Wenn du damit nun unter den allgemeinen Einstellungen von TB unter Sicherheit/Anti-Virus für eingehende Nachrichten meinst, dann ist dort derzeit mein Antivir aktiv geschaltet und wenn ich das nun richtig verstehe, soll ich den Haken dort wieder rausnehmen?


    5.) Das war mir soweit auch aufgefallen als ich mir die Dateien mit nem Editor anschaute. Jedoch konnte ich keinen "binären Müll" entdecken, nur die wilde Ansammlung an ASCII Zeichen, die wohl die genannten Anhänge sind.



    Dann sind meine Mails wohl nun im Nirvana ;( saint.png
    Eventuell lag es an den SMTP Einstellungen? Denn diese habe ich heute ändern müssen nachdem ich vom ISP die richtige Adressierung dafür erfahren habe.


    Für mich waren die Mails in dem Moment bereits gesichert, wo sie sich auf dem Server meines Emailproviders befanden (mehr oder weniger sortiert bzw unsortiert).


    Das ist ja nun blöd gelaufen mit den Mails, nun weiß ich es besser und ich werde lieber mit copy´n´paste arbeiten.


    MfG