TB 38.3 auch unter Lubuntu 14.04 mit deaktiviertem Lightning betroffen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.3
    * Betriebssystem + Version: Lubuntu 14.04
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): T-Online, Gmail
    * Eingesetzte Antivirensoftware: keine (wozu?)
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Linux intern


    Auch mit deaktivierten AddOns verhält sich TB38.3 völlig erratisch, friert immer wieder ein und es scheint, als sei die Ubuntu-Systemintegration noch nicht perfekt. Die Fehlerkonsole warnt direkt nach dem Start:


    Zeitstempel: 08.10.2015 00:41:03
    Warnung: WARN messagingmenu: The required libraries aren't available
    Quelldatei: resource://messagingmenu/modules/MessagingMenuModule.jsm
    Zeile: 700


    Ich habe auch schon versucht auf die 38.2 zurück zufallen, aber da startet sofort eine Update-Routine, die mir da wieder die 38.3 drufbügelt, ohne dass da irgendwo eine Notbremse eingebaut ist.

  • Bei mir, unter Ubuntu 14.04., gibt es keine Probleme. Auch die Fehlermeldung taucht nicht auf. Du solltest daher zunächst einmal im abgesicherten Modus testen.

    aber da startet sofort eine Update-Routine, die mir da wieder die 38.3 drufbügelt, ohne dass da irgendwo eine Notbremse eingebaut ist.

    Woher stammt Dein TB? Der TB aus den Quellen von Ubuntu benutzt nicht den eigenen Updater.

  • Hi SusiTux,


    der ursprüngliche TB war ja "im Lieferumfang" von Lubuntu. Den 38.2er hatte ich mir dann bei Mozilla besorgt.


    Die Fehlerkonsole zeigt auch immer wieder mal andere Inhalte. Gestern bezog die sich öfter mal auf das (imho völlig überflüssige) MessengerModule, heute sieht die so aus:



    Vielleicht hülfts ja.

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: Code-Tags gesetzt

  • Hallo,

    Vielleicht hülfts ja.

    Nein, zumindest mir hilft das nicht.

    der ursprüngliche TB war ja "im Lieferumfang" von Lubuntu. Den 38.2er hatte ich mir dann bei Mozilla besorgt.

    Ich weiß nicht, wie es Lubuntu hält. In der Version für Ubuntu kommen einige Erweiterungen mit, die der Anpassung an Unity dienen, unter anderem für den Benachrichtigungsdienst. Deshalb hatte ich einen Test im abgesicherten Modus empfohlen. Was ist damit?


    Gruß


    Susanne

  • Meinst Du mir "abgesichertem Modus" einen Neustart mit deaktivierten AddOns? Läuft gerade und ich teste das mal bis morgen Mittag - mal sehen, ob TB dann noch abschmiert.


    Dummerweise gab es bei Lubuntu so ein Massenupdate und es muss nicht mal unbedingt an TB liegen, wenn er abschmiert. Vielleicht hamse auch was am Kernel vernaddelt.


    Angenehmen Abend noch,


    Gruß
    Jawas

    Einmal editiert, zuletzt von JawasDennu () aus folgendem Grund: Text eergänzt.

  • Lösung gefunden, Euer Ehren!


    Das AddOn FireTray ist allem Anschein nach die Ursache. Sobald das Ding aktiv ist, kann ich TB38.3 schon dadurch abschießen, wenn ich ein Nachrichtenfenster per Mausgeste schließe. Ohne Firetray rennt TB so schön wie immer. Sogar der Lightning 4.0.3 scheint bis jetzt keine Probleme zu machen.


    Ich werde jetzt mal suchen, welche anderen Möglichkeiten es gibt, den Posteingang im Systemtray anzeigen zu lassen, weil das imho für einen vernünftigen Mail-Client wichtig ist - je nach Arbeitsumgebung. Aber das ist eine andere Baustelle.


    Bis dann denn,
    Gruß, Jawas

  • Sigst, was so ein kleine Erweiterung alles ausmachen kann. Ich wusste gar nicht, dass dieses Add-On auch unter Linux funktioniert. Ich dachte bisher, dass sei nur etwas für die Windowsfraktion. Ich habe mich seinerzeit sehr schnell an Unity gewöhnt und möchte das Dash, wie sie das Startmenü verwirrenderweise nennen, nicht mehr missen. Da braucht es dann kein Firetray oder so.