Adressbuch von Outlook Web App in Thunderbird verfügbar machen

  • Hallo,


    ich habe eine berufliche E-Mail-Adresse, die über Outlook Web App zugänglich ist. Es ist kein Problem, diese Adresse auch über Thunderbird einzurichten und abzurufen.


    Gibt es eine Möglichkeit, das Online-Adressbuch, auf das ich aus Outlook Web App zugreifen kann, auch in Thunderbird verfügbar zu machen? Und zwar in einer Form, dass ich es nicht importiere, sondern dass Thunderbird automatisch auf das Online-Adressbuch zugreift?


    Vielen Dank!


    Beste Grüße,
    Philip

  • Hallo Philip,
    und willkommen im Forum!


    Schön, dass du den Unterschied zwischen dem Exportieren des Adressbuches aus einer anderen Anwendung und dem anschließenden Import in den Thunderbird und dem Zugriff auf eine gemeinsame Datenbasis (also "Synchronisierung") selbst erwähnt hast.


    THUNDERBIRD kann in Verbindung mit dem Add-on" SOGo Connector" perfekt mit einem CardDAV-Server umgehen, welcher speziell für die Synchronisierumg von ADRESSBÜCHERN entwickelt wurde. Ein Zugriff per ftp ist auch eingeschränkt möglich.
    Es kommt also lediglich darauf an, welche Schnittstelle die "Outlook Web App" bereitstellt. (Erfahrungsgemäß kocht M$ gerne sein eigenes proprietäres Süppchen, aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.)
    Was M$ aber anbietet, musst du selber herausfinden. Evtl. mal in einem M$-Forum oder einer entsprechenden Knowledge base von M$ suchen.


    BTW: Bitte zukünftig bei Eröffnung eines neuen Threads beachten: Neues Thema erstellen.



    MfG Peter
    edit: Fehlerkorrektur. Danke für den Hinweis.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

    2 Mal editiert, zuletzt von Peter_Lehmann ()

  • Hallo Peter,


    ich wusste gar nicht, dass Lightning auch für Adressbücher eine Funktionalität zur Verfügung stellt?


    Beste Grüße,
    Philip

  • Danke für den Hinweis. Darf ich auch mal einen Fehler machen? Vor allem, wenn ich schon einen ganzen Haufen Fragen beantwortet habe.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Kein Problem, das sollte kein Vorwurf sein, sondern mehr eine tatsächliche Frage.
    Nochmals danke!


    Würde mich freuen, falls noch jemand einen Tipp hat. Vermutlich gibt's aber keine Möglichkeit — zumindest bin ich bei meinen Recherchen bisher auf nichts gestoßen....


    Beste Grüße, Philip

  • ich wusste gar nicht, dass Lightning auch für Adressbücher eine Funktionalität zur Verfügung stellt?

    Ja, das tut es tatsächlich. Der zur Synchronisation mit CardDav notwendige SOGo-Connector benötigt Lightning. Ich vermute, weil er die DAV-Funktionalität von Lightning nutzt.


    Ansonsten gilt das oben erwähnte. Wenn die Adressbücher über CardDav zu erreichen sind, lassen sie sich im TB (mit Lighning und SOGo-Connector) benutzen.

  • Gibt's einen einfacheren Weg

    Ja, gibt es. Wenn Du mal etwas genauer in die Anleitung geschaut hättest, zumindest mal bis zur "Einleitung", dann wäre Dir aufgefallen, dass es bei dieser Anleitung um Thunderbird in Zusammenhang mit der SOGo-Groupware geht. Das ist ein ganz anderes Thema.


    Du musst zunächst herausfinden, ob CalDav überhaupt unterstützt wird. Falls ja, dann installierst Du im TB zusätzlich zu Lightning den SOGo-Connector. Dann kannst Du unter Extras -> Adressbuch -> Datei -> Neu eine neues Remote-Adressbuch einrichten. Das ist schon alles.