Scan to Email mit HP Drucker

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:38.7.0
    * Betriebssystem + Version:Windows 7 Home Premium
    * Kontenart (POP / IMAP):POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX):t-online
    * Eingesetzte Antiviren-Software:Avast
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Betriebssytem intern
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):speedport W 920 V
    Habe seit einigen Tagen einen neuen Drucker, den HP officejet Pro 8620. Dieser enthält eine Funktion "Scan to Email", damit das auf den Scanner gelegte Schriftgut direkt mit dem Emailprogramm versandt werden kann. Nach meinen Informationen funktioniert dies mit den Emailprogrammen Outlook und Thunderbird. Allerdings ist dies nicht zutreffend, da sich mein Thunderbird nicht öffnet. Es erscheint eine Fehlermeldung, dass internetbasierte Emailprogramme nicht unterstützt werden.
    Der Drucker ist über Wireless installiert, funktioniert korrekt und ich habe auch eine Bestätigungsemail zur korrekten Installation erhalten.
    Da ich bei meinen Internetrecherchen auf widersprechende Aussagen gestoßen bin, also TB mal ja mal nein, möchte ich es nicht unversucht lassen, auch und speziell in diesem Forum um Rat zu fragen: gibt es die Möglichkeit, dass sich TB doch so einstellen lässt, und die geschilderte Funktion sich bei diesem Drucker realisieren lässt?
    Für euren Beitrag danke ich!

  • Hallo moenus,


    diese Funktion hat weder etwas mit dem Thunderbird noch mit Outlook oder einem anderen Client zu tun. Der HP versendet die E-Mail selbst und benötigt dazu kein Mailprogramm auf einem PC. Du kannst diese Funktion ja auch direkt am Gerät benutzen, ohne dass überhaupt ein PC eingeschaltet ist.
    Dazu musst Du den E-Mailversand einmal am HP einrichten. Wie das geht, ist in der Anleitung beschrieben, z.B. hier ab Seite 31.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo SusiTux,
    vielen Dank für Deine Bemühungen. Habe die Anweisungen befolgt und es funktioniert über das Bedienfeld des Druckers. Da ich aber die Funktion Scan to Email auch über den PC benutzen wollte und das bisher nicht funktionierte, habe ich heute mit dem Support telefoniert. Da die Problematik nicht ganz unbekannt war, konnte der Support mir allerdings eine Lösung durch entsprechende Änderungen in der Registry vorschlagen. Und es hat auch geklappt. Aus der Pc-Anwendung "Scannen - scannen to Email" heraus öffnet sich mein Emailprogramm mit der Seite "Verfassen" und hat das Schriftgut bereits als Anhang beigefügt.
    Diese Anwendung bietet natürlich Entscheidendes gegenüber dem Emailversand direkt über das Bedienfeld, nämlich dass ich nun jeden Adressaten individuell anschreiben kann - im Gegensatz zur anderen Lösung, bei der der Adressat vorgegeben werden muss und auch keine individuellen Texte dazu erstellt werden können.
    Alles in allem bin ich somit sehr zufrieden da ich nun beide Möglichkeiten zur Verfügung habe und ich bedanke mich für Deine Bemühungen!

  • Hallo und danke für deinen Eintrag hier im Forum.
    Und, herzlichen Glückwunsch, dass bei dir die Funktion "HP Scan to E-mail mit Thunderbird" funktioniert.
    Es wäre schön gewesen, du hättest die Registry-Lösung hier in diesem Thread gleich mit reingestellt.


    Ich kämpfe schon seit Tagen mit demselben Problem herum.
    Der HP-Support kennt die Registry-Lösung (zum Einbinden von Thunderbird) abgeblich nicht und verweist nur auf das Outlook-E-Mail-Programm.


    Ich erbitte mir von dir oder eventuellen Mitlesern/innen in diesem Forum, die die Registry-Lösung kennen, das How-to zu veröffentlichen.
    Wie ich bei meinen Recherchen feststellen konnte, wird weltweit nach so einer Lösung gesucht!!!!


    Herzlichen Dank im Voraus
    Mfg
    Okiehab

  • Schließe mich ebenfalls meinem Vorredner an und hoffe, dass Du uns die entsprechenden Registry-Einträge verrätst.

    Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101 Thunderbird/60.3.1/Lightning 6.2.3.1, Windows 10 Pro Version 1809 (Build 17763.165), POP3 Vodafone Kabel Deutschland,

  • Hallo "seipe" und auch allen anderen Mitlesern zur Kenntnis,

    ich habe die Lösung für das Problem: "HP Scan-to-E-Mail" in Verbindund mit dem Thunderbird-E-Mailer".


    Die Doku als PDF-Datei, findet Ihr im Anhang beigefügt.
    Es ist keine HP-Lösung. Einsatz auf eigenes Risiko.
    Vielleicht kann damit aber anderen Leidengenossen geholfen werden.
    MfG
    Okiehab.

  • Okiehab, vielen Dank, hat wunderbar geklappt. :D

    Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101 Thunderbird/60.3.1/Lightning 6.2.3.1, Windows 10 Pro Version 1809 (Build 17763.165), POP3 Vodafone Kabel Deutschland,

    Einmal editiert, zuletzt von seipe ()

  • Hallo Okiehab, melde mich heute wieder, da das "HP Scan-to-E-Mail" plötzlich nicht mehr klappt. Ich muss dazu sagen, dass ich mittlerweile von Thunderbird 32bit auf -64bit umgestiegen bin und jetzt nicht mehr klappt. Kann es sein, dass es mit der 64bit-Version zusam menhängt?

    Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101 Thunderbird/60.3.1/Lightning 6.2.3.1, Windows 10 Pro Version 1809 (Build 17763.165), POP3 Vodafone Kabel Deutschland,

  • Mit der 64-Bit-Version des Thunderbird kann es sicher zusammenhängen, da diese auch beim "Senden an"-Befehl aus Windows heraus abstürzt. Wer also solche Funktionen nutzt, um E-Mails aus anderen Programmen heraus zu verfassen / zu starten, der sollte erstmal weiterhin bei der 32-Bit-Version bleiben.

  • Danke Thunder für den Hinweis.

    Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101 Thunderbird/60.3.1/Lightning 6.2.3.1, Windows 10 Pro Version 1809 (Build 17763.165), POP3 Vodafone Kabel Deutschland,