Server Adresse nicht gefunden MSN und GMail

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: aktuelle
    * Betriebssystem + Version:
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX):MSN und gMail
    * Eingesetzte Antiviren-Software:
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,
    ich hatte mein OS neu installiert und hatte bei Thunderbird wieder "Keine Rückmeldung". Jetzt wollte ich ein neues Profil anlegen und die Servereinstellungen neu konfigurieren. GMX war kein Problem. Aber bei MSN und gMail werden keine Server eingetragen.


    Gmx Konten wurden jetzt zwar geladen, aber ich bekomme die Nachricht über ein unsicheres Zertifikat.

    Einmal editiert, zuletzt von nirdan ()

  • Guten Morgen nirdan!

    ich hatte mein OS neu installiert

    Und welches OS nutzt du bzw. warum lässt du uns das nicht wissen?
    Auch wäre es gut zu wissen, welche TB-Version du nutzt und welche Antiviren-Software und sonstige "Sicherheits"-Programme auf deinem Rechner werkeln.
    Oder vereinfacht: Soviel Zeit sollte sein, um auf alle unsere berechtigten Fragen eine Antwort zu geben!


    Aber bei MSN und gMail werden keine Server eingetragen.

    JEDER existierende Mailprovider hat auf seiner Webseite die entsprechenden Informationen zu stehen. Wenn sie das nicht machen würden, dann würden sie auch keine Kunden bekommen. Und jeder kann diese Webseite besuchen und sich die benötigten Daten herunterladen und aufschreiben. Die in jedem Mailclient benötigten Daten sind:

    • die Namen der beiden Server
    • die vom Provider vorgegebene und unbedingt zu nutzende "Verbindungssicherheit", also wie die Verbindung verschlüsselt wird
    • die dabei zu verwendenden Ports (auch wenn sie nach Einstellung der "Verbindungssicherheit" von den Programmen in der Regel schon eingetragen wurden schadet eine Kontrolle keinesfalls!)
    • die Syntax des zu verwendenden Benutzernamens (der nicht unbedingt deine Mailadresse sein muss!)
    • und die Methode der anzuwendenden Authentisierung an den Mailservern, welche zwar fast immer "Passwort, Normal" ist, aber keinesfalls immer so sein muss.

    Meine Empfehlung: schreibe dir alle diese Daten in eine Textdatei, damit kannst du dann auch später noch jedes Mailkonto in max 1 bis 2 Minuten einrichten.


    Der Thunderbird besitzt zwar (als wohl einziger Mailclient seiner Klasse!) einen Kontenassistenten, welcher diese Daten meistens aus einer Datenbank nimmt - aber das ist eben lediglich ein Assistent und kein Zwang. Er hat IMHO auch den großen Nachteil, dass die "früher mal" bei allen Nutzern vorhandene und auch benötigte Fähigkeit zum händischen Einrichten eines Mailkontos leider zunehmend verschwindet. Es schadet auf jedend Fall nichts, dieses zu erlernen und anzuwenden. Damit bekommst du jedes noch so exotische Mailkonto zum Laufen - und es hilft dir auch bei der Fehlersuche.



    aber ich bekomme die Nachricht über ein unsicheres Zertifikat.

    "Unsichere" Zertifikate gibt es nicht! (Auch wenn dieses im TB so angezeigt wird)
    Ein Zertifikat (das ist der vom Server vorgezeigte "Ausweis" über seine Authentizität) ist entweder gültig oder ungültig.
    Ungültig ist er, wenn der Name des darin eingetragenen Servers nicht mit dem genutzten (also im TB eingetragenen) übereinstimmt, das Zertifikat abgelaufen ist oder der Herausgeber des Zertifikates unbekannt ist. Alles genau so, wie bei einem Ausweis! Aber alle diese von mir genannten Einträge kannst du selbst überprüfen, indem du dir das betreffende Zertifikat genau ansiehst.
    Ein seriöser Provider achtet penibel darauf, dass es bei ihm niemals passiert, dass dieser Fall eintritt!


    Meistens ist es aber so, dass sich der installierte (noch unbekannte!) AV-Scanner in die Verbindung einklinkt und dem TB sein eigenes Zertifikat vorzeigt. Dieses ist natürlich niemals das des Servers, und die Fehlermeldung ist vollkommen in Ordnung. Gut gemacht, Thunderbird, du lässt dich durch einen falschen Ausweis nicht betrügen.



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo und Entschuldigung,
    ich nutze Windows 10 pro 64 bit, Thunderbird 45.1.1 und ESET Smart Security. Was ich mit "Server nicht eingetragen" meine ist, dass ich vor ein paar Tagen Thunderbird mit Hilfe der Zugangsabfrage eingerichtet habe. Danach hatte ich wieder das Problem mit der "keine Rückmeldung" für die ich einen Thread hatte. Durch die Hilfe dort fand ich heraus, dass das Problem an den Servereinstellung liegt. Das konnte ich aber, mit Hilfe der Datenbank bzw. der Abfrage von Thunderbird lösen. Selbiges wollte ich jetzt wieder machen, aber Thunderbird ließt den Zugang nicht mehr von den Servern und mit der Einstellung die ich jetzt habe kommt wieder "keine Rückmeldung".


    Gruß nirdan

  • Hallo,
    danke für die Frage nach der Sicherheitssoftware. Die ist bei mir neu und unter den Einstellungen fand ich SSL/TSL Überprüfung. Hab es deaktiviert und Thunderbird funktioniert wieder.


    Gruß nirdan