Lightning, Google Aufgaben, Problem: Aufgaben fallen in den Kalender

  • Guten Abend ,


    nach dem Einfügen sind die Aufgaben wie auf dem Foto ganztägig eingetragen.


    Wenn man nun Thunderbird zweimal neustartet fallen die Aufgaben leider wie auf dem zweiten Bild zu sehen in den Kalender auf 00:00 Uhr.



    Ich habe gerade gesehen, dass bei dem ersten Neustart vor dem Synchronisieren schon die Zweite Ansicht für eine Sekunde angezeigt wird.
    Sobald er Synchronisiert hat, ist die Aufgabe nach dem ersten Neustart wieder oben.
    Nach dem Zweiten Neustart fällt die Aufgabe leider komplett in den Kalender.


    Kann mir da jemand helfen?


    Liebe Grüße
    Marcel Makkai


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Lightning + Googlekalender (ja/nein): ja
    * Thunderbird-Version: 45.4.0
    * Lightning-Version: 4.7.4
    * Betriebssystem + Version: Windows 10 - 1607 (Build 14393.321)
    * Google-Kalender mit "Provider for Google-Calendar" (ja/nein): ja
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky Internet Security
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Kaspersky

  • Hallo Loopek und willkommen im Forum.
    Wie hast Du eine Aufgabe mit dem Povider for Google in einem Google Kalender erstellt?
    So viel ich weiß funktioniert das nicht.
    Bei mir wird beim Anlegen einer Aufgabe kein Google Kalender angezeigt in dem ich eine Aufgabe speichern könnte.
     
    Gruß
     EDV-Oldi

  • Hallo (:


    Die Aufgaben werden auch nicht in einem Kalender gespeichert sondern in einer extra Liste bei mir 'Marcel Aufgaben' diese kann unter https://calendar.google.com auf der rechten Seite unter Aktionen angelegt werden.
    Diese kann dann wenn Sie in Thunderbird eingebunden ist ausgewählt werden und die Aufgaben werden in dem Kalender und in Aufgaben angezeigt.


    Liebe Grüße


    Marcel Makkai

  • Hallo Loopek,
    das habe ich mittlerweile auch festgestellt.
    Nach lesen der FAQ vom PvG und der Hilfe von Google habe ich heraus gefunden wie man in Google Aufgaben erfasst.
    Den Sinn und Zweck von Aufgabe habe ich noch nie verstanden, aber was Google da unter Aufgaben versteht ist ja Steinzeit.
    Auf meinem Notebook habe ich den PvG installiert und meine Google-Testkalender werden darüber abgerufen.
    Ich habe eine Aufgabe in GMail erstellt, aber diese Aufgabe wird bei mir auf dem Notebook nicht angezeigt, mache ich da was falsch?


    Jetzt zu Deinem Problem.
    Versuch es bitte einmal im Abgesicherter Modus.
    Das dient nur zum testen, und ist keine Lösung des Problems!


    Über: Hilfe>Mit deaktivierten Add-ons neu starten ...


    Oder starte Thunderbird im abgesicherten Modus, indem du gleichzeitig auf die Umschalttaste drückst, während du TB startest.

    Dann im abgesichertem Modus alle Erweiterungen außer den Provider und Lightning dauerhaft deaktivieren.
    Thunderbird beenden und dann wieder normal starten und testen.
     
    Gruß
     EDV-Oldi

  • Moin EDV-Oldi,


    also ich finde Aufgaben schon sehr sinnvoll. Für mich erfüllen Sie den zusätzlichen Zweck, dass die nicht einfach verstreichen.
    Ein Eintrag im Kalender kann vergessen werden, Aufgaben hingegen werden Rot wenn sie nicht verschoben oder besser erledigt werden.



    Also ich habe mit Gmail nichts zu tun, dazu kann ich leide nichts sagen.



    Das starten im abgesicherten Modus hat leider nichts gebracht.
    Außerdem habe ich auch keine weiteren Add-Ons installiert.


    Liebe Grüße


    Loopek

  • Also ich habe mit Gmail nichts zu tun, dazu kann ich leide nichts sagen.

    Wieso hast Du mit Gmail nichts zu tun, Du arbeitest doch mit Google oder habe ich da was falsch verstanden?
     
    Gruß
     EDV-Oldi

  • Moin


    Doch richtig, ich bin bei Google angemeldet nutze aber nur Google Kalender/Aufgaben nicht Google Mail.


    Liebe Grüße


    Loopek

  • [OT]
    Ob wir es wollen oder nicht, zu einem gewissen Grad haben wir alle mit gmail zu tun. Spätestens, wenn uns jemand eine E-Mail über diesen Provider schickt. Vor zwei Jahren hat ein ehemaliger Mitschüler unseren Jahrgang über gmail zum Abitreffen eingeladen. Dem habe ich ein Fake-Autoreply geschickt, dass meine Adresse leider keine E-Mails von gmail annehmen würde und dass ich unter Androhung des Rechtsweges um sofortige Löschung aus dem zugehörigen Adressbuch bitte.
    Das hat gut funktioniert. Der hat nicht nur einen Schrecken bekommen, sondern hat andere Ehemalige nach meiner Postadresse gefragt. :mrgreen: 
    [/OT]