eigene lokal gespeicherte eMails leer

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.2.1
    • Betriebssystem + Version: Win 10 pro 64 Bit
    • Kontenart (POP / IMAP): POP bevorzugt
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Google / Mircosoft / TOI
    • Eingesetzte Antiviren-Software: MS Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,


    ich speichere eMails (Datei.eml) lokal auf einer Festplatte oder in einer Cloud (eigentlich im lokalen Cache) - Personen-/Projekt-/Objekt-bezogen. TB ist der Standard eMail-Client.

    Das Öffnen gespeicherter von mir empfangener eMails erfolgt mit TB problemlos.

    Öffne ich dagegen eine gespeicherte von mir gesendete eMail sehe ich oft nur die Kopfzeilen. Body und Anhang sind leer. Der Inhalt ist allerdings de facto noch vorhanden, denn wenn ich kann mir den Quelltext ansehen. Ich behelfe mir, indem ich entweder einen weiterzuleitenden Entwurf erzeuge, oder die eMail mit einem anderen eMail-Client öffne ( bspw. öffne mit MS Mail).

    Eine eindeutige Ursache ist für mich nicht erkennbar. Weder die Größe, noch das Format, die begleitende digitale Signatur, noch die Anlagen geben den Ausschlag für das Fehlverhalten.

    Kennt jemand dieses Fehlverhalten? Und dessen Ursache / Abhilfe?

    Wolf B