Local Folder auf zweiter (WIN) Festplatte

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.6 (64Bit) LINUX
    • Betriebssystem + Version: LinuxMint 18.3 (Cinnamon, 64Bit) und WIN7 Prof (64Bit)
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Ich benutze seit Jahren WIN7 Prof (64Bit) mit Thunderbird (64Bit) als Email Client.


    Auf einer zweiten Festplatte habe ich nun LinuxMint (Cinnamon, 64Bit) und Thunderbird für Linux installiert.

    Bei der Thunderbird Einrichtung sind für die "Local-Folder" der Link zu den Folder Dateien auf der WIN-HDD verwiesen.

    Das hat auch Funktioniert. Am nächasten nach dem Booten von Mint und dem Start von Thunderbird waren die Local-Folder verschwunden. Auch eine Neueinrichtung des Links auf die WIN-Hdd funktioniert nicht.

    Nachdem ich über den File-Manager die Festplatte geöffnet hatten (das HDD-Icon auf dem Desktop) konnte ich nach einem Neustart von Thunderbird die Local-Folder wieder sehen.

    Ich muss jetzt jeden Tag nach dem Booten von Mint zuerst mit dem File-Manager die WIN-HDD öffnen (Icon auf dem Desktio) und danach erst Thunderbird starten, damit das Programm meine Local-Folder findet.

    Gibt es eine Möglichkeit, Thunderbird dazu zu bringen, ohne Umwege über den File-Manager, den Local-Folder auf der zweiten HDD zu öffnen? Ich finde keine.


    Jede Hilfe ist willkommen.


    Gruß

    Karl-Werner

  • Das ist kein Problem des Thunderbird. Wenn die Platte nicht gemountet ist, kann er nicht darauf zugreifen. Du musst also dein Linux so konfigurieren, dass es die Platte, auf der die lokalen Ordner sind, automatisch beim Start mountet.

  • Danke für die Info, Drehmoment.

    Da ich kein Profi bin:

    - Hast Du eine Idee, wie man das macht?


    Schönes WE

    Karl-Werner

  • Tut mir leid. Aus dem Kopf weiß ich das nicht. So gut kenne ich mich in Linux nicht aus. Du musst die etc/fstab anpassen. Ich weiß aber nicht, ob das bei jeder Distri so ist. Da MINT ein Ubuntu/Debian ist, wird es bei dir bestimmt so sein.


    Du wirst du eine Suchmaschine bemühen müssen. Vielleicht kann dir auch hier jemand weiterhelfen. Feuerdrache zum Beispiel benutzt privat schon länger ausschließlich Linux und hat auch gleich zwei Distris in Gebrauch. Für ihn sollte das täglich Brot sein.

  • Hallo Drehmoment,

    Danke für die Info.

    Es ist in der Tat eine Einhängeoption der zweiten HDD unter LinuxMint.

    Es geht bei Mint auch über das Menü:

    - Einstellungen - Laufwerke - Das richtige Laufwerk wählen und dann "Einhängeoptionen wählen"


    Danach funzt das so, wie ich das haben wollte.

    Nochmal Danke für den Tip

    Gruß

    Karl-Werner

  • Da wäre ich nicht drauf gekommen, einfach in der GUI zu suchen. Ja, Linux ist längst kein reines Nerd-System mehr. :-)