Kaskadierendes Archivieren

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben in Ihrem Text:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 91.7.0 (64-Bit)

    • Betriebssystem + Version : Ubuntu

    • Kontenart (POP / IMAP): beides

    • Postfachanbieter (z.B. GMX): posteo und anderes

    • Eingesetzte Antivirensoftware: keine

    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine

    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): kann nachgeliefert werden


    das Loslassen von einem alten POP3 Konto stand lange nicht oben auf meiner Todo-Liste. Nun bin ich es (notgedrungen) angegangen und möchte meine Mailablage neu ordnen. Ich hab dazu eine Struktur im Kopf, zu der ich bei meiner Recherche nichts gefunden habe, d.h. wenn mir wer nen Link geben kann, wäre ich auch glücklich ;) Mir geht es erst mal darum, zu wissen, ob die Idee sinnvoll und im Prinzip machbar ist.


    Mein Hauptpostfach soll über IMAP bei posteo sein. Darauf greife ich mit diversen Geräten (Handy, Tablett und Laptop) zu. Dort möchte ich alle gerade wichtigen/aktuellen Mails vorhalten.


    Auf dem Handy oder Tablett sortiere ich manchmal Mails vor, verschiebe sie in einen Archiv-Ordner, der noch auf dem IMAP liegt; sozusagen eine Vorsortierung dessen was demnächst nicht mehr auf allen Geräten nötig ist, ein "Vor-Archiv"


    Auf meinem Laptop gehe ich dann ab und zu dieses "Vor-Archiv" an und lege es lokal auf dem Laptop ab, damit es nicht mehr mein IMAP belastet. Dennoch habe ich ein lokales Archiv, das mit meinem Laptop mobil ist; dann mein "Archiv"


    Falls das über-zulaufen droht, möchte ich alte Jahrgänge zu hause auf ein NAS schieben, also ein "Langzeit-Archiv" anlegen.


    Die zentrale Verwaltung dafür soll mein Thunderbird auf meinem Laptop sein.

    Für das "Archiv" würde ich gerne Ordner unabhängig von einem Mailpostfach in Thunderbird anlegen, die lokal auf meiner Laptop-Platte liegen. Aber ich stehe auf dem Schlauch und finde (auch mit Recherche) nix, wie ich die anlegen kann jenseits eines POP3 Kontos.


    Solche unabhängige Ordner würde ich dann gerne auch für mein "Langzeit-Archiv" anlegen. Dafür müssten die verschieden Ordner aber verschiedene Speicherorte (lokal und gemountet auf NAS) haben.


    Mit meinen Backups des Laptops und der NAS will ich das dann noch sichern.


    Lange Rede, kurzer Sinn: kann ich überhaupt in TB Ordner jenseits von Mailkonten anlegen, die jeweils einen eigenen Speicherpfad haben?


    Wenn dies machbar ist, würde ich mich schon über einen Link freuen, wo steht, wie das geht. Ich hab nix gefunden.


    Wenn es nicht geht, freue ich mich auch über alternative Lösungen, die für meinen beschriebenen Workflow nützlich sind.


    es grüßt

    sbah

  • graba

    Approved the thread.
  • Für das "Archiv" würde ich gerne Ordner unabhängig von einem Mailpostfach in Thunderbird anlegen,

    Hallo,

    dazu eigenet sich die Umgebung Local Folders, unter der sinnvolle Unterordner angelegt werden können.

    Jahreszahlen oder Themen, möglichst keine Sonderzeichen oder Umlaute verwenden.


    Local Folders liegt, wie der Name vermutet, lokal auf der Festplatte in der Struktur

    %appdata%\Thunderbird\Profiles\IHRPROFILNAME\Mail.

    Zum generellen Sichern, dann den Ordner Mail extern speichen. Z.B in einen Oberordner 2022-04-09_12-52.

    (kein Punkte oder Doppelpunkte!)

    Gruß, Bastler

  • Moin,


    Für das "Archiv" würde ich gerne Ordner unabhängig von einem Mailpostfach in Thunderbird anlegen, die lokal auf meiner Laptop-Platte liegen. Aber ich stehe auf dem Schlauch und finde (auch mit Recherche) nix, wie ich die anlegen kann jenseits eines POP3 Kontos.

    Letzteres wundert mich, denn nichts ist einfacher als das! In der Kontenliste des Thunderbirds (linke Spalte) findest du ganz unten das spezielle, mit keinem Mailserver verbundene Konto namens "Lokale Ordner". Dies wäre wohl der Platz für deine Ordner(struktur), nach dem du hier suchst.


    Lange Rede, kurzer Sinn: kann ich überhaupt in TB Ordner jenseits von Mailkonten anlegen, die jeweils einen eigenen Speicherpfad haben?

    Ordner ja, aber was ganz genau meinst du mit dem eigenen Speicherpfad?


    Solche unabhängige Ordner würde ich dann gerne auch für mein "Langzeit-Archiv" anlegen. Dafür müssten die verschieden Ordner aber verschiedene Speicherorte (lokal und gemountet auf NAS) haben.

    Bei Ablageordnern abseits eines Thunderbird-Profils muss ich passen, aber da werden sich sicherlich noch andere Helfer melden.


    Ich hab dazu eine Struktur im Kopf, zu der ich bei meiner Recherche nichts gefunden habe, d.h. wenn mir wer nen Link geben kann, wäre ich auch glücklich ;)

    Tut mir leid, einen Link in deinen Kopf kann ich nicht liefern ;)  8o :D 8)


    Ich kann dir lediglich meinen "Workflow" skizzieren:

    • Einrichtung der wichtigeren Konten auf dem Notebook, sämtlich IMAP
    • Zugriff auf einen Teil dieser Konten (wiederum per IMAP) auch mittels Android-Smartphone und iOS-Tablet
    • nur in meinem Hauptkonto habe ich serverseitig noch einen Ordner 'online' angelegt und auf den IMAP-Clients abonniert - dorthin kopiere ich die paar Mails, welche ich hin und wieder noch etwas länger im mobilen Zugriff benötige
    • Zuhause unterm Tisch steht mein Stand-PC, dort sind die ältesten und wichtigsten Konten noch als POP3-Konten und diverse neuere Konten auch nur als IMAP-Konten eingerichtet. Außerdem habe ich dort eine Reihe von Filtern, welche schon ziemlich viele eingehende Mails wegsortieren - kontenbezogene Sachen in eine Struktur im Konto selbst, übergreifende Sachen (z.B. Registrierungsbestätigungen für 'zig Accounts oder Rechnungen von versch. Dienstleistern für u.a. Telefone, Internet oder Webspace) in eine Struktur in den 'Lokalen Ordnern'.
      Diese Trennung ist "historisch gewachsen" - vielleicht opfere ich irgendwann mal ein langes Wochenende, baue alles auf lokale Ordner um samt der zahlreichen Filter und ändere dann die letzten POP-Konten auch zu IMAP-Konten. Eilt aber bisher nicht :)
    • an den Stand-PC gehe ich nur noch selten, aber wenn, dann rufe ich dort die Mails aller Konten ab.
    • Beim Abruf am PC per POP3 werden die Mails zwei der wichtigeren Konten nach 15 Tagen vom Server gelöscht, für mein Hauptkonto nach 35 Tagen. Somit habe ich auf allen mobilen Geräten die eingegangenen Mails des Hauptkontos (je nach Abrufintervall vom PC aus) minimal 35 Tage verfügbar. Für meinen Bedarf reicht ein Monat aus.


    Am PC liegt das komplette TB-Profil (also nicht nur einzelne Ordner) auf einem anderen lokalen Speichermedium / Laufwerk (Pfad angepasst per profiles.ini) , wo es für jeden angelegten Benutzeraccount einen eigenen Ordner gibt (D:\%username%\). Dort liegen nach Möglichkeit alle Benutzerdaten, neben den Profilen des TB und Fx (in D:\%username%\Profiles\Firefox\ bzw. D:\%username%\Profiles\Thunderbird\) also auch die Dokumente (documents), Bilder (pictures) usw., also die sog. "Bibliotheken" von Windows, deren Pfade ich bei der Einrichtung des Computers bzw. der Benutzeraccounts entsprechend angepasst habe.

    Soweit ich es überhaupt steuern und beeinflussen kann, liegen auf C:\ bzw. unterhalb von C:\Users\ - bzw. im jeweiligen Ordner %userprofile% jedes Accounts - keine persönlichen Daten, Bilder, Musik, Mails usw. usw. usw.


    Jedenfalls ist der TB auf dem PC mein E-Mail-"Langzeitarchiv", in seinen Ordnern liegen lokal auf der Festplatte - völlig egal ob in einem POP-Konto pder den Lokalen Ordnern - alle aufhebenswerten (und viel zuviele unwichtige) Mails seit Mitte/Ende der Neunziger. Für ein separates Archiv, gar in Form vom Mailclient losgelöster Ordner, hatte ich noch keinen Bedarf; andernfalls würde ich mir wohl das immer wieder mal erwähnte Produkt mailstore (?) anschauen.


    Der Thunderbird auf dem PC wird übrigens nicht automatisch aktualisiert. Stattdessen erzeuge ich vor jedem manuellen Update eine Kopie des Profiles und vermerke dabei auch die TB-Version, welche die Kopie zuletzt geöffnet hatte:


    Zu guter Letzt wird der PC (mit u.a. all diesen Profil-Kopien) seinerseits nochmal aufs NAS gesichert, unregelmäßig zwar, aber zumindest nach allen wichtigen Aktionen wie Fertigstellung wichtiger Manuskripte oder Steuererklärungen oder sonstiger mehr oder minder kreativer Ergüsse :)

    Dass das NAS - welches bei mir primär "nur" der Ablageort für Backups der Computer der Familie ist - selber auch noch ab und zu auf externe Festplatten gesichert wird, ist dann schon nachrangig fürs E-Mail-Handling.


    Doppeltes Sortieren wie bei dir wäre mir zuviel Arbeit, aber da hängt bei mir auch keine Existenz dran.


    Wie auch immer, vielleicht konnte ich deine Übrlegungen zumindest teilweise bestätigen oder dir weiterhelfen :)


    MfG

    Drachen

  • Local Folders liegt, wie der Name vermutet, lokal auf der Festplatte in der Struktur

    %appdata%\Thunderbird\Profiles\IHRPROFILNAME\Mail.

    Im vorliegenden Fall (Linux) unter: '~/.thunderbird/<profilname>/Mail/'.

    Zusätzlich lohnt sich ein Blick unter Konteneinstellungen – Kopien & Ordner und Server-Einstellungen – Nachrichtenspeicher.

  • erst mal Danke, dass ihr so schnell und sooo ausführlich antwortet

    und

    Letzteres wundert mich, denn nichts ist einfacher als das! In der Kontenliste des Thunderbirds (linke Spalte) findest du ganz unten das spezielle, mit keinem Mailserver verbundene Konto namens "Lokale Ordner". Dies wäre wohl der Platz für deine Ordner(struktur), nach dem du hier suchst.

    Genau, diesen Ordner "Local Folders" hab ich nicht. Aber es könnte sein, dass ich vor über 20 Jahren, als ich nur ein Postfach hatte, diesen Ordner umbenannt habe in den Namen des Postfachs, und mich heute damit selbst verwirre :P



    Ordner ja, aber was ganz genau meinst du mit dem eigenen Speicherpfad?

    Beispiel: im Archiv-Ordner sind die Mails nach Jahren geordnet. Die letzten 5 Jahre würde ich gerne auch auf meinem Laptop mit mir rumschleppen um immer was suchen zu können. Aber was älter ist, würde ich gerne nur auf meinem NAS zu Hause liegen haben. Ich könnte zwar auch die entsprechenden Verzeichnisse per Hand auf das NAS schieben, aber dann sind sie ja auch aus meinem TB weg. Ich möchte nicht, um in alte Jahrgänge rein zuschauen, GB Daten hin und her schieben. Geht es, das ich z.B. dem Archiv-Jahrgang 2022 den Pfad lokal auf meiner Platte setze, aber Jahrgang 2000 auf das NAS? Würde ich unterwegs auf 2000 zugreifen ginge es halt nicht, da der Pfad weg ist; wäre aber OK.


    Drachen : Danke für die sehr ausführliche Antwort. Mit einem Desktop würde ich vll. ähnlich machen. Aber so was habe ich schon lange nicht mehr :P Ich bin viel unterwegs, mein Büro ist komplett in einer Tasche. Zuhause gibt es dann noch diverse NAS, auch als Auslagerung, denn die Platte im Laptop ist endlich :-o Und da langsam TB große Teile auf der Laptop-Platte belegt, frage ich mich, wie bei den restlichen Daten: was brauche ich unterwegs, was kann ins Langzeit-Archiv = NAS?


    Ich bleibe gespannt :)

  • diesen Ordner "Local Folders" hab ich nicht. Aber es könnte sein, dass ich vor über 20 Jahren, als ich nur ein Postfach hatte, diesen Ordner umbenannt habe in den Namen des Postfachs, und mich heute damit selbst verwirre :P

    Durchaus möglich. Du erkennst ihn aber am Symbol:


    Beispiel: im Archiv-Ordner sind die Mails nach Jahren geordnet. Die letzten 5 Jahre würde ich gerne auch auf meinem Laptop mit mir rumschleppen um immer was suchen zu können. Aber was älter ist, würde ich gerne nur auf meinem NAS zu Hause liegen haben. Ich könnte zwar auch die entsprechenden Verzeichnisse per Hand auf das NAS schieben, aber dann sind sie ja auch aus meinem TB weg. Ich möchte nicht, um in alte Jahrgänge rein zuschauen, GB Daten hin und her schieben.

    Nur diese Ordner per Sync-Tool - one way from Lappi to NAS! - halbautomatisch (z.B. Klick auf batch-Job) fiele mir dazu ein, das wäre wohl mein erster versuch für so ein Szenario.


    Geht es, das ich z.B. dem Archiv-Jahrgang 2022 den Pfad lokal auf meiner Platte setze, aber Jahrgang 2000 auf das NAS?

    Geht vermutlich, aber es gab immer wieder Meldungen mit Problemen, wenn einzelne Ordner oder das Profil auf dem NAS liegen und direkt von dort geöffnet werden. Kleinste Netzwerkwackler und es schreddert Ordner.

    Und da langsam TB große Teile auf der Laptop-Platte belegt, frage ich mich, wie bei den restlichen Daten: was brauche ich unterwegs, was kann ins Langzeit-Archiv = NAS?

    Tjaaaa - die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Aber mit einer größeren SSD im Lappi kannst du für den Fall der Fälle etwas mehr als absehbar benötigt mitnehmen.

    Und wenn es Arbeit/geschäftlich ist, sind eine bessere Mobilfunkanbindung fürs Notebook sowie auch die größere SSD keine Ausgabe, welche den Privathaushalt um die Brötchen für den nächsten Monat bangen lässt. ;)