Posts by Drachengold

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.2.2 64 Bit
    • Betriebssystem + Version: Windows 8.1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Malwarebytes Premium


    Nach dem letzten großen Update habe ich folgende kleinere Probleme:


    - Mails werden beim Start von Thunderbird nicht mehr automatisch abgerufen, obwohl in allen Konten "Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen" aktiviert ist

    - Das Benachrichtigungsfenster (Popup) bei neuen Nachrichten ist viel zu breit

    - Die Standardschriftart in Mails (beim Lesen) ist ziemlich winzig geraten. Betrifft denke ich nur Reintext.

    Ja, dass das keiner Dauerlösung ist, ist mir klar. Ich benutze Thunderbird praktisch seit es ihn gibt und hatte bis auf wenige Ausnahmen nie Probleme mit der Darstellung von Umlauten. Das Problem besteht bei mir definitiv erst seit dem Update auf 52.0.


    Seltsamerweise... wenn ich auf einen Eingangsordner wie von dir beschrieben Rechtsklick mache und Eigenschaften, dann ist unter "Texterkennung bei fehlgeschlagener Codierung" überhaupt nichts ausgewählt. Das müsste doch eigentlich auf UTF-8 stehen, oder? Also irgendwas müsste jedenfalls gewählt sein, denn abwählen kann man es nicht, das muss also ein Fehler sein. Leider habe ich sehr viele Eingangsordner - muss man das wirklich bei jedem einzeln einstellen? Wenn ich aber auf UTF-8 stelle, hab ich im betreffenden Ordner wieder keine Umlaute.

    Ich hatte das selbe Problem seit dem letzten Update von Thunderbird. Ich habe unter Einstellungen -> Ansicht -> Formatierung -> Erweitert unten beide Textcodierungen auf "Westlich (ISO 8859-1)" umgestellt. Jetzt werden die Umlaute wieder korrekt angezeigt.

    Leute, jetzt beruhigt euch mal wieder... da schaut man in diesen Thread, in der Hoffnung, dass jemand einen Tipp oder gar eine Lösung hat, und liest nur Gezanke... muss doch nicht sein.


    Ich hab mich jedenfalls im Moment mit dem Fehler abgefunden. Ich hämmer halt jeden Tag beim ersten Start von Thunderbird 'n paar Mal auf Enter, um die Fehlermeldungen zu quittieren, und danach läuft's ja für den Rest des Tages. Hoffentlich kommt 'n Bugfix dafür, aber man kann auch damit leben.

    Abgesicherter Modus... hätte ich auch mal selber drauf kommen können. Bei Firefox mach ich das ja auch :mrgreen:


    Du hast jedenfalls Recht, es lag an einer Erweiterung, und zwar:


    No Message Pane Sorting by Mouse 1.0.1


    Diese hatte ich mal installiert, da ich schon oft versehentlich danebengeklickt und dabei die Mails falsch sortiert habe. Ein Update gibt es leider nicht. Gibt es vielleicht eine Erweiterung, welche die selbe Funktion bietet?

    Habe gestern auf TB5 aktualisiert (Version davor war aktuell). Soweit funktioniert wohl auch alles, allerdings stört mich die immer sichtbare Tab-Leiste. Gibt es eine Möglichkeit (ggf. per Addon), diese wie beim aktuellen Firefox ganz nach oben zu verfrachten, also sozusagen in die Titelleiste von Thunderbird?


    Dann fällt mir auch noch auf, dass Thunderbird beim Überprüfen der Mail-Konten auf neue Mails in der Statusleiste keinen Mucks mehr macht. Oben rechts dreht sich das "Rädchen", aber unten steht überhaupt nichts mehr. Bis zur letzten Version standen dort ja zumindest sporadisch Infos wie "Verbinde mit pop.gmx.net" etc. - ist es bei TB5 normal, dass er das nicht mehr anzeigt?

    Viel Arbeit war es nicht, ich hab für jeden Ordner nur eine Regel ;)


    Den Umzug hab ich recht brachial gemacht - Thunderbird installiert und dann das Thunderbird-Verzeichnis im Programme-Ordner mit dem alten Verzeichnis überschrieben. Dasselbe für den Profil-Ordner. Funktioniert hat's jedenfalls, auch wenn ich zuerst nicht auf meine Mails zugreifen konnte. Nachdem ich die zugehörigen Posteingangs-Dateien in einen anderen Ordner und dann wieder zurück kopiert hatte, ging es plötzlich. War vielleicht ein Berechtigungs-Problem, obwohl ich die Besitzrechte schon auf mich geändert hatte. Naja, jetzt funzt es jedenfalls. Genauso hab ich Firefox auch mit rübergenommen.

    Ich hab die Filter nicht für alle Konten angelegt, sondern für eins. Für die restlichen Konten hat Thunderbird diesen Filter dann übernommen - das ist doch genau das Problem, von dem ich rede. Thunderbird verhält sich so, als würde es nur ein Konto geben, und nicht 8. Erstelle ich eine Filterregel, erstellt er 8. Bearbeite ich eine, bearbeitet er 8. Lösche ich eine, löscht er 8.

    Ja, ich meine Filter für Konten. Ich hab 8 Konten in Thunderbird, und für jedes brauche ich eine Filterregel, damit die Mails im richtigen Ordner landen. Nur wenn ich eine Filterregel ändere, ändern sich alle anderen auch mit - das ist das Problem. Wie man Filteregeln erstellt etc. braucht ihr mir nicht erklären, hab sie ja jahrelang benutzt ;) . Nur jetzt geht's eben nicht mehr, was nur am "Umzug" von XP zu Vista liegen kann. Daher nochmal die Frage: Wo speichert Thunderbird die Filterregeln?

    Wenn ich in Thunderbird für einen Ordner eine Filterregel erstelle, wird diese für alle Ordner übernommen. Wenn ich sie dann bei einem anderen Ordner ändere oder lösche, sind wieder alle geändert oder gelöscht. Sprich ich kann nicht mehr individuell für jeden Ordner Filterregeln erstellen, da sie global übernommen werden.


    Muss erwähnen, dass ich Thunderbird von einem XP-System auf ein Vista-System kopiert hab. Bis auf die Filterregeln funktioniert alles. Wo speichert Thunderbird die Filterregeln?

    Gestern hat TB plötzlich ganz normale Mails als Junk deklariert und verschoben, z. B. von eBay und Amazon. Hab dann die alte training.dat wieder in ihren Originaltitel umbenannt. Jetzt verschiebt TB sporadisch den Junk in den Junk-Ordner, aber wenigstens landen keine wichtigen Mails mehr dort.

    Also ich hab jetzt bei beendetem TB die training.dat umbenannt (ist fast 700 kB groß), dann TB neu gestartet und ein paar Junk Mails manuell markiert. Hat er verschoben, aber keine neue training.dat erstellt.


    Hab jetzt die Trainingsdaten nochmal von den Optionen aus gelöscht und das Junk-Protokoll aktiviert. Mal sehen... momentan kommt aber natürlich kein Junk rein, war ja klar :lol:

    Hab mal folgendes getestet... eine Junk-Mail manuell als solche markiert, die wurde dann in den Junk-Ordner verschoben. Dann das Ganze über das Bearbeiten-Menü rückgängig gemacht, so dass die Mail wieder im Posteingang war. Dann ""Junk in diesem Ordner löschen" angeklickt, und die Mail wurde erkannt und wieder in den Junk-Ordner gepackt. Das heißt ja praktisch, dass die Mails ganz einfach nicht als Junk erkannt werden - denn sobald sie trainiert wurden, werden sie scheinbar auch verschoben.


    Das mit Junk-Ordner komprimieren und Index wiederherstellen hat nichts gebracht, den anderen Tipp muss ich noch testen. Aber nach den neuen Erkenntnissen dürfte das auch nichts bringen, da der Filter die Mails wohl nur nicht erkennt.