Posts by edvler

    Vielen Dank.


    Ja das habe ich danach noch gefunden und dachte es kann nichts schaden den Fehler auch dort zu melden.


    Am warten bzw. Größe liegt es in dem Fall nicht, das kenne ich auch, aber hier nicht der Fall. Die Kalender sind auch nicht extrem groß.


    Hoffe es fällt jemand etwas ein oder findet den bug. Komischerweise finde ich nichts hierüber über Suchdienste.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Lightning + Googlekalender (ja/nein): ja/ja
    * Thunderbird-Version: 31.2 ESR
    * Lightning-Version: 3.3.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 - 32-bit - Ultimate
    * Google-Kalender mit "Provider for Google-Calendar" (ja/nein): ja 1.0.2


    Es gibt, und nur dort, auch in nagelneuen TB-Profilen, folgendes Problem:


    Die Google Kalender, mehrere unter einer Google-Adresse, werden beim Start von TB nicht aktiviert. Man kann sie zwar aktivieren aber dann sind die Termine "GESCHLOSSEN" und das gelbe Ausrufezeichen ist vorhanden. Kalender sind also nicht nutzbar. Ab und zu kann man die Kalenderdaten kurz sehen, aber das wars dann.


    Der Unterschied zu "hier" wo es läuft ist: Hier gibt es keinen Proxy-Server! Ohne scheint es problemlos zu laufen, mit jedoch nicht mehr seit der Umstellung von Google. Sonst ist nämlich alles gleich eingerichtet.


    Ich habe soeben einen Rechner genommen auf dem noch kein TB installiert war, TB neu installiert nebst den obigen PlugIns. Auch dort läuft es nicht auf neuem Profil. Damit ist ausgeschlossen, dass es nur bei alten Profilen Probleme gäbe.


    Die Probleme gibt es erst seit der Umstellung seitens Google. Davor lief es auf allen 4 Rechnern problemlos. Auch der Proxy-Server machte kein Problem.


    Hat bitte jemand eine Idee wie man den Google-Kalender mit lightning wieder zum Laufen bekommt?! ?( Oder ist evtl. Google bzw. ligthning noch am Fehler ausbessern? Ich bräuchte es leider dringend wieder funktionierend.... Das ganze ist extremst ärgerlich und frustrierend.


    Ich hoffe ich habe jetzt nichts wesentliches vergessen :)


    Vielen Dank!


    Nachtrag: jede Software die eine Internetverbindung herstellen will benötigt Benutzername/Passwort des users als Berechtigung. Falls dies wichtig sein sollte. Es gibt hier ja mehrere Möglichkeiten bei Proxys/Firewalls.

    Herzlichen Dank!


    Ich habe das ganze auch an Strato weitergeleitet, die ja gem. telefonischer Support-Auskunft keine solche Rückmeldungen angeblich geben....


    Das ganze kostet leider viel unnötige Arbeitszeit, daher ist mir an einer schnellen und einfachen Lösung gelegen.


    Wie z.B. sollte man jetzt diese jene E-Mail Adresse in der Verteilerliste finden, löschen und danach wieder einpflegen?! Sehr ärgerlich.


    Mal sehen was Strato vorschlägt. Meine Hoffnung, dass man dort eine Lösung parat hat ist allerdings gering.


    Es wäre ja kein Problem wenn wie üblich eine spätere Hinweismail käme, aber doch nicht ein solcher Hinweis beim Versand. Die Mails gehen so ja nicht mal raus!


    Nochmals vielen Dank für die Rückmeldung und Bestätigung!

    Kurzes Update, da zwischenzeitlich kein Versand von Info-Mails erfolgte, gestern jedoch mal wieder.


    Hier kam folgende Meldung, die allerdings in dieser Form bisher noch nie auftauchte, dennoch möchte ich sie hier mal weitergeben, da auch sie völlig unlogisch erscheint:

    "Die Größe der Nachricht die Sie senden wollen, übersteigt das globale Größenlimit des Servers. Die Nachricht wurde nicht gesendet; reduzieren Sie die Nachrichtengröße und versuchen Sie es nochmals. Der Server antwortete: 5.2.2 host epsa.edu.pl [IP_zensiert] said: User mailstore exceeded quota limit (-1 free, 52608800 used, 52480000 quota) (H-QUAOTA)."


    Versand wurde eine Textmail ohne Anhänge. Die Länge des Textes entspricht grob geschätzt ca. 20 Zeilen, die nicht mal voll ausgeschrieben wurden!


    Ich möchte hier nochmals betonen, dass DIESE Fehlermeldung jetzt neu ist und bisher nicht auftrat. Sonst betraf es eine bestimmte Mailadresse, dass hier das Postfach voll war... Mir erscheint es jedoch so, kann mich aber irren, dass hier ein ähnlicher Fall vorliegt. Die Endung pl steht doch vermutlich für Polen, oder?


    Ich werde diese aktuelle Meldung jetzt mal an Strato weitergeben, da ja wohl TB als Verursacher auszuschließen ist, soweit ich das bisher verstanden habe.


    Falls jemand eine Idee hat... ;)


    Vielen Dank.

    Vielen Dank!


    Strato, daher hab ich das auch angegeben, sagt, 1.000 Mails pro Stunde sind OK und 10.000 pro Monat.


    Stimmen kann das jedoch nicht, weil die Versandlisten, oft dann aufgeteilt, mehrere hundert sind, und schon über 1.000 waren (jetzt wg. Infos "verkleinert"). 10.000 pro Monat kommen alleine schon mit "normalen" Mail inkl. den Info-Mails zusammen und es geht dennoch. Meine Frage, wie es Großbetriebe bei denen machen, die ja auch von Strato betreut werden, konnte mir der Business-Support leider nicht beantworten.


    Ich werde mich daher wohl mal schriftlich an Strato wenden um eine wirklich fundierte Auskunft zu bekommen. Denn so stimmt etwas nicht.


    Ich habe aufgrund dieser ganzen Infos vorher vorgeschlagen die Versandlisten, auch wenns mehr Arbeit ist, weiter zu verkleinern. Wenigstens mal als Test.


    Interessant ist, dass ab und zu die gleiche Mailadresse morgens bei einem Händlerkollegen durchgeht und Mittags dann die ganze Mail blockiert..... Also der reine Test ob die Mailadresse vollständig ist oder nicht kann es demnach nicht sein.


    In dem Zusammenhang: Welche Mailprogramme (einfach zu bedienend bitte), gibt es denn für solche Newsletter? Ich habe zwar schon danach gesucht, aber noch nichts wirklich passendes gefunden. Wichtig wäre noch, dass die TB-Adressen importiert werden könnten. Es geht meist nur um Textmails, evtl. mal mit Bildanlage (Internationaler Maschinenhandel als Info).


    Danke sehr an alle!

    Herzlichen Dank!


    So dachte ich eigentlich auch, und das war dann auch heute der Grund meines Anrufes bei Strato.


    Da die Adressen heute in Afrika/Asien etc. lagen, waren darunter mit großer Sicherheit keine Strato-Mailadressen.... Also "irgendjemand" prüft wohl, nur wer und wie stellt mans ab....


    Ich werde wohl Strato eine schriftliche Anfrage schicken müssen. Denn so ist ein Mailversand sehr umständlich.


    Danke!

    Thunderbird-Version: 10.0.xy ESR
    Betriebssystem + Version: XP Pro
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato


    Hallo,


    folgendes Problem:


    Beim Versand von Mails über Versandlisten mit mehreren hundert Empfängern, prüft TB oft, nicht immer, ob die E-Mail Adressen gültig sind/vorhanden etc. und zwar VOR Versand... Nicht nur ob die Mailadresse vollständig ist, sondern auch mehr (ich glaube Erreichbarkeit etc.: bin nicht selbst der Betroffene...).


    Falls einer darunter ist, der "nicht geht", geht die ganze Mail nicht raus, sondern man muss mit der Hand am Arm diese E-Mail-Adresse in der Versandliste finden und erst löschen. Das ganze ist nicht nur störend sondern auch sehr zeitraubend.


    Da ich mehrfach bereits das Internet durchforstet habe nach diesem Problem bzw. dessen Lösung, habe ich heute bei Strato angerufen. Dort wurde mir bestätigt, dass Strato mit diesem Problem nichts zu tun hat, sondern es ein TB-Problem sein müsste. Nur welches?


    Hat mir bitte jemand einen Tipp/Hinweis?


    Vielen Dank im Voraus.

    Quote

    Da finde ich schon abstrus, von den Th Entwicklern die Einbindung von exotischen Erfindungen von Microsaft zu verlangen. Wer sie sehen und unbedingt habenmüssenmöchte und mit dem IE unzufrieden ist kann sich ja das Add-on:


    Genau diese Einstellung ist die die Entwicklungen verhindert. Wenn Kunden diese Dateianlagen an Newsletter anhängen und man diese lesen muss, muss man sich eben damit beschäftigen, ob es einem gefällt oder nicht. Nicht der Empfänger entscheidet welche Anlagen er bekommt sondern der Absender.


    Natürlich wären pdf-Dateien schöner, wie es andere machen oder Einbindung in die Mail selber, aber das hat z.T. andere Gründe. Auf die Branche selber, warum hier Newsletter, d.h. Angebote so wichtig sind (spezielle Maschinenbranche) will ich hier gar nicht weiter eingehen.


    Und natürlich bekommt diese Absenderfirma eine Mail mit dem Hinweis, dass es nicht geht.


    Aber natürlich auch, überlegen sich dann Firmen statt TB Outlook einzusetzen, weil es, nicht nur in diesem Zusammenhang sondern auch in anderen, mit TB öfters Probleme gibt. Als Beispiel sei hier nur die Signatur-Problematik erwähnt, an dem man zwar gearbeitet hat, aber immer noch an uralten Zöpfen hängt.


    Will TB nicht den Anschluß verlieren, muss es sich genauso anpassen wie wir alle. Es mag einem ab und zu gefallen oder nicht. Es klingt nach Überheblichkeit und ich lese, vielleicht falsch, auch immer eine gewisse Agressivität heraus.


    Mehr möchte ich hierzu nicht mehr sagen, mich ärgert immer nur genau diese Einstellung, die ich leider öfters lesen muss wenn es um TB oder FF geht.

    Vielen Dank.


    Das mit dem Abspeichern werde ich nochmals testen, geht leider gerade nicht.


    Quote

    Bis solche Bugs gefixt werden, können Jahre vergehen.


    Wieso eigentlich hinken die TB-Entwickler solchen und ähnlichen Dingen immer so hinterher? An Geld und Personal fehlts doch nicht, oder doch?


    Nochmals vielen Dank.

    Hallo,


    folgendes Problem mit TB 3.1.10:


    Anhänge als mht-Dateien lassen sich mit TB weder speichern noch öffnen. "Dieser Anhang scheint keinen Inhalt zu haben..." etc.


    Mit Outlook jedoch geht es einwandfrei (gleiche E-Mail, gleicher Anhang): sowohl lokales abspeichern als auch das direkte öffnen.


    Google Recherche und das "anpassen" der mimeTypes.rdf-Datei brachten leider keinen Erfolg.


    Wie ich auch über Google herausfand, wurde es bereits vor Monaten als Bug Mozilla gemeldet, anscheinend aber noch nicht gelöst.


    Weiss jemand einen workaround um dieses Problem zu lösen?


    Vielen Dank im Voraus!

    Hallo,


    wg. Archivierung von alten E-Mails und zur Reduzierung des Datenbestands, wird eine hierfür geeignete Software angeschafft. Diese list auch problemlos sämtliche Mais gem. dem gesetzten Filter ein und behält die Ordnerstruktur bei.


    Aber: um die E-Mails in TB löschen zu können, benötige ich die Filterfunktion. Auch hier habe ich einen Filter erstellt, "Lösche sämtliche E-Mails, die älter sind als..."


    Als Ausführ-Ort habe ich die Lokale Ablage ausgewählt und jetzt kommt der Fehler:


    TB löscht lediglich Mails die direkt in diesem Ordner sind, vergißt aber sämtliche Unterordner! Das ist extrem ärgerlich, weil ein manuelles löschen/filtern ist aufgrund der Vielzahl der Ordner schlicht nicht möglich, genauso wie jeden Einzelnen Ordner anzuklicken um den Filter laufen zu lassen.... :flop:


    Da ich noch keine Erfahrungen mit der Filterfunktion von TB habe, bitte ich um Hilfe (ja, ich habe gegoogelt und Forensuche benutzt und sorry falls ich eine Lösung übersehen habe :) ). Die offizielle Anleitung von TB hat mir bisher auch nicht weitergeholen. Eigentlich ist die Regel ja eindeutig, aber TB macht es dennoch nicht. Sehr ärgerlich...


    Hat mir bitte jemand einen Tipp/Hinweis, wie das oben beschriebene Problem gelöst werden kann?


    Vielen Dank im Voraus an alle fleissigen Helferchen :wink:

    Also bisher lief es einwandfrei und das seit Jahren.


    Die Profile der clients sind alle Lokal, die Mails auf einem Samba-Server.


    Leider geht es eben nicht, das ist ja das Problem (verschieben und Pfad neu einstellen). Wie schon erwähnt, werden die Mails nicht erkannt. Lokal hab ich das mal hier auch ausprobiert und auch hier der gleiche Fehler.


    Was ich nicht verstanden habe ist "Ordner auf Betriebssystemebene verschieben". Was ist damit bitte gemeint bitte? Es geht doch nur um die Lokale Ordner/Ablage? Die einfach zu verschieben in Samba und dann den Pfad in TB zu ändern, hilft ja nicht.


    In der about:config finde ich auch keinen Hinweis, ich dachte, dass hier evtl. der Fehler ist und nicht aktuallisiert wird.

    Hallo,


    vielen Dank, aber ich glaube hier liegt ein Misverständnis vor.


    Ich möchte ja nicht das Profil verschieben sondern die Samba-Freigabe von A nach B verschieben.


    In TB gibt es hierfür unter Konten die Möglichkeit den Datenpfad hierfür zu ändern, nur macht er das eben nicht bzw. er macht es liest aber die Mails nicht ein.


    Also nur die lokale Ablage ändert sich bzw. deren Speicherort.

    Hallo,


    vielen Dank.


    Just gerade als ich diese Anwort schreiben wollte, hat sich TB wieder verstellt... Die Sortierung flog raus.


    Zum Glück nur in einem Ordner (Posteingang).


    Dazu waren die Reiter zum großteil, nicht alle, geschlossen.


    Es wäre daher einfach gut, wenn es irgendwie möglich wäre, diese Einstellung als Standard abzuspeichern.


    Ich werde mich daher mal an das engl. Forum wenden.


    Nochmals vielen Dank.

    Hallo,


    simple Aufgabe und doch net möglich...


    Ich möchte die lokale Ablage auf einem Samba-Server ändern in denen die lokalen E-Mails liegen.


    Googlen half mir leider nicht weiter. Auch die Forensuche hier nicht. :(


    Das Problem ist, wenn ich diesen Ordner verschiebe und den Datenpfad in TB ändere (egal ob 2er oder 3er Versionen) akzeptiert TB diesen nicht.


    So einfach diese Aufgabe auch sein mag, ich schaff leider nicht.


    Habe die about:config durchsucht, aber erfolglos.


    Was mir noch einfiele, aber extremst aufwendig wäre, wäre neue Profile zu erstellen. Das möchte ich aber unter allen Umständen vermeiden weil sehr zeitaufwendig.


    Hat mir bitte jemand einen Tipp wie ich diese einfache Aufgabe lösen kann?


    Ich danke im Voraus.

    Hallo,


    ist es in der aktuellen TB Version 3.0.5 möglich, dass sämtliche IMAP und lokalen Ordner diese Ansicht als Voreinstellung bekommen?


    Googeln hat mir grad nicht weitergeholfen, es ging immer nur darum, dass diese Ansicht offen ist bzw. geschlossen. Mir gehts aber darum, dass diese Einstellung in allen Ordnern so enthalten ist, auch nach dem index-neu-herstellen etc.


    Ich vermute, dass dies in der about:config möglich sein wird, nur wo und wie?


    Ganz vielen Dank im Voraus.

    Ganz herzlichen Dank!!!


    So wie es aussieht funktioniert es damit!! Zumindest bei mir hier testweise! :top:


    Werde es heute Abend mal einrichten, vielleicht ist das Problem damit behoben!


    Ganz verstanden habe ich die Anleitung/Funktionsweise noch nicht, aber selbst ohne Einrichten gings (allerdings mal mit Hauptordner in Unterordner übernommen und andere Hauptordner und mal nicht - egal, ich glaub es wird schon gehen).


    Danke! :bussi:

    Auch ich bin auf der dringenden Suche nach einer globalen Einstellung der Spalten!


    Bei vielen Dutzend Ordnern und Unterordnern ist ein manuelles Einstellen schlicht nicht möglich! :flop:


    Das ganze kostet sehr viel wertvolle Zeit und Nerven.


    In meinen Augen ein riesen Fehler und ich hoffe, dass es sehr sehr bald eine Änderung oder wenigstens ein Add-On gibt, das dies beseitigt.


    Beispielsweise dürfte es schon gar nicht sein, wenn man Junk-Filter ausschaltet, dass dann die Spalte überhaupt noch angezeigt wird. :aerger:


    Daneben fehlt uns die globale Einstellung für Empfänger und Dateigrösse u.a.


    Sehr schade...


    Falls jemand mal einen Tipp hat.... Schon jetzt ganz herzlichen Dank dafür!!!!