Posts by thundermailer

    Hallo,

    danke für die Rückmeldung.

    Ich befürchte, dass das hier nicht reicht.


    Werde vermutlich dazu noch einmal einen neuen Thread aufmachen:

    Das Problem ist, dass es sich bei den Mails in der tiefen Ordnerstruktur um importierte Mails aus einem OE-dbx handelt.


    Die dbx-Struktur lies sich mehr oder weniger einfach in TB importieren.

    Leider lassen die importierten Mails/Ordner sich nicht verschieben.


    Beim Versuch, die Mails/Ordner innerhalb von TB zu verschieben, werden einige wenige Mails/Ordner verschoben,

    dann bricht TB ohne Fehlermeldung einfach ab.


    Die Idee war, zunächst die Ordnerstruktur aufzulösen, und dann die Mails zu verschieben...


    Weitere Ideen sind willkommen...


    Gruss

    Harald

    Hallo,

    es ist nicht so, dass ich alle Daten in nur einem Ordner abspeichern will.

    Es soll jahresweise Archive geben, in denen die Mails aber alle "flach" (also ohne Unterordner) abliegen.

    (Das hatte ich so nicht geschrieben, um die Sache nicht zu verkomplizieren.)



    Es geht mir ja in erster Linie darum - wie oben beschrieben - die vorhandenen Ordnerstruktur automatisiert aufzulösen.


    Kann dabei jemand weiterhelfen?


    Gruss

    Harald

    Hallo,


    bzgl. OE:
    es scheint wie so oft bei Software (und aber auch bei anderen Dingen) zu sein:


    Bei dem einem läuft es völlig klaglos und in beabsichtigter Art und Weise und bei anderen
    gibt es Probleme über Probleme...


    Also scheinen sich im Grundsatz (sowohl bei OE als auch bei TB können ernsthafte Probleme auftauchen) beide
    Programme zu ähneln ;)


    Viele Gruesse


    Harald

    Hallo,


    vielen Dank für die erneute Rückmeldung.
    Ich werde das Profil noch einmal komplett neu anlegen m.H. des Profilmanagers.


    Das jetzige Profil mit mehreren Konten war so eingestellt, dass alle abgerufenen Nachrichten auf den Servern verbleiben.


    Zitat:
    "...passieren immer wieder für uns unerklärliche Probleme wie Datenverluste u.ä., sodass wird davon grundsätzlich abraten."


    Das war der Grund, warum ich bisher immer einen Bogen um TB gemacht habe.
    (Man kann ja von Microsoft Produkten halten was man will, aber ich habe bei der Betreung von diversen Rechnern bzgl.
    E-Mail unter Outlook Express keinerlei (wirklich keinerlei) Probleme gehabt.
    Und das auch bei riesigen dbx Dateien z.B. Postausgang über Jahre.


    Sind denn die Datenverluste ausgeschlossen (ja 100% kann man natürlich nichts ausschliessen), wenn man ein
    mittels Profilmanager angelegtes Profil so belässt ?


    Wie sieht es aus, wenn die Mailboxen ein großes Datenvolumen z.B. 1GB besitzen ?
    Das sollte ja in der heutigen Zeit eigentlich keine Probleme mehr bereiten.


    Ziel ist es, ein Mailsystem am laufen zu haben was über Jahre die E-Mails sicher vorhält, um z.B. alte
    E-Mails über die eingebaute Suche wieder aufzufinden.
    (Klar, man kann ja auch bei Ordnergrößen z.B. größer 500MB einen neuen Ordner z.B. mit Namen Archiv_Gesendete_Nachrichten o.ä. verwenden.)
    Die eingebaute Suche hat bei OE fantastische Dienste geleistet.


    Vielen Dank für die Infos


    Harald

    Hallo,


    vielen Dank für die aufschlussreichen Antworten.
    Ich werde die vermeintlich nicht benutzten Ordner einmal umbenennen / löschen, um
    das System sauber zu halten.


    Vermutlich ist der Weg beim Anlegen über den Profilmanager der bessere, jedoch bei der Erstinstallation
    habe ich TB ohne Profilmanager installiert.


    Ich denke dass die Antworten hinreichend sind.
    Natürlich ist es immer "gefährlich" voreingestellte Dinge in derartigen Programmen zu ändern.
    Aber deswegen lese ich ja die Doku bzw. Frage hier im Forum, um die Dinge zu verstehen (dann wird es "ungefährlich").


    Aber komisch ist es ja schon, wenn die vorhandene Funktion in TB zur Pfadänderung "gefährlicher" ist, als das händische Verschieben des Profils und händische Modifaktion der profiles.ini ;) . . .


    Vielen Dank


    Harald

    Thunderbird-Version: 17.0.6
    Betriebssystem + Version: Win 7 PRO
    Kontenart (POP / IMAP): POP3
    Postfachanbieter (z.B. GMX):diverse


    Nabend,


    ich bin Umsteiger von Outlook Express. Leider bin ich gezwungen von OE auf ein anderes Mailprogramm umzusteigen,
    da Win7 keine sinnvolle Unterstützung von OE bietet.


    Besonders transparent war ja die Datenablage von OE auch nicht, allerdings hatte man einmal das Konzept der dbx-Dateien
    verstanden, so war ein sinnvolle Datensicherung usw. problemlos. Ich habe den Speicherort der dbx Dateien entsprechend auf einen bekannten / transparenten Ordner auf einem Datenlaufwerk (und nicht im zweihundertstem Unterordner) gesetzt.
    Somit konnte ich jederzeit problemlos eine Sicherung der dbx Dateien und auch der Konteneinstellungen vornehmen.


    Nun möchte ich ähnliches auch mit TB realisieren.
    Ich habe mich etwas belesen über die Profilstruktur usw.


    Es wurde ein Profil eingerichtet mit vier Konten.
    Die Konten sind alles pop3 Konten und alle Konten "schieben" Ihre Mails in den "Globalen Posteingang" des lokalen Ordners.


    Für alle Konten sowie den Lokalen Ordner habe ich den Pfad auf einen (d.h. für jedes Konto einen) bekannten Ordner eines Datenlaufwerks gesetzt.
    Alles funktioniert soweit.


    Es ist schon erstaunlich wie viele diverse Dateien TB anlegt um Profil, Konten und E-Mails abzulegen....
    Transparent ist das nicht.


    Jeder Lokale Ordner eines Kontos hat nun einen Inbox und Inbox.msf obwohl der nicht benutzt wird (siehe oben, globaler Ordner).
    Das verstehe ich ja noch, der wird eben einfach mit angelegt obwohl er nicht benutzt wird.
    Nun gibt es ja noch den Ordner Kontoname.sbd.
    Dort liegt wiederum ein weiterer Ordner mit Inbox und Inbox.msf.
    Das verstehe ich nun nicht mehr ganz ....


    Noch dubioser wird es unter dem Ordner, in dem die Profile abgespeichert sind.


    Unter ....rxyzzz.default\Mail befinden sich Ordner mit den Konentennamen,
    in denen weitere Inbox sowie Inbox.msf abgespeichert sind...


    Es gibt unter ....rxyzzz.default\Mail auch einen Ordner Local Folders, in dem sich auch ein Inbox und Inbox.msf bedinden !


    Vielleicht gibt es jemanden, der das versteht und es mir erklären kann.


    Mit freundlichen Gruessen


    Harald

    Hallo,


    mmh ja, ok ganzes Profil kopieren.
    Kann ich auch den Pfad einstellen, unter dem das Profil gespeichert wird ?
    (Hintergrund ist der, das meine "Philosophie" besagt, keine Anwendungsdaten auf der Win-Partition zu speichern. Im OE habe ich die dbxen auf einer seperaten (Daten-)Partition gespeichert.)


    Was passiert wenn das Profil wieder eingespielt wird ?
    Werden alle Parameter , Konteneinstellungen wirklich ausschliesslich dort gespeichert oder landet doch
    noch etwas woanders ?


    Danke für die Mühe


    Harald

    Hallo,


    ich bin gerade dabei, von Outlook Express auf Thunderbird umzusteigen bzw. die Brauchbarkeit von Thunderbird zu evaluieren.
    Ich habe schon einiges gelesen bzgl. der Sicherung / Rücksicherung von Mails / Ordnerstruktur / Konten.


    Wie sieht der sinnvollste Weg aus, von Zeit zu Zeit die gesamten Mails / Ordnerstruktur / Konten zu Sichern ?
    Sollte vor der Sicherung eine Komprimierung durchgeführt werden ?
    Gibt es evtl. eine Anleitung für (die möglicherweise verschiedenen Arten) die Sicherung ?


    Vielen Dank


    Harald
    :?:

    Hallo liebe Leute,


    ich spiele mit dem Gedanken von OE auf Thunderbird Mail umzusteigen.
    Soweit macht das Programm einen anständigen Eindruck. :top:
    Probleme habe ich jedoch mit dem Import v. Mails.
    Beim importieren mit der eingebauten Funktion importiert er klaglos alles Mails bis auf
    den Posteingang und Postausgang ! :nixweiss:
    Woran kann das liegen ?
    Gibt es Abhilfe ?


    Gruss


    Harald