Beiträge von tatze

    Herzlichen Dank für die Antwort.


    Ist diese Datenbank offline im TB auf meinem Rechner? Dann könnte ich sie vielleicht löschen oder editieren?
    Oder ist die online auf einem TB-Server? Dann kann ich ja nichts machen. Oder kann man irgendwo Fehler in dieser Datenbank melden?

    Und was hat diese Datenbank für einen Sinn? Es dauert doch nur Bruchteile von Sekunden, die Fähigkeiten eines Mailservers in Echtzeit abzufragen.

    Ich versuche, einen e-Mail-Account in der Domain hoffmann-tax.de mit dem Auto-Einrichtungs-Assistenten einzurichten: Name, e-Mail-Adresse und Passwort. Der Assistent listet nun leider einen alten Server auf, der seit Mai 2017 aber nicht mehr zuständig für die Domain ist (85.13.154.181). Im Zonefile sind für mail.*, imap.*, pop.* und smtp.* die IP-Adressen seit Mai auf einen anderen Server eingestellt (90.187.28.41). Der mx-record ebenfalls.

    Meine Frage ist nun, woher TB die alte IP-Adresse nimmt und wie ich das abstellen kann. Wenn ich mit dig die Sub-Domains mail, imap oder pop abfrage, wird die richtige, neue IP-Nummer ausgegeben.

    Wo ist mein Problem?

    Herzlichen Dank für Tipps!


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: diverse (das Problem hat hat vermutlich nichts mit der TB-Version zu tun).
    • Betriebssystem + Version: W10 und OSX 10.13 (das Problem hat hat vermutlich nichts mit dem OS zu tun)
    • Kontenart (POP / IMAP): beide
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): eigener (bei all-inkl.com)
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): W10/OSX
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): diverse FritzBoxen (das Problem hat hat vermutlich nichts mit dem Router zu tun)

    Hallo graba,


    schön, dass Du dabei bist! Wie geht es Dir heute?


    Herzlichen Dank für die schnelle und kompetente Antwort.


    Herzliche Grüße


    Tatze


    P.S.: ich finde, dass Formalien wie Anrede, Nebenreden und sonstiges die Lesbarkeit und vor allem die Auffindbarkeit von Informationen unnötig behindern – aber wenn das die Netiquette ist, soll es so sein ;-)

    Wieso gibt es seit zwei Monaten keine Daily (Nightly) Version für den Mac bzw. OSX mehr?
    Oder muss man das selber kompilieren?
    Weiß jemand ein Forum zu dem Thema oder wo sich die Entwickler besprechen? Ich weiß überhaupt nicht, wie so was läuft.




    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    * Programm + Version: Daily 43
    * Betriebssystem + Version: OS X 10.11
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):
    * Eingesetzte Antivirensoftware:
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):

    Thunderbird-Version: egal (momentan 24.6.0 und 33.0a1)
    Betriebssystem + Version: OSX 10.9.3


    Beim Versuch, mit meinem eigenen, internen XMPP-Server zu verbinden, erhalte ich die Meldung, das "Aussteller-Zertifikat ist ungültig".
    Das liegt wohl daran, dass es selbst signiert ist.
    Es wird doch aber eine Möglichkeit geben, es trotzdem zu verwenden, oder?
    Vielleicht muss ich es irgendwie auf "vertrauenswürdig" setzen?

    Zumindest ist das Zertifikat bereits in Thunderbird (und Daily) importiert, als dauerhaft markiert und noch gültig.
    Wer es ansehen möchte: es geht um das Zertifikat von mm11.no-ip.org – vielleicht ist es falsch konfiguriert.
    Zu Testzwecken richte ich gerne Test-Accounts ein.


    Ganz herzlichen Dank für Tipps, Ideen und Hilfe!


    Tatze

    HansiM


    Das klingt nach einer einfachen Lösung! Toll.
    Heute Abend traue ich mich allerdings erst mal noch nicht, sie auszuprobieren.
    Denn ich habe nicht 4 Einträge, die auf mail.root hören, sondern 10 (.imap, .imap-rel, .movemail, .movemail-rel, .nntp, .nntp-rel).
    Sollte ich nun alle 10 oder nur die 4 angegebenen zurücksetzen.


    Cool wäre, wenn Du auch noch einen Satz zur Erklärung hier im Forum hinterlassen würdest – vielleicht versteh ich es sogar ;-)


    Für die, die das immer wissen wollen:
    Dieses Problem trat bei mir mindestens schon mit OSX 10.8 auf, eher früher, und ist unter 10.9 noch vorhanden.
    Mit TB 23, 24, 24.1 und 28 (Nightly). Mit allen Kontenarten (POP und IMAP) sowie diversen Anbietern (me.com (Apple), mein lokaler OSX-Server, GMX; web.de, Voltra.net, all-inkl.com, xactwerbung.de, Google.com)

    Seit Ihr sicher, dass OS X LDAP für das Adressbuch verwendet?
    Wenn man im Adressbuch einen neuen Account anlegt, kann man zwischen CardDAV, LDAP sowie Exchange wählen.
    Mit der Einstellung CardDAV gelingt mir, eine schreibende Verbindung zum Server, mit der Einstellung LDAP nicht.
    Auf einen Server kann man über die CardDAV-Verbindung schreiben, über LDAP nicht.
    Lokal kann man in das Verzeichnis (mit dem Adressbuch) schreiben.
    Daher vermute ich, dass auch die lokale Verbindung dieses CardDAV-Protokoll verwendet.
    Man müsste also TB3 irgendwie dieses CardDAV beibiegen, oder?

    (leider kann ich kein Englisch; was sagen denn die Foren dort?)

    Hallo,

    ich habe jetzt leider nicht verstanden, ob sich das Problem mit den »unsicheren Erweiterungen«/Add-ons irgendwie lösen lässt; bin nicht so versiert.
    Das ist ja wohl ein generelles Problem: ich habe 23 Add-ons, die deshalb nicht mehr gehen :sniff: :sniff:

    Es würde mich riesig freuen, wenn es einen Weg gäbe, selbst zu entscheiden, welche Add-ons ich installieren möchte.

    Danke für Tipps!

    Tatze

    Aha, da haben wir ja den Übeltäter! Danke für den Tipp!

    Aber wieso liegt ein CSS von TB auf dem Server von bitgravity?


    Ich würde der Firewall das ungern erlauben; was gehen die dort meine Nutzungsgewohnheiten an?

    Mein TB 2.0.0.14 möchte sich immer mit bitcast-b.bitgravity.com verbinden.
    Das sagt jedenfalls meine Firewall.
    Auf der Website von bitgravity.com finde ich jedoch keinerlei Hinweise auf Thunderbird.
    Was will Thunderbird dort?
    Welche Instanz (TB, Plugin etc.) versucht die Verbindung? Habe alle Addins deaktiviert, aber die Verbindung wird dennoch aufgenommen.
    Habe nach Thunderbird bitgravity gegoogelt aber nix gefunden.
    Kann da jemand was zu sagen?


    Danke Euch!


    Tatze

    Hatte ein Full-Backup der Partition. Merkwürdig oder?


    Interessiert es Dich?


    Also:
    Die Platte war vorher mit MBR partitioniert. Dann habe ich mit Bootcamp die Platte präparieren wollen.
    Dafür ist aber das Partitionschema GUID notwendig. Und das war der Grund.
    Wenn ich TB auf eine Platte im MBR-Schema verschiebe geht es sofort wieder.
    Absurd oder?


    Allerdings muss man nicht das Partitionsschema wieder ändern, es hat auch geholfen, die .msf-Files zu löschen.


    P.S.: ein Drama wäre es jetzt nicht total gewesen: ich pflege parallel ein TB2 ohne Beta und ohne portable ;-)

    Hallo,
    nach dem Zurückspielen eines nur wenige Stunden alten Backups funktioniert das Programm nicht mehr - sorry für die Wischiwaschi-Beschreibung was besseres fällt mir momentan nicht ein.
    Die Programmoberfläche zeigt zwar die Ordner links an und auch den Inhalt. Aber es wird nicht wie normal angezeigt; es scheint mir irgendwie reduziert (ich weiß ja jetzt aus dem Kopf nicht, wie es normalerweise aussieht). Aber man kann nichts öffnen, keine Mails abholen etc. Das Programm lässt sich auch nicht normal, beenden.
    Ich habe die Rechte repariert, aber das brachte nichts.
    Es handelt sich ja um die Portable Version, die sollte doch eigentlich überall funktionieren. Bis gestern um 10:47 Uhr war das auch so (von da ist das Backup). Ich habe sie auch schon einfach auf einen USB-Stick kopiert gehabt. Da lief es mal. Deshalb verstehe ich gerade nicht, was an meinem System nach dem Zurückspielen des Backup (von Image) anders ist. Alles andere geht wie vorher.


    Kann man irgendwelche Settings löschen oder sowas in der Richtung? Möglichst, ohne die Account-Einstellungen zu verlieren.


    Programm: portable TB3.0a1
    System: OS X 10.5.2


    Herzlichen Dank Leute für Tipps!


    Tatze

    Zitat von "rum"

    Rechtsklick auf Ordner>Eigenschaften>Index wiederherstellen ist nicht da? Dann läge ein merkwürdiger Fehler vor...


    Ähäm, hüstel, hüstel ... ;-) ... mein Fehler

    Zitat von "rum"

    nun, es hätte genügt, die Indexdatei des betroffenen Ordners, in diesem Fall Sent.msf, zu löschen.


    Hatte ich doch versucht; das brachte nix.

    Zitat von "rum"

    Sortierungen werden übrigens nicht in den msf's gespeichert, sondern in der localstore.rdf


    Wieso sind meine Sortierungen dann zurückgesetzt gewesen? Ich hatte nur *.msf gelöscht.

    Also erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Zitat von "rum"


    den gelben Hinweis zur Frage der TB-Version übersehen?


    Ja, ich geb's zu. Meine Version 2.0.0.0

    Zitat von "rum"

    Und wenn sich kein Kontextmenü öffnet, dann liegt der Fehler woanders...


    Habe neue Version 2.0.0.4 gesogen: kein "Index erneuern" im Kontextmenü.

    Aber egal:
    ich hatte erst die *.mfs der obersten Ordner gelöscht: Problem blieb.
    Dann habe ich einfach alle*.mfs gelöscht: jetzt geht es wieder.
    Leider sind jetzt alle Sortierungen verloren.
    Eine andere Lösung wäre mir lieber gewesen (540 Unterordner, deren Sortierung weg ist).

    Hallo,
    wenn ich versuche, das Kapitel 7 der Doku zu lesen, erscheint es nicht.
    Browser Firefox, Cookies erlaubt, Javascript ebenfalls.
    Das ist sehr schade, da das Öffnen mit gedrückter Alt/Wahl/Option- oder Befehl/Command-Taste (wie in der englischen Doku angegeben) nicht funktioniert.
    Sondern ich erhalte den Hinweis, ich müsse zum Ändern (was ich gar nicht will) angemeldet sein. Wenn ich mich dann anmelde, kann ich es auch nicht lesen: nur der Hinweis, ich hätte keine Rechte etwas zu ändern. Aber kein Doku-Text.
    Wieso kann ich den Text nicht lesen?


    Ciao


    Tatze