Beiträge von slengfe



    Hallo ArtGee,


    ähnlich wie Drehmoment es für das Adressbuch beschrieben hat, ist es auch für Kalender. Du musst einen neuen Kalender in TB anlegen und zwar einen Online-Kalender. Wie genau das geht findest Du bei Posteo: https://posteo.de/hilfe/wie-ka…e-termine-synchronisieren. In diesen Kalender kannst Du dann alle Deine Termine aus Deinem alten TB-Kalender kopieren. Prüfe, ob diese bei Posteo angekommen sind. Danach kannst Du den Kalender auf Deinem Apfel-Geräte einrichten: https://posteo.de/hilfe/wie-sy…ne-dem-ipad-oder-dem-ipod. Das geht sogar (halb-)automatisch (s. Link auf der Posteo-Seite), ich bevorzuge allerdings den manuellen Weg, da ich dann besser verstehe, was da passiert.


    Klappt super bei mir.


    Gruß

    slengfe

    Nein, nicht alles umsonst. Ich zahle für mein Hauptkonto. Die alten Konten sind nur noch als Bestandskonten in Betrieb, denn nicht jeder Kontakt ist immer auf dem neuesten Stand. Und dafür muss ich - wie ich schon schrieb - den Nachteil dieser Anbieter-Mails in Kauf nehmen. Trotzdem bleibt es Spam, den ich nicht haben will.

    Mailanbieter-Mails sind per Definition eigentlich kein Spam. Man kann sie aber mittels "normaler" (nicht Spam-) Filter auf dem Server entsorgen.

    Da sind die Anbieter einen Schritt weiter und verhindern genau das. Leider.


    Gruß

    slengfe

    Hallo frog,


    möchte ich ehrlich gesagt nicht. Die Mails sind ja nicht umsonst vom Hauptmailstrom getrennt. Außerdem (das wäre zu prüfen) weiß ich nicht, ob Mailanbieter-Mails bei Posteo als Spam amrkiert würden.


    Gruß

    slengfe

    Hallo TB-Gemeinde,


    hat jemand auch das Problem, dass auf seinem Android-Intelligenttelefon ständig Spam durchkommt? Ich nutze K9-Mail und finde trotz Suche keine Lösung für einen Spamfilter auf Android bzw. in K9-Mail.


    Meine Hauptadresse ist bei Posteo und dort läuft der Spam-Filter auf dem Server richtig gut. Aber ich habe ein paar alte Kost-nix-Adressen, die ich noch nicht komplett abschalten will. Das Problem ist, dass a) deren Spam-Filter nicht halb so gut und b) diese Anbieter selber die größten Spammer (ein Nachteil von Kost-nix) sind.


    Wie geht Ihr damit um? Hat jemand eine gute Lösung parat?


    Gruß

    slengfe

    Hallo Kupranugariukas und willkommen im Thunderbird-Forum,


    ich habe keine Lösung, nach Deiner Beschreibung für Dich. Ich würde prinzipiell ganz anders vorgehen.


    Wenn mein Postfach voll wird bzw. zwei Mal im Jahr, verschiebe ich Mails in den Lokalen Ordner (ganz unten in Deiner Kontenliste). Mein Konto ist wieder leer und ich habe alle Mails an einem Ort (in TB). Diese Mails lassen sich zudem noch genauso (um)sortieren, filtern und ketegorisieren wie Du das von Deinem Konto in TB gewohnt bist. Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund Mails als eml-Dateien zu speichern.


    Gruß

    slengfe

    Hallo schneider.weil und willkommen im Thunderbird-Forum,


    wenn Du versuchst Deiner Spam-Flut mit einem manuellen Filter Herr zu werden, hast Du schon verloren. Das ist keine Option. Die Spammer sind immer einen Schritt voraus.


    Das gilt zwar (eingeschränkt) auch für die nachfolgend aufgezeigte Lösung, aber Du musst nichts manuell pflegen und i.d.R. wird dieser Schritt sehr schnell wieder aufgeholt, so dass, wenn Du nicht zu den "early Adoptern" einer Spam-Mail gehörst, Du geschützt bist.


    Statt also zu veruchen jede Mail-Adresse, die sich mit jeder Mail ändert, in eine Liste einzutragen oder ständig das Datum eines Filters zu ändern, trainiere lieber den Junk-Filter. Diesen musst Du in den Konteneinstellungen aktivieren und dann diszipliniert Spam als solchen kennzeichnen. Es wird ein paar Tage dauern, aber irgendwann hat der Junk-Filter gelernt und erkennt Spam automatisch.


    Gruß

    slengfe

    Hallo Rudis,


    nein, so wie ich Dich verstehe, ist das nicht möglich. Du kannst natürlich die Mails aus dem Ordner in das entsprechende neue Konto kopieren / verschieben, um alle Mails zusammen zu haben. Aber eine Art Verknüpfung ist in TB nicht vorgesehen.


    Gruß

    slengfe

    Hallo,

    kann ich die Variante Fehler beim Anbieter eigentlich "ausschließen", forsche aber trotzdem noch einmal nach.

    in der Tat kann das aber natürlich auch sein. Die Mail-Anbieter haben immer mal wieder probleme oder Wartungszyklen, bei denen die Verbindung hapert. Das kann sogar bei verschiedenen Adressen unterschiedlich sein.

    Ich bezweifle auch ehrlich gesagt da, dass Avira der/die/das Schuldige an der Sache war.

    Sicherheitssoftware ist hier im Forum eines der Hauptursachen solcher Probleme - Tendenz steigend. Die Software hackt sich immer öfter in den Datenstrom ein, um eine Art Scheinsicherheit zu suggerieren, und verursacht dann genau so etwas. Und man muss wirklich das Wort hacken verwenden, denn nichts anderes ist es.

    Avira habe ich getestet, auf dem einen Rechner hat es hervorragend geklappt, der andere will weiterhin nicht.

    Hast Du es komplett deinstalliert? Andernfalls bleibt die Software (auch im deaktivierten Zustand) teilweise aktiv und Dein test sagt gar nichts aus.


    Gruß

    slengfe

    Hallo,

    slengfe, was für ein Backup empfiehlst Du denn?

    gar keines, weil ich keine auch nur annäherende Marktübersicht habe. Ich kenne nur mein eigenes Backup-Programm. Das ist für meine persönlichen Bedürfnisse ausreichend, weitere (mir selber bewusste und / oder unbewusste Wünsche) erfüllt es nicht. Mehr weiß ich nicht.


    Daher kann ich nur empfehlen, sich eine Suchmaschine des eigenen Vertrauens zu nehmen (und frag' bitte nicht, welche ich empfehle ;-) ) und mal zu suchen. Es gibt da sicherlich einen Haufen auch kostenfreier Programme.


    Gruß

    slengfe

    Hallo NGGabriel und willkommen im Thunderbird-Forum,


    Dein nicht bekannter Postfach-Anbieter (kleiner Tipp: in Deiner Mailadresse hinter dem @ steht der Name i.d.R.) könnte "unsichere" Programme blockieren. So macht es die Datenkrake und auch der Anbieter mit Y am Anfang und Doppel-O am Ende. Unsicher vor allem deshalb, weil man seine eigenen vermeintlich sicheren Programme natürlich an den Kunden bringen möchte - lass Dich davon also nicht verwirren. Du kannst das aber natürlich in den Einstellungen beim Anbieter einstellen.


    Zweite Möglichkeit: AVIRA blockt irgendetwas im Datenverkehr. Deaktiviere jeglichen Mailschutz und wenn das nicht reicht, deinstalliere die Software testweise komplett und teste nach einem Neustart nochmals.


    Gruß

    slengfe

    Hallo ArtGee,


    ja, die Verbindung ist bidirektional, aber nicht dauerhaft notwendig. Du kannst also den Prozess des Synchronisierens mit BirdieSync faktisch mit dem Verbinden ins Internet (WLAN oder Datenverbindung) und dem Starten des Sync-Prozesses (geht auch manuell) vergleichen. Danach die Verbindung wieder trennen und Du hast die Daten auf dem Mobiltelefon. Die bidirektionale Verbindung hat zudem den Vorteil (auch wenn Du diesen nicht nutzt), dass Änderungen auf beiden Geräten zu einem einheitlichen Datenbestand führen. iOS bringt die benötigten Funktionen ja sogar als Bordmittel mit, so dass keine weitere App (wie bei Android) notwendig ist.


    Manuelles Synchronisieren ist naturgegeben etwas komplizierter (weil keine dauerhafte Verbindung zum Internet besteht) als automatisches mit dauerhafter Internetverbindung, aber auf keinen Fall komplizierter als ein manuelles Synchronisieren mittels BirdieSync. Und wie gesagt: Ich finde dessen Bedienung unterirdisch.


    iOS lässt leider keine andere Möglichkeit zu bzw. es hat sich (siehe Beitrag von generalsync) niemand gefunden, der das programmieren will. Ich habe auch den Verdacht, dass der Obsthändler die Schnittstellendaten nicht frei verfügbar macht und der ganze Programmieraufwand vor allem in ein Suchen und Ausprobieren mündet. Aber das ist nur ein Verdacht.


    Etwas besser ist es bei Android: Dort gibt es mit MyPhoneExplorer ein tolles Tool, mit dem man TB und Android synchronisieren kann. Neben dem Tool von generalsync, das m.W. noch nicht ganz fertig ist, gibt es wohl auch noch ein paar andere Tools, die das schaffen, aber MPE ist hier der Platzhirsch. Hilft nichts, Du hast ja einen Apfel.


    Gruß

    slengfe

    Hallo Blumi,


    ich nehme an, Du meinst MozBackup. Ich persönlich hatte es nur sehr kurz und vor Jahren im Einsatz, daher kann ich nicht viel dazu sagen. Hier im Forum werden aber immer wieder Probleme wie Deines mit der Software berichtet. Meine Empfehlung für die Zukunft: Such Dir ein Backup-Programm, dass automatisch ein Mal am Tag oder ein Mal in der Woche ein Backup des Profilordners anlegt. Dann hast Du Ruhe.


    Für Dein jetziges Problem hilft das natürlich nicht. Schau doch mal im Profilordner im Unterordner Mail nach. Dort sollten Deine Konten als Ordner angelegt sein und darin Deine Kontenordner. In diesen gibt es eine mfs-Datei und eine Datei ohne Endung. Das ist die MBox-Datei, die Deine Mails enthält. Öffne diese mit einem guten Editor Deiner Wahl. Ist sie lesbar und enthält nicht nur kryptische Zeichen, sind Deine Mails noch da.


    Gruß

    slengfe

    Hallo,

    Ich mußte es auf die harte Tour lernen, auch wenn alles funktioniert, Backups auch vom Mail Programm und Browser regelmäßig anfertigen.

    jeder hat so seine Lernstrategie und sein Lerntempo. ;-) Aber Du hättest uns ruhig verraten können, dass es sich um einen Online-Kalender handelt. Diese Daten sind nämlich tatsächlich woanders geseichert als Offline-Kalender.


    Aber nun ist ja alles wieder gut.


    Gruß

    slengfe