Beiträge von Dirki

    Vielen Dank für das Bildschirmfoto, habe ich jetzt für jedes Konto so eingestellt.


    Das Archivieren einer Nachricht ändert nicht ihren Zustand oder Inhalt.

    Das heißt also, das einzige, was mit einer Nachricht passiert, die archiviert wird, ist, daß sie einfach nur verschoben wird, statt wie ich irregeführt von dem Begriff "archivieren" angenommen hatte, noch irgendwie beeinflußt wird, etwa verkleinert, gepackt (wie etwa WinRAR es tut) oder sonstwie verändert würde.


    Ich habe noch offenbar eine ziemlich ähnliche Erweiterung gesehen: https://addons.mozilla.org/de/…messages-alte/?src=search
    Scheint so, als gäbe es keinen großen Unterschied zwischen den beiden zur Löschung von Duplikaten.

    Es sieht so aus, als wenn gesendete und empfangene Nachrichten des jeweils selben Kontos beim Archivieren in einen einzigen Ordner archiviert würden, statt - wie ich gedacht hätte - in jeweils einen für empfangene Nachrichten und für gesendete des jeweils selben Kontos. Läßt sich das umstellen?


    Und stimmt es, daß eine archivierte Nachricht unverändert / identisch bleibt zu ihrem Zustand / Inhalt wie sie war als sie noch nicht archiviert war?

    Ah ja, super, gute Idee, das ist natürlich noch viel besser mit Deiner Vorgehensweise und der Erweiterung, vielen Dank für den Link und das Bildschirmfoto, genau so werde ich es dann also machen, damit sind erst einmal alle Fragen beantwortet.


    Herzlichen Dank nochmals.

    Im Prinzip spricht nichts dagegen, dass du so verfährst.
    Ich würde aber nicht sofort mit einem Stapel von 2000 Mails anfangen, es sei denn, es handelt sich überwiegend um Nachrichten ohne Anhänge.
    Bei sehr vielen und besonders großen Anhängen kann das Archivieren von 2000 Mails auf einen Schlag den Thunderbird für einige Minuten beschäftigen.
    Ich selber habe bislang bei Tests nur Stapel von ungefähr 300 Nachrichten (Gesamtgröße ≈ 500 MB) verschoben.
    Fange vielleicht zunächst mit Stapeln von 500 Nachrichten an, und wenn du siehst, dass es flott geht, steigere die Zahl.

    In Ordnung, bis hier her alles verstanden; gut, dann werde ich es so machen, ja, natürlich, erst mal mit kleineren Stapeln anfangen, gute Idee.


    Zitate:
    Sicherer ist kopieren und überprüfen, ob die Nachrichten im Zielordner angezeigt werden, dann im Ursprungsordner löschen.


    Ja, nur das für allein schon 1000 Nachrichten zu tun wäre bestimmt ein
    enormer Aufwand; auch in diesen nstmp-Ordnern, die, wenn ich es richtig
    verstanden habe, eMails enthalten, die automatisch archiviert werden
    sollten, habe ich recht viele eMails, von denen ich nicht weiß, ob sie
    doppelt sind (und ich so einfach diese Ordner mit Inhalt löschen
    könnte): automatisch läßt sich das wohl nicht überprüfen, oder?

    Statt des Kopierens der Mails in die Unterordner des Archivs mit anschließender Kontrolle ist es natürlich einfacher und schneller, direkt die Archiv-Funktion von TB ("Archivieren"-Button oder Taste "A") zu benutzen und sich darauf zu verlassen, dass TB keinen Fehler dabei macht.

    Verzeihung, habe mich irreführend ausgedrückt, ja, das stimmt natürlich, es wäre ja umständlich, überflüssig, die eMails nach Jahren aufgeteilt zu kopieren, wenn TB das automatisch tun kann mit der Archivierungsfunktion. Ich meinte, das Überprüfen der Nachrichten wäre bei 1000 Stück schon ungemein aufwendig, das Überprüfen, ob in den ntsmp-Ordnern identische Kopien sich befinden.

    Die nstmp-Ordner entstehen, wenn das Komprimieren von Ordnern unterbrochen wird (kb.mozillazine.org/Nstmp_folders).
    Man braucht diese Ordner nicht auf Dauer zu behalten, sondern sollte die darin enthaltenen Nachrichten mit dem Inhalt des entsprechenden Originalordners (z. B. "Posteingang" oder "Gesendet") vergleichen.
    Wenn alle Nachrichten eines nstmp-Ordners auch im zugehörigen Originalordner vorhanden sind, kannst du den nstmp-Ordner löschen.

    Danke für den Link; komischerweise verwechsle ich bei TB immer archivieren und komprimieren.
    Ja, genau, den Inhalt der nstmp-Ordner mit den Ursprungsordnern, den "zugehörigen Originalordnern (z. B. "Posteingang" oder "Gesendet")" zu überprüfen, zu vergleichen, das meinte ich, ist bei 1000 eMails doch schon ganz schön aufwendig, man müßte da doch fast jede einzelne eMail überprüfen (ob also etwa jede im ntsmp-Ordner vorhandene auch im originalen Ordner vorhanden ist oder im Archiv, falls etwa der originale Ordner, z.B. der Posteingang schon gänzlich oder teilweise archiviert wäre) oder mit etwas größerem Verlustrisiko Stichproben machen. Oder geht das irgendwie automatisch zu machen? Die Archiv-Funktion ist ja auch für eMails in diesen nstmp-Ordnern auch verfügbar. Wenn ich also ohne Überprüfung einfach alle eMails in den nstmp-Ordner archivierte und die im Ursprungsordner, dürfte doch eigentlich keine eMail verloren gehen (vielleicht zeigt TB doppelte, bzw. bereits vorhandene beim Archivieren ja entsprechend an oder überschreibt sie einfach). Die Überprüfung würde ich mir dann sparen, die eventuell oder wohl wahrscheinlich vorhandenen doppelten eMails durch diese Vorgehensweise in Kauf nehmen.

    Ich kenne keine solche Funktion.

    Gut, aber die wäre ja dann auch nicht so wichtig, da die eMails nach Archivierung ohnehin beliebig verschoben, kopiert werden können. Und da ja die eMails sowieso archiviert werden sollen, dürfte es ja unter diesen Bedingungen wohl eigentlich auch keinen Grund geben den Vorgang rückgängig zu machen.

    Hallo Mapenzi,


    vielen Dank.


    Ja, habe nur POP-Konten, 15 Stück.
    Gut, man kann also alle archivierten eMails beliebig verschieben, kopieren und zurückbleibende leere Ordner kann man also auch, zwar umständlich, aber immerhin löschen.
    Spräche etwas dagegen (gäbe es Nachteile eventuell), wenn ich alle eMails der 15 Konten archiviere, indem ich maximal jeweils 2000 (mehr werde laut Dokumentation nicht empfohlen auf einmal zu archivieren) markiere (solange bis alle eMails archiviert sind), die Taste "A" drücke, so daß nach meinen Einstellungen alle eMails in nach Jahrgang geordnete Ordner archiviert werden für jedes Konto?


    Sicherer ist kopieren und überprüfen, ob die Nachrichten im Zielordner angezeigt werden, dann im Ursprungsordner löschen.

    Ja, nur das für allein schon 1000 Nachrichten zu tun wäre bestimmt ein enormer Aufwand; auch in diesen nstmp-Ordnern, die, wenn ich es richtig verstanden habe, eMails enthalten, die automatisch archiviert werden sollten, habe ich recht viele eMails, von denen ich nicht weiß, ob sie doppelt sind (und ich so einfach diese Ordner mit Inhalt löschen könnte): automatisch läßt sich das wohl nicht überprüfen, oder?


    Archivierte Nachrichten in einem Vorgang zurück in den Posteingang / Versand-Ordner zu bringen, in denen sie waren, bevor sie archiviert wurden (um eine versehentliche Archivierung rückgängig machen zu können), ist wohl nicht möglich, oder?


    Vielen Dank nochmals.

    Vielen Dank mrb.


    Nur der, dass der Archivordner ein eigenes Symbol hat und im Menü Extras > Konteneinstellungen > "Kopien & Ordner" einen eigenen Menüpunkt hat.
    Außerdem ist ein einmal erstellter Archivordner nur schwer zu entfernen.

    Das heißt, den kann man nicht einfach (wie gewohnt) löschen? Aber man könnte die in so einem erstellten Archivordner archivierten eMails bestimmt verschieben oder kopieren in einen beliebigen Ordner, oder?



    Schon mal probiert?

    Nein.


    Vielen Dank nochmals.

    Lassen sich alle archivierte Nachrichten in einem Vorgang zurück in den Posteingang / Versand-Ordner bringen, in denen sie waren, bevor sie archiviert wurden?


    Welche Unterschiede (etwa hinsichtlich der Suche, Beantwortung) gibt es in der Handhabung archivierter Nachrichten im Vergleich zu nicht archivierten? Welche Vorteile bringt es zu archivieren?

    Vielen Dank Michael,


    ja, das ist eine gute Idee.


    In der Übersicht sind wiederkehrende Termin schon gekennzeichnet. Bei im Erinnerungsfenster angezeigten Terminen, muß ich immer erst gucken, ob sie wiederkehrend sind oder nicht, um zu wissen, auf welche Weise oder ob ich neu erinnert werden will.


    Vielen Dank nochmals.

    Gibt es eine Möglichkeit, z.B. durch Anklicken einer Schaltfläche, eine eMail-Vorlage zu öffnen (also anders als etwa mit der Tastenkombination "Strg + N"), die von einem bestimmten Account an einen bestimmten Empfänger geschickt werden soll, gegebenenfalls weitere Einstellungen haben sollen, die nur bei diesem Empfänger angewendet werden sollen?


    Edit: Es ist sinnvoll, genaue Versionsangaben anzuzeigen, da bei einem späteren Lesen des Beitrags keine Zuordnung mehr möglich ist. Aus diesem Grund haben wir


    Thunderbird-Version:
    Betriebssystem + Version:
    Kontenart (POP / IMAP):
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    zur Threaderöffnung vorangestellt.
    Mod. graba

    Hallo Cosmo,


    vielen Dank.


    Also, ich habe in TB immer die selben Einstellungen gehabt, ob offline oder online, ob ich DSL hatte oder nicht; die von Dir schon benannten Einstellungen hatte ich, also "online starten", auch aktiviert ist entweder zu benachrichtigen oder die zu verschickenden eMails sofort ungefragt zu verschicken. Wenn ich online gehe zum Beispiel an einem fremden Zugang, ist TB oft schon gestartet, z.B. weil ich Win 7 aus dem Ruhezustand fortsetze; möglicherweise ist das der Grund, aus dem keine Benachrichtigung erscheint, bzw. die eMails nicht automatisch verschickt werden. Und wenn ich online gehe - auch nach aus dem Ruhemodus fortgesetztem Win 7 - ruft TB eMails automatisch ab entsprechend der eingestellten Zeit nach der er das dann regelmäßig, automatisch tun soll; aber er verschickt eben nicht die bereits vorhandenen zu verschickenden.

    Ah ja, Verzeihung Cosmo,


    ich dachte Deine Frage im Zusammenhang mit der Plauderei über die Ostzone eher als rhetorische zu verstehen in Bezug auf die (möglicherweise bestehende) Rückständigkeit hier in der Zone; Verzeihung nochmals.


    Habe momentan selber keinen Netz-Zugang verfügbar, bin öfter an Fremdzugängen, ansonsten habe ich normalerweise DSL, wobei ich dann grundsätzlich sozusagen ständig online wäre, mindestens tagsüber.

    Herzlichen Dank für die Hilfe.


    Wenn ich recht verstehe, muß also TB neu gestartet werden, um danach zu fragen, ob eMails verschickt werden sollen, bzw. um sie automatisch zu verschicken; wenn er bereits gestartet ist beim Onlinegehen, funktioniert das nicht. Gibt es eine Möglichkeit, trotzdem, also bei gestartetem TB eine Meldung zu kriegen oder die eMails automatisch verschicken zu lassen, wenn man online geht?