Beiträge von mgutt

    Hat noch mal jemand eine Antwort vom Entwickler bekommen? Ich hatte sie durchgehend im Einsatz. Sogar in der eigentlich nicht kompatiblen Version. Das Zurückschieben hat nie funktioniert, was aber kein Problem war, weil ich es mit einem Filter selbst machen konnte. Aber jetzt habe ich Thunderbird komplett neu eingerichtet, aber nach der manuellen Installation und ein paar Versuchen, stürzt Thunderbird regelmäßig ab oder die Mails werden doppelt und dreifach in den Posteingang zurückkopiert.


    Ich habe schon überlegt den Teil mit dem Zurückkopieren rauszuhacken. Ich habe allerdings noch keine Extension für Thunderbird geschrieben. Müsste ich mir erst einlesen. Daher wäre es interessant zu wissen was mit dem Entwickler ist.

    Ich weiß schon alt, aber habe auch gerade nach dieser Lösung gesucht. Ich mache es nun so:


    1.) Die Erweiterung Schedule Filters installieren:

    https://addons.mozilla.org/en-…rd/addon/shedule-filters/


    2.) Den Spam-Ordner anklicken und dann über Extras -> Add message filters in folder schedule... z.B. pro Minute alle Filter ausführen lassen.



    3.) Nun brauchen wir einen passenden Filter. In meinem Fall habe ich in den Quelltext einer Spam-Mail geschaut und da fand ich diese Stelle:

    Code
    1. X-Spam-Score: 15.0 (+++++++++++++++)
    2. X-Spam-Flag: YES
    3. X-Spam-Report: Spam detection software, running on the system "example.net", has identified this incoming email as possible spam. The original message has been attached to this so you can view it (if it isn't spam) or label similar future email. If you have any questions, see spam@example.net for details.


    Also habe ich einen neuen Filter angelegt und als Bedingung "Anpassen..." gewählt:





    und dort dann "X-Spam-Flag" als neue Kopfzeile hinzugefügt:



    Als Auslöser dann "enthält YES" und als Aktion eben "Als gelesen markieren". Und schon läuft die Laube :)



    Die Schedule Filters Extension ist ein echter Geheimtipp. So eine Funktion sollte in Thunderbird enthalten sein. Mit dieser Extension habe ich auch meine lang gewünschte Zero Inbox Funktion umgesetzt (also Mails auf Wiedervorlage legen, die dann automatisch nach Ablauf von Zeit X wieder in den Posteingang verschoben werden).

    Ich erfasse meine Arbeitszeit mit dem Programm Manic-Time. Dies wertet die Fenstertitel eines Programms aus. Wenn ich nun eine E-Mail beantworte, dann steht im Fenstertitel nur das was im Betreff steht. Also lapidar "Verfassen: Anfrage":



    Das kann ich dann nicht als Begriff einem bestimmten Projekt zuordnen. Kennt jemand eine Erweiterung, die (wenn auch durch Zufall) den Empfängernamen / E-Mailadresse im Fenstertitel ergänzt?


    EDIT1:
    Hier wird darauf eingegangen wie man das "Verfassen:" entfernen kann:
    http://forums.mozillazine.org/viewtopic.php?f=39&t=2067101


    Allerdings ist aktuell ein Bug in TB45 ,der das verhindert.


    EDIT2:
    Diese Erweiterung ist nicht mehr kompatibel, aber vielleicht kann man dem Quelltext was entnehmen:
    https://addons.mozilla.org/de/…ix-tb-titlebar-extension/

    Ich weiß schon älter, aber evtl. sucht ja jemand noch nach einer Lösung. Das sollte gehen. Textdatei erstellen mit folgendem Inhalt:


    Code
    1. start /min "" "C:\Program Files (x86)\Mozilla Thunderbird\thunderbird.exe"

    Dann umbenennen in "ThunderbirdAutostart.bat", Windows+R drücken für die Prompt und "shell:startup" eingeben, Enter und die bat in das Verzeichnis packen. Danach sollte Thunderbird beim Windows-Start immer minimiert aufgehen. Das es im Tray landet sollte dann aber eine Extension übernehmen.

    Im Englischen heißt die Komprimierung von TB "compacting" und das heißt auf Deutsch eher was wie "re-organisieren". In der englischen TB Community wird man auch direkt auf die KB verwiesen, wenn man versehentlich Komprimierung (compression) sagt:


    http://kb.mozillazine.org/Thunderbird_%3a_Tips_%3a_Compacting_Folders


    Zitat

    "Compacting" a folder has nothing to do with compressing


    Die Mails werden von TB einfach nur hintereinander in einer Datenbank-Datei abgespeichert. Es wird also überhaupt nicht mal versucht Speicherplatz zu sparen, sondern sie wollen einfach nur alle Mails in einer Datei haben. Ich vermute mal, weil man zu Anfangszeiten von TB auf die Art die Suchfunktion sehr einfach umsetzen konnte.


    Tatsächlich verbraucht TB, solange die automatische Komprimierung nicht durchgeführt wird, sogar mehr Speicher, eben weil - wie du ja bereits angemerkt hast - nur dann die Mails aus der Datenbank verschwinden, wenn die "Komprimierung" aufgeräumt hat.


    Deswegen funktioniert auch das mit den "ab 20 MB komprimieren". Denn Thunderbird merkt sich einfach wie groß die Mails sind, die aus dem jeweiligen Ordner beim Löschen/Verschieben entfernt wurden und sobald deren Summe größer ist als 20 MB, fängt er mit der "Komprimierung" an.


    Deine Aussage, dass es "nur" auf das Dateisystem verlagert wird ist daher eigentlich falsch. Weil eben nie eine Komprimierung stattgefunden hat. Außerdem ist das sowieso kein Argument, denn ob nun einzelne EML-Dateien oder eine große Datenbank-Datei auf der Festplatte abgelegt werden, das Dateisystem würde die beide gleich gut komprimieren (z.B. bei einem komprimierten Laufwerk oder beim Erstellen von ZIP-Dateien durch ein Backup-Programm).


    Aber die restlichen Vorteile sprechen alle klar für einzelne EML-Dateien (native Suche im Betriebssystem, inkrementelle Backups, geringe oder keine Datenverluste bei Zugriff durch Virenscanner oder bei Abstürzen von TB, usw.). Eben alles das was heute TB manchmal träge oder fehlerhaft erscheinen lässt.



    Übrigens funktioniert es doch noch nicht so perfekt wie ich es gehofft habe. Ich habe vergessen, dass Schlagworte nicht überschrieben, sondern hinzugefügt werden. D.h. eine bereits wieder vorgelegte E-Mail hat jetzt einfach beide Schlagworte und kommt daher direkt wieder in den Posteingang zurück, wenn ich sie noch mal auf Wiedervorlage lege. Und mailmindr kann leider keine Schlagworte entfernen. TBs Filter leider auch nicht. :(


    Update
    Jetzt aber. Man was für eine Geburt. Ich brauchte noch das Add-On FiltaQuilla:
    https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/filtaquilla/


    Dort habe ich "Remove tag" aktiviert, den ich nun im Filter auswählen kann:


    Also ist es jetzt so:
    - mailmindr verschiebt die Mail in Ordner "Später"
    - mailmindr setzt nach Ablauf der Zeit das Schlagwort "Wiedervorlage"
    - der TB Filter (ausgelöst durch Shedule-Filters) mit der Option "Remove Tag" (hinzugefügt durch FiltaQuilla) verschiebt die Mail in den Posteingang und entfernt das Schlagwort


    So ein Aufwand und nur weil mailmindr nicht ordentlich funktioniert.

    Ja ich weiß, aber ich habe die Standardeinstellung, also die automatische Komprimierung ab 20 MB aktiv und so oft wie ich nach dem Löschen einer E-Mail warten muss, scheint das mindestens 1x am Tag zu laufen. Ich habe auch mal den Posteingang abgeglichen. 300 Mails umfassen ca. 80 MB, sowohl wenn ich sie manuell rauskopiere als auch wenn ich mir die Inbox-Datei anschaue und auch nach einer manuellen Komprimierung bleibt es dabei.


    Ich mag diese Komprimierung bzw. ist ja nur eine "Verdichtung" sowieso nicht. Am liebsten würde ich maildir als Format auswählen, aber das ist ja leider noch Beta.

    Meinen Papierkorb habe ich so eingestellt, dass er alle Mails, die älter sind als 180 Tage automatisch löscht. Es gibt sehr seltene Fälle in denen ich gelöschte Mails doch noch mal brauche und dann reichte diese Zeitspanne bisher immer:


    Mein Posteingang ist dagegen übersichtlich gehalten, da ich sofort alles unwichtige (Spam, Newsletter, etc.) lösche und erledigten Schriftverkehr archiviere. Daher wird der Ordner mit den Wiedervorlagen auch niemals wirklich voll sein.


    Und sonst gehe ich noch hin und trenne Dateianhänge von alten Mails mit dem Add-On FiltaQuilla und einem manuellen Thunderbird-Filter ab. Ich muss dazu aber sagen, dass TB beim Ausführen dieses Filters regelmäßig abstürzt. Daher lasse ich den nur bei wirklich alten Mails greifen (Älter als 5 Jahre):

    Ich möchte z.B. eine Mail anklicken, dann die Taste "4" drücken um das Schlagwort "Zu erledigen" zuzuweisen und schon soll die Mail automatisch in den Unterordner "Zu erledigen" verschoben werden. Ein Schlagwort ist dabei jetzt nur ein Beispiel. Es könnten auch andere Auslöser wie Änderungen der Priorität, Kennzeichnung, Junk-Status, Alter der Mail, etc. sein.


    Das Problem nun bei den Thunderbird-Filtern ist, dass sie genau dann nicht automatisch starten. Es gibt ja nur diese Auslöser:
    - Manuell Ausführen = im Menü "Filter auf Ordner anwenden" auswählen
    - Nachrichtenabruf = wenn Mail vom Server geladen wird
    - Archivieren = wenn Archivieren-Button gedrückt wird
    - Versand = wenn Senden-Button gedrückt wird


    Und die Automatik greift nur beim Posteingang. Hier hilft zwar der oben genannte Trick, aber der funktioniert nur bei IMAP, denn nur da führt ein Anklicken eines Ordners zum Abgleich der Mails mit dem Server und das scheint dann auch die Filter automatisch starten zu lassen. Bei lokalen Ordnern eines POP3 Kontos passiert genau das aber nicht. Es fehlt hier also in TB ein entsprechender Auslöser.


    Natürlich kann man immer wieder manuell "Filter auf Ordner anwenden" ausführen, aber das ist unkomfortabel. Aber auch das ständige Wechseln zwischen zwei IMAP-Ordnern ist ja jetzt auch nicht wirklich nutzerfreundlich.


    Ich habe daher viel auf Deutsch und Englisch gesucht, aber einfach nichts gefunden, was genau diese Funktion erfüllt, weshalb ich dann hier im Forum geschrieben habe. Aber gerade eben habe ich beim Ausprobieren verschiedener Suchkombinationen im Store selbst endlich ein Add-On namens "Shedule filters":gefunden, das mir hilft:
    https://addons.mozilla.org/de/…rd/addon/shedule-filters/


    Damit kann man über Extras -> "Add message filters in folder shedule" den gerade offenen Ordner mit einem X Minuten Intervall versehen, bei dem die Filter automatisch ausgeführt werden.


    Jetzt zu dem Grund warum ich das brauche. Ich nutze das in Kombination mit dem Add-On "mailmindr":
    https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/mailmindr/


    Mailmindr macht es möglich eine E-Mail nach x Minuten/Stunden/Tagen auf Wiedervorlage zu setzen. Tut man das, verschiebt sich die E-Mail in einen Unterordner und sobald die Zeit abgelaufen ist, führt es zu einer der vorher festgelegten Aktion:
    - Kennzeichnen
    - Schlagwort setzen
    - als ungelesen markieren
    - verschieben
    - kopieren


    Leider gehen genau die letzten beiden Punkte nicht. Ich vermute wegen der selben POP3 / Lokale Ordner Problematik. Ich habe dazu schon den Entwickler angeschrieben, aber da gab es bisher leider kein Feedback.


    Jedenfalls hingen meine Wiedervorlagen alle im Unterordner fest und kamen nicht mehr zurück in den Posteingang. Das war natürlich doof.


    Jetzt in Kombination mit Shedule-Filters mache ich es so:
    - mailmindr verschiebt in den Unterordner "Wiedervorlagen"
    - nach Ablauf der Zeit markiert mailmindr die E-Mail mit dem Schlagwort "Wiedervorlage"
    - in Thunderbird ist ein Filter eingestellt, der alle E-Mails mit dem Schlagwort "Wiedervorlage" in den Posteingang verschiebt
    - Shedule-Filters führt alle X Minuten im Ordner "Wiedervorlagen" den Filter aus und die E-Mail wird verschoben.


    Alles komplett automatisch, wie ich mir das schon seit Jahren wünsche. Damit hat Thunderbird nun eine vollwertige Snooze-Funktion (Zero Inbox) wie man sie auch von Apple, Gmail usw kennt. Ich muss also nicht ständig eher unwichtige Mails überspringen oder mir ein eigenes System ausdenken womit ich wichtige Mails in Unterordnern einsortiere. Ich mache es stattdessen andersherum und lasse nur die wichtigen Mails im Posteingang und alle unwichtigen gehen in die Wiedervorlage und poppen eben dann auf, wenn ich es für richtig halte.



    Ich find's Hammer :mrgreen:

    Ich habe mittlerweile auch verstanden, dass es nicht automatisch geht, außer die Mail kommt gerade frisch rein. Oder aber man setzt im Filter den Haken bei "Archiv" und drückt "Archivieren" bei der E-Mail. Oder eben beim "Versand" den Haken setzen und beim Versenden einer Mail startet dann der Filter.


    Zumindest bei IMAP gibt es wohl eine Art Notlösung, wenn ich das richtig verstanden habe:
    http://superuser.com/a/577099


    Zitat

    create a new string preference "mail.server.default.applyIncomingFilters" to "true".

    Ich nutze aber POP. D.h. mein Ordner ist "offline" und da muss ich den Filter manuell anstoßen. Jetzt auch meine Frage wie die vom Thread-Ersteller: Gibt es dafür eine Lösung, dass es automatisch geht? z.B. mit einem Add-On?

    Leider war das keiner. Die Wiedervorlage ist sehr buggy. Der Entwickler meinte, dass manche Nutzer den Verlust von E-Mails beklagen. Das konnte ich zwar nicht feststellen, aber bei mir funktioniert aktuell schon gar nicht das Zurückschieben in den Posteingang. :(

    Das sieht sehr gut aus. Man kann mit dem Feature "Zero Inbox" den Posteingang nach und nach abarbeiten und E-Mails damit temporär "unsichtbar" machen. D.h. er verschiebt die für einen Zeitraum von X in einen gewünschten Unterordner:



    Dann kann man wählen was nach Ablauf der Zeit passiert. Also zurückschieben in den Posteingang oder z.B. ungelesen markieren:



    Ich schreibe mal dem Entwickler, dass ich mir beides wünschen würde, aber zurückschieben ist wie gesagt genau das was ich mir wünsche.


    Jedenfalls sehr genial, sollte sich jeder mal anschauen! Vielen Dank!


    P.S. der Entwickler freut sich bestimmt über Spenden:
    http://mailmindr.net/

    Ich kann mich nicht mit der Methode anfreunden Mails im Posteingang zu stapeln oder sie in Unterordner nach Priorität zu verteilen. Viel lieber hätte ich gerne eine Art Button, mit dem ich E-Mails "nach unten" schieben oder für x Tage/Wochen unsichtbar schalten kann. Sie sollen also temporär gänzlich aus meinem Sichtfeld verschwinden und ich möchte dann wieder entscheiden ob ich sie nun bearbeiten möchte. Gibt es ein Add-On, das diese Funktion erfüllt?


    Ich bin nicht sicher, aber ich glaube die Email App von Apple hat so eine Funktion oder?


    Mit Schlagworten und Regeln komme ich da leider nicht weiter, weil ich das Alter einer E-Mail nicht ändern kann. Würde ich z.B. als Schlagwort "In 2 Wochen lesen" hinzufügen und eine Regel sortiert automatisch diese E-Mails in den Unterordner "2 Wochen", dann fehlt mir die Bedingungen mit der ich diese E-Mails nach 2 Wochen wieder rausholen oder neu an mich senden lassen kann. Außerdem funktionieren Filter ja nur beim Posteingang beim Empfang der E-Mail und nicht für bestimmte Unterordner.


    EDIT: Also bei Google Mail heißt das "Snooze" oder auf Deutsch "zurückstellen":
    https://support.google.com/inbox/answer/6067583?hl=de
    http://lifehacker.com/5886010/…-to-keep-your-inbox-empty


    Genau das würde ich mir für Thunderbird wünschen.

    Zitat von "mrb"

    dafür werden dir aber alle eingebetteten Bilder als Anhang angezeigt, wenn du die Mails in Reintext anschaust.


    Das war eine gute Lösung. Ansicht -> Nachrichteninhalt -> Reintext. Dann alle Mails durcharbeiten, wo was raus soll und dann eben wieder auf HTML umstellen. Danke!

    Ich habe auch mal die Identitäten geprüft. Auch mal zum Spaß eine Antwort-Adresse eingegeben (also ist keine definiert, um Deine Frage zu beantworten). Die wird sofort bei den normalen Kontoeinstellungen übernommen. Scheint also der gleiche Datensatz zu sein (ich habe auch nur eine Identität pro Konto).


    Interessant ist auch Folgendes:
    Wenn ich an einen Alias meiner eigenen E-Mail-Adresse eine E-Mail sende und dann im Posteingang auf diese E-Mail erneut antworte, dann übernimmt er nicht meine eigene (von der die E-Mail ja kommt), sondern den Alias. Es geht also wie gewünscht bei empfangenen E-Mails, aber nicht bei gesendeten. Völlig konfus.

    Ich habe zwei Konten, bei denen ich jeweils auf eine von mir abgesendete E-Mail antworte (um z.B. noch etwas zu ergänzen).


    Das eine Konto übernimmt den Absender (als meine E-Mail-Adresse = unerwünschtes Verhalten):


    und das zweite Konto den Empfänger (erwünschtes Verhalten):


    Ich habe beide Konteneinstellungen verglichen. Ich sehe keinen Unterschied (bis auf Mail-Server und Zugangsdaten). Ich habe dann sogar die Signaturen usw. übernommen, damit so gut wie alles exakt gleich eingestellt ist.


    Also entweder habe ich etwas übersehen oder es gibt einen Fehler. Was meint Ihr?